Metascore / Wertungen zu Spielen: Kaufentscheidend oder Bedeutungslos?

Diskutiere Metascore / Wertungen zu Spielen: Kaufentscheidend oder Bedeutungslos? im Allgemeines Forum Forum im Bereich Xbox One Forum; Der ein oder andere gute Blockbuster mehr mit sehr starken Wertungen hätte es auf der Xbox in dieser Gen schon sein können. Mit der Forza Horizon...
Iceman

Iceman

Moderator
Threadstarter
Dabei seit
28.01.2014
Beiträge
8.485
Fürs Marketing ist das schon wichtig. Mit Auszeichnungen auf dem Cover und hohen Wertungen kaufen die Leute das eher.
Da XBox Spiele bei solchen "Seiten" schlechter abschneiden, denken die Leute die Spiele auf der PS wären besser.
Der ein oder andere gute Blockbuster mehr mit sehr starken Wertungen hätte es auf der Xbox in dieser Gen schon sein können.
Mit der Forza Horizon Reihe hat Microsoft ja auch sehr gut abgeliefert. Bei den Action Adventures wie Quantum Break oder auch Crackdown 3 war schon noch Luft nach oben.
Ist zumindest meine Meinung. Konnte die Wertungen in beiden Fällen nachvollziehen. Vor allem bei Crackdown.
 
SamFlynn

SamFlynn

Dabei seit
23.07.2013
Beiträge
13.695
Xbox Gamertag
Wengolf
Bei den Action Adventures wie Quantum Break oder auch Crackdown 3 war schon noch Luft nach oben.
seh ich persönlich anders.

quantum break ist ein super spiel. echt gute story und starke charaktere. tolle grafik/effekte/sound/musik. gameplay mit den fähigkeiten macht echt laune. für mich ein rundum gelungenes spiel.

crackdown 3 ist einfach ein fungame mit echt gutem sound. hat ne echt schicke optik mit schönem hdr. gameplay ist klasse und geht gut von der hand. für crackdown fans wie mich perfekt.
 
Iceman

Iceman

Moderator
Threadstarter
Dabei seit
28.01.2014
Beiträge
8.485
seh ich persönlich anders.

crackdown 3 ist einfach ein fungame mit echt gutem sound. hat ne echt schicke optik mit schönem hdr. gameplay ist klasse und geht gut von der hand. für crackdown fans wie mich perfekt.
Das Gameplay war in Crackdown 3 wirklich spaßig. Das sehe ich auch so.
Beim Rest sehe ich das anders. Die Open World hat mich zum Beispiel für aktuelle Maßstäbe nicht beeindruckt. Gerade wenn man es mit anderen Open World Spielen wie die von Ubisoft und co. vergleicht. Ich meine jetzt nicht mal die Missionen. Sondern die ganze Inszenierung, Darstellung und Details der Welt.
 
KMChris95

KMChris95

Dabei seit
25.09.2017
Beiträge
545
Xbox Gamertag
KMChris95
So etwas als Kaufgrund zu nehmen zeigt nur dass diese Leute keine eigene Meinung haben.
Darum geht's nicht. Wie @Archie Medes schon schreibt, sind solche Tests und die damit verbundenen Wertungen wichtig für's Marketing. Es gibt eben viele, die sich einschlägig über solche Webseiten bzw. Magazine informieren, wie Spiel xy, das sie möglicherweise interessiert, insgesamt bewertet wird, damit man sich sicherer sein kann, keinen Fehlkauf zu tätigen. Und je höher dann die Wertung im Endeffekt ist, desto höher ist oftmals auch die Wahrscheinlichkeit, dass es von demjenigen gekauft wird. Was das Ganze zusätzlich problematisch macht, ist in meinen Augen der mit den Jahren stark gestiegene Anspruch an Videospiele. Ich habe oft schon in den Kommentaren diverser Newsseiten gelesen, wie Spiele, die "nur" eine 70er- oder schwache 80er-Wertung bekommen haben, als Müll bezeichnet wurden, den man sich auf keinen Fall kaufen sollte. Anscheinend werden Spiele bei einigen (vielen) nur dann noch gekauft, wenn sie eine 90+ bekommen. Für mich fernab der Realität.

4Players und andere Reviewer haben, zumindest meiner Meinung nach, also auch einen Anteil daran, dass bspw. viele Exklusivtitel von MS in dieser Generation, sei es jetzt Quantum Break etc. sehr underrated waren. Das ist ein Faktor, der beim Thema Verkaufszahlen mit reinspielt. Dass so etwas wie Marketing, Hardwarebasis, Genre und so weiter da natürlich auch was mit zu tun hat, sollte klar sein. Dass MS in der Vergangenheit auch öfters Dinge falsch gehandhabt hat, auch.

Gerade jetzt zum Ende der Generation hätte ich mir dann, wie @Iceman, auch den ein oder anderen Blockbuster erhofft, welcher nicht auf den Namen Forza, Gears oder Halo hört. Viele MS-Exclusives seit 2013 waren besser, als es oft behauptet wurde. Ich hatte mit neuen IPs wie Ryse, Sunset Overdrive und Recore meinen Spaß - Quantum Break, Ori und Cuphead gehören für mich mit zu den besten Spielen, die ich in den letzten Jahren erfahren durfte.

Dennoch fehlte da manchmal einfach was. Ich hoffe, das wird mit der neuen Gen besser. Zumal die XB1 zum Ende ihres Lebenszyklus eine klasse Konsole ist, was man nach dem verpatzten Start 2013 nicht unbedingt erwartet hat. Überall hat sich MS gesteigert: der Controller ist top, die Hardware mit One S und One X gut durchdacht, die Benutzeroberfläche ansprechend und die Kundenorientiertheit durch Dinge wie Play Anywhere, den Game Pass und so weiter der Konkurrenz von Sony und Nintendo weit voraus. Wenn dann noch die Spiele in Zukunft passen, kann ich mich nicht beschweren...
 
GaMeZoNe008

GaMeZoNe008

Dabei seit
05.05.2014
Beiträge
1.811
Xbox Gamertag
CRiZKo 008
Also der ungefähre Wertungsschnitt ist für mich schon nicht unwichtig.
Aber ich differenziere dabei halt. Es gibt durchaus Spiele die auf metacritic oder so runtergezogen werden (Metro Exodus) aus mehr oder weniger unverständlichen Gründen. Da muss man halt aufpassen, aber generell hilft es halt Tendenzen zu haben. Und so sollte man sich auch auf jeden Fall mal Gameplay reinziehen und schauen obs passt. Oder man hat halt die Seite, Streamer oder den Redakteur seines Vertrauens, der so ziemlich die gleiche Meinung hat wie man selbst, anhand dessen man dann schauen kann, ob ein Spiel passen könnte.
 
ArjenRobbenNr1

ArjenRobbenNr1

Dabei seit
31.12.2014
Beiträge
963
Xbox Gamertag
TheRockNr1
Ich gebe nichts auf diese Wertungen..
 
Iceman

Iceman

Moderator
Threadstarter
Dabei seit
28.01.2014
Beiträge
8.485
Bei Ori and the Blind Forest bekam die Xbox One-Version ne 87 (PC: 88). Als es dann 4 Jahre später für die Switch rauskam, hat der selbe Tester dem Spiel eine 90 gegeben. Irrsinn, oder? Und technisch kann die XB1-Version ggü der Switch-Fassung nicht in einem so viel schlechteren Zustand gewesen sein, dass 3% Unterschied gerechtfertigt wären, was auf dem Wertungs-Niveau schon sehr viel ist.

Wie auch schon bei Forza Horizon, wo glaube sogar erwähnt wird das der vierte Teil noch mal etwas besser ist als Teil 3. Bekommt dann aber keine bessere Wertung.
Ich warte schon auf den 4Players Rückblick der Konsolen Generation, wo man dann verkündet das die Xbox kein einziges Platin Award Spiel vorzuweisen hat :D (Platin gibt es ab einer Wertung von 90)
 
KMChris95

KMChris95

Dabei seit
25.09.2017
Beiträge
545
Xbox Gamertag
KMChris95
Gibt es hier vllt jemanden, der mal ein Praktikum in der Redaktion von 4Players machen will? Möchte nur mal wissen, ob man da direkt rausgeschmissen wird, wenn man ein Review zu einem Xbox-Exclusive macht und dem dann eine 90er-Wertung gibt...
 
DARK-THREAT

DARK-THREAT

Dabei seit
26.01.2014
Beiträge
8.583
Das Gameplay war in Crackdown 3 wirklich spaßig. Das sehe ich auch so.
Beim Rest sehe ich das anders. Die Open World hat mich zum Beispiel für aktuelle Maßstäbe nicht beeindruckt. Gerade wenn man es mit anderen Open World Spielen wie die von Ubisoft und co. vergleicht. Ich meine jetzt nicht mal die Missionen. Sondern die ganze Inszenierung, Darstellung und Details der Welt.
Crackdown 3 war aber auch kein AAA Game für 70 Euro.
 
Randall Flagg

Randall Flagg

Dabei seit
30.03.2015
Beiträge
339
Xbox Gamertag
CFG Randy Flagg
Ich lese Tests i.d.R. lediglich zur Unterhaltung.
Meistens bilden Tests nicht ab was ich eigentlich wissen möchte. Aber es gibt Ausnahmen.
Beim Jörg Luibl von 4 Players zum Beispiel, bekomme ich genau was ich haben möchte :
Einen subjektiven Bericht, der sich vor allem um die spielerischen Emotionen, um das Erleben dreht, mit einem Hauch Feuilleton. Damit kann ich etwas anfangen und weil Luibl einen sehr ähnlichen Geschmack hat, kann das durchaus als Beratung dienen. Seinen Test zum ersten Souls lese ich heute noch manchmal und habe sofort wieder Lust drauf.
Ganz ähnlich geht's mir mit Jochen Gebauer und seinem "Auf ein Bier" Podcast.
Da wird häufig die Meta Ebene diskutiert, Spielinhalte auch mal (über)interpretiert und spannende Blickwinkel eröffnet. Das ist einfach sehr intelligent und betrachtet das Gaming so, wie es hoffentlich mal wird. Film und Buch sind dort längst angelangt.
So etwas möchte ich lesen/hören und dafür zahle ich dann auch gerne.

Mit dem klassischen 0815 Test, der eigentlich nur irgendwelche Checkboxen abhakt und dabei Objektivität vorgaukelt, kann ich nichts anfangen.
Um mir einen spielerischen/optischen Eindruck zu verschaffen, schaue ich dann mal in ein Let's Play rein.
Meistens irgendwo mitten im Spiel, wo die Kernmechaniken alle schon verfügbar sind. Da reichen mir dann auch ein paar Minuten,um Bescheid zu wissen.
Mein erstes rudimentäres Spiel war Pong, dass erste ernsthafte "Alex Kidd in Miracle World" auf dem Master System.
Ich habe inzwischen einfach selbst genug Erfahrung und kann gut einschätzen was mich anspricht.
No offense, aber dafür brauche ich keinen Mittzwanziger, der einen Plus/Minus und Meinungskästen anfertigt, wo er mich berät.
Von Metascore brauchen wir nicht reden, dass bringt mir rein gar nichts.
Nur wenn mal wieder ein Fan War tobt oder die Meute in Rage ist, mache ich eine Ausnahme.
(The last of us 2 war wieder extrem unterhaltsam.)
Die Meta Score Texte sind zwar auch pure Emotionen, aber eben sehr rohe und nicht sonderlich reflektiert. Da geht es eher ums Abreagieren, denke ich.
Letztlich ist die Idee gut, aber genau wie bei Wikipedia, funktioniert es im Endeffekt nicht. Weil Menschen eben Menschen sind.
 
DARK-THREAT

DARK-THREAT

Dabei seit
26.01.2014
Beiträge
8.583
War Crackdown 3 nicht sogar Vollpreis? Ich dachte. Bin mir aber nicht sicher. Habe es über den Game Pass gespielt.
Ich glaube es waren 50 Euro zum Release. Dank Gamepass weiß man das aber wohl nicht mehr so ganz. Der Preis von dem Spiel sank auch extrem schnell ins Bodenlose.
 
AK1504

AK1504

Dabei seit
18.08.2014
Beiträge
2.024
Xbox Gamertag
x Ak1504 x
Ich würde fast soweit gehen und sagen das Tests nur für Fakten gut sind also um rauszufinden wieviel Content ein Game hat oder wie die Performance ist ect. Als Beispiel eines Auto Tests hätte man bei der Angabe von Leistung, Kofferraumvolumen immer verlässliche Ergebnisse egal wo man sich informiert.

M.M.n. wird es bei Story, Handling in einem Racing Game/Simulation ect. schwer da dort nur der Geschmack, Vorlieben des Testers zu tragen kommen meist. Es sei denn das jeweillige Game ist kompletter Kerschrott xD
 
Zuletzt bearbeitet:
DeinTeddybaer

DeinTeddybaer

Dabei seit
14.01.2014
Beiträge
11.156
Xbox Gamertag
Dein Teddybaer
Ich glaube es waren 40 Euro zum Release. Dank Gamepass weiß man das aber wohl nicht mehr so ganz. Der Preis von dem Spiel sank auch extrem schnell ins Bodenlose.
Es sollte am Anfang nur 50 kosten, aufgrund der hohen Entwicklungskosten und - zeit, war es am Ende aber Vollpreis
 
KumbaYaMyLord

KumbaYaMyLord

Dabei seit
01.12.2013
Beiträge
11.019
Xbox Gamertag
KumbajaMyLord
Naja, ich denk mal schon das man Spiele durch Bewertungen schon einordnen kann.

Jedoch ist natürlich für einen shooter fan ein age of empires nicht so gut, und anders herum. Geschmackssache, CoD bekommt auch immer gute Bewertungen,... .
Zur Einordnung lese ich gerne Spiele Reviews. Auch um etwas über das Spiel inhaltlich zu erfahren.

Das mache ich seit Power Play und ASM (Aktueller Software Markt) in den späten 80zigern. Die Reviews waren immer gefärbt durch die persönliche Meinung des Verfassers, das wurde damals immer mit einem Schmunzeln gelesen. Man kannte die Redakteure und ihren Stil.

Hier mal zum reinlesen, wie detailliert früher über Spiele geschrieben berichtet wurde, da hatte der Redakteur das Spiel auch schon fast durchgespielt 😅


Heute kennt man Redakteure kaum noch, nur noch Richtungen einiger Plattformen, z.B. weiß ich für mich das die IGN Bewertungen oft meinem Geschmack entsprechen.

Was ich persönlich nie mache, die Wertung eines Shooters von 92% mit der eines Jump n Run von 75% zu vergleichen, wenn mir eines der Genres sowieso besser gefällt. Das ist klar.

Metacritic hat anfangs etwas Schwung in den Bewertungsdschungel gebracht. Mittlerweile wissen die Publisher aber wohl wie sie die Zahlen beeinflussen können und wenn da schnell nach Release 95-100% stehen sollte man misstrauisch sein und lieber ein Gameplay Video ansehen. Allein die Plattformen die so schnell, viele Punkte vergeben, mal ehrlich, die Namen 😂 Hier mal ein paar...

Xbox World
Xbox Nation
Xbox Solution
Xbox Planet
Xbox Universum
Xbox Ultimate
....

(bei Playstation genauso)

Aber ist doch so. Da werden einfach zig Rewiews generiert um die Meta-Wertung nach oben zu treiben. Also wie gesagt, Gameplay Video und Vorerfahrungen hauptsächlich, beeinflussen meine Kaufentscheidung
 
Zuletzt bearbeitet:
Miieep

Miieep

Dabei seit
27.11.2017
Beiträge
1.233
Bewertungen sind für meine Kaufentscheidung völlig bedeutungslos. Mittlerweile kenn ich meinen Geschmack gut genug, um zu wissen, ob das Spiel mir gefallen könnte. Wenn ich mir unsicher bin, lese ich keinen Test, sondern schaue mir ein Video zum Spiel an. Oder ich frage Freunde, die das Spiel auch schon gespielt haben. Die Bewertungen von Testern gehen einfach viel zu oft mit meiner persönlichen Bewertung auseinander.

Trotzdem lese ich mir gern Reviews durch. Meistens endet es damit, dass ich fassungslos bin, warum ein Spiel das ich mochte so schlecht bewertet wurde :D oder anders herum...
 
KMChris95

KMChris95

Dabei seit
25.09.2017
Beiträge
545
Xbox Gamertag
KMChris95
Crackdown 3 war aber auch kein AAA Game für 70 Euro.
Schwierig zu beurteilen, weil man von außen nicht genau weiß, wie es bei der Entwicklung gelaufen ist. Geht es nach den Entwicklungskosten bzw. dem eingesetzten Kapital, dann ist Crackdown 3 auf jeden Fall AAA. So viel Geld, wie MS da verbrannt hat, kann es demnach nur AAA sein. Die UVP von 69,99 zum Launch unterstreicht das nochmal. Wobei ich davon ausgehe, dass kaum jemand dafür Vollpreis bezahlt hat.

Wäre, meiner Meinung nach zumindest, ein Fehlkauf gewesen. Hab die Kampagne zwar via Game Pass durchgespielt, fand es auch ganz spaßig zwischendurch - mehr aber auch nicht. Im Endeffekt ist es bei mir mit einer 7,25 (um auf das Thema zurückzukommen) eigentlich noch zu gut weggekommen. Metacritic liegt da schon ganz gut mit 60%, vllt noch ne 65 aber mehr auch nicht.
 
Thema:

Metascore / Wertungen zu Spielen: Kaufentscheidend oder Bedeutungslos?

Metascore / Wertungen zu Spielen: Kaufentscheidend oder Bedeutungslos? - Ähnliche Themen

  • Minecraft Dungeons: Wertungen zum Spiel sind da

    Minecraft Dungeons: Wertungen zum Spiel sind da: Die Wertungen für Minecraft Dungeons sind da und diese fallen ganz ok aus. Minecraft Dungeons ist vom Prinzip gut gelungen. Allerdings fällt die...
  • Gears Tactics erhält gute Wertungen

    Gears Tactics erhält gute Wertungen: Ein Rundenstrategie Spiel im Gears Universum. Das sowas funktioniert zeigen die guten Wertungen zu Gears Tactics. Diese stammen ausschließlich von...
  • ESRB führt neuen Hinweis bei Bewertungen ein: Lootboxen und Zufallselemente

    ESRB führt neuen Hinweis bei Bewertungen ein: Lootboxen und Zufallselemente: Das finde ich mal richtig gut, sollte die USK auch machen. Nicht jeder informiert sich 24/7 über Spiele und hat alles auf dem Schirm, so würden...
  • Resident Evil 3 Remake: Gute Wertungen für die Neuauflage

    Resident Evil 3 Remake: Gute Wertungen für die Neuauflage: Am 3. April erscheint das Resident Evil 3 Remake. Die ersten Wertungen zum Spiel fallen positiv aus. Aktueller Metascore: 86 (Xbox One) , 80...
  • Bleeding Edge bekommt mittelmäßige Wertungen

    Bleeding Edge bekommt mittelmäßige Wertungen: Bleeding Edge, das neue Online Multiplayer Spiel von Ninja Theory bekommt bei den Tests eher Mittelmäßige Wertungen. Aktueller Metascore : 69...
  • Ähnliche Themen

    Oben