Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 28
Like Tree12Likes

Slightly Mad Studios entwickeln eigene Konsole

Diskutiere Slightly Mad Studios entwickeln eigene Konsole im News Forum im Bereich Xbox One; Auf Twitter hat Ian Bell, Chef der Slightly Mad Studios, die Entwicklung einer eigenen Konsole bekannt gegeben. 4K und VR in 60FPS sollen geboten werden. ...


  1. #1
    SamFlynn

    Slightly Mad Studios entwickeln eigene Konsole

    Auf Twitter hat Ian Bell, Chef der Slightly Mad Studios, die Entwicklung einer eigenen Konsole bekannt gegeben. 4K und VR in 60FPS sollen geboten werden.

    Quelle:PLAYM
    http://www.playm.de/2019/01/slightly...etzung-433535/

  2. Anzeige
    Schau mal hier: Slightly Mad Studios entwickeln eigene Konsole. Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Boarder76
    Krass, in 10 Jahren darf man eh kein Auto mehr fahren in Deutschland. Dann her mit den starken Konsolen, mit super Grafik, das man Autofahren jedenfalls realistisch simulieren kann.

  4. #3
    Marces
    Denke noch eine Konsole braucht kein Mensch.Sony,MS,Nintendo reichen um alle Bedürfnisse,Geschmäcker zu bedienen.

  5. #4
    illmotion
    Ich habe bei Project Cars bereits gesagt, dass Ian Bell Größenwahnsinnig ist... Und jetzt sowas.

    Mal gucken was das wird.

  6. #5
    KamiKateR 1990
    Ich denke im Endeffekt ists einfach nur nen PC wie die Steam Machine (https://store.steampowered.com/sale/...hines?l=german) der durch eine Software ein GUI aufgezwungen kriegt, bei dem man dann eben etwas hat, was ähnlich dem Dashboard der Xbox oder PS4 ist (siehe eben nochmal Steam Machine).
    Das ist nix besonderes, die Entwickler müssen weiterhin einfach nur PC Games machen und jeder kann sein VR Headset anschließen und fertig. Das einzig interessante an dem Thema ist, dass die Einrichtung von allen wesentlichen Komponenten wohl vollautomatisch laufen wird (wie eben bei ner Konsole üblich) und der Nutzer einfach nur die Sachen anschließen muss, um die Sachen zu nutzen.

    Das wird keine Konsole sein, wie wir sie mit der Xbox One, PS4 oder Switch aktuell haben und was wir unter eben diesen Geräten verstehen.

  7. #6
    SamFlynn
    Zitat Zitat von KamiKateR 1990 Beitrag anzeigen

    Das wird keine Konsole sein, wie wir sie mit der Xbox One, PS4 oder Switch aktuell haben und was wir unter eben diesen Geräten verstehen.
    wie kommst du denn darauf? laut bell wird es aber eine konsole sein. so wie eine xbox oder ps4.

  8. #7
    slezer
    Das wird nichts ernstes werden. Versprochen. Vertraut mir

  9. #8
    KamiKateR 1990
    Zitat Zitat von SamFlynn Beitrag anzeigen
    wie kommst du denn darauf? laut bell wird es aber eine konsole sein. so wie eine xbox oder ps4.
    Slightly Mad Studios haben schlicht und einfach nicht genug finanzielle Mittel eine eigene Konsole auf den Markt zu schmeißen. Die Entwicklung der Hardware+Kühlungslösung kostet schon immens. Dann muss noch unfassbar viel Geld ins Marketing geschossen werden, damit die Kunden die Konsole als taugliches Gaming Gerät akzeptiert wird (und das muss in großen Zahlen passieren damit der nächste Punkt den ich nenne überhaupt angegangen werden kann).
    Die ENTWICKLER müssten die Konsole mit Spielen versorgen. Wenn die Konsole aber im Regal liegen bleibt, gibts keine Spieleports auf die Konsole. Wenn keine Spieleports da sind, gibts nix zu zocken und keiner kauft die Konsole. Also muss neben dem Marketing auch viel Geld an die Entwickler im Releasezeitraum fließen, damit diese auch für die neue Konsole portieren.

    Und jetzt will mir jemand erzählen, dass die DAFÜR die Gelder selbst oder durch Investoren gesammelt haben? Glaub ich nicht.

    Leichter ist dagegen die Lösung wie oben beschrieben:
    Windows PC mit GUI zum einloggen in Steam, Origins, Microsoft Store und Uplay und alles andere im Hintergrund laufen lassen.
    Fertig.

  10. #9
    SamFlynn
    @Kami
    Also da halt ich mich lieber an die Aussage von Bell. Aber natürlich darfst du gerne raten, was es werden wird.

  11. #10
    Xenobyte
    Das wird nichts, dafür ist der Markt zu umkämpft.

  12. #11
    KamiKateR 1990
    Zitat Zitat von SamFlynn Beitrag anzeigen
    @Kami
    Also da halt ich mich lieber an die Aussage von Bell. Aber natürlich darfst du gerne raten, was es werden wird.
    Bell ist genauso ne Pfeife wie bei jedem anderen Unternehmen an der Spitze. Keine Ahnung von dem was sie da tun, sieht nur Zahlen und findets geil wenn viele Nullen hinten dran sind. Der Weg dahin: nicht sein Problem.

  13. #12
    Dino
    Amazon wollte doch auch in der Gamingindustrie mitmischen, vielleicht haben die da ihre Finger mit im Spiel, an den vorhandenen Resurcen soll es nicht scheitern

  14. #13
    KamiKateR 1990
    Zitat Zitat von Dino Beitrag anzeigen
    Amazon wollte doch auch in der Gamingindustrie mitmischen, vielleicht haben die da ihre Finger mit im Spiel, an den vorhandenen Resurcen soll es nicht scheitern
    Ich glaube wenn Amazon da die Finger im Spiel hat, dann würde die Aussage nicht von Slightly Mad kommen und es würde auch nicht Mad Box heißen.

  15. #14
    Marces
    Zitat Zitat von KamiKateR 1990 Beitrag anzeigen
    Ich glaube wenn Amazon da die Finger im Spiel hat, dann würde die Aussage nicht von Slightly Mad kommen und es würde auch nicht Mad Box heißen.
    Stimmt würde dann Amazon Box heissen

  16. #15
    Boarder76
    Nein, eher Amazon Firebox.
    Oder Alexas Pussy!

  17. #16
    Penny
    Nix gegen Alexa

    Gesendet von meinem SM-N910F mit Tapatalk

  18. #17
    Iceman8312
    Es gibt erste Bilder wie die Mad Box ausschauen könnte.
    Slightly Mad Studios entwickeln eigene Konsole-dwes4arv4aawn1h.jpg
    https://twitter.com/bell_sms/status/1081166165743792128

  19. #18
    KamiKateR 1990
    Yeahi Größenwahn + schlechte Designer.
    Ich warte mal geschmeidig auf den 01.04. da klärt er bestimmt den längsten Aprilscherz allerzeiten auf.

  20. #19
    Iceman8312
    Spiele sollen auf der Mad Box einfach zu entwickeln sein. Außerdem sollen drei große Investoren interessiert sein. Diese sollen die Entwicklungskosten übernehmen.
    http://www.gamezone.de/Slightly-Mad-...toren-1272831/

  21. #20
    Sunyracer
    Das ganze erinnert mich doch stark an die Steam Box. Viel Gedöns um nichts

    Gesendet von meinem BND-L21 mit Tapatalk

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen


  1. E3 2018: Microsoft präsentiert fünf neue eigene Studios: Microsoft scheint das Versprechen, das eigene First Party Line Up zu stärken einzuhalten. Auf der diesjährigen E3 stellte Xbox Chef Phil Spencer...



  2. Far Cry 4 - Wird hauptsächlich für PC entwickelt: Far Cry 4 wird bei Ubisoft in erster Linie auf dem PC entwickelt, wie Ubisofts Creative Director Alex Hutchinson bestätigt. Dadurch werden die...



  3. Artikel: Slightly Mad - Performancegewinn durch Dx12 liegt bei 30 Prozent auf der Xbo: Artikel lesen



  4. Kommt noch was von den MS studios?: Im grossen und ganzen bin ich zufrieden aber nun meine Frage an euch glaubt ihr das wars mit der E3 oder kommt doch noch was?? Die bombe.......:D



  5. Hitman - IO Interactive entwickelt neuen Teil: IO Interactive gibt bekannt, dass sich ein neues Hitman-Spiel für PS4 und Xbox One in Arbeit befindet. Darin wird Agent 47 um die ganze Welt...


Besucher kamen mit folgenden Suchbegriffen: