EA: Im letzten Quartal fast eine Milliarde Umsatz durch Mikrotransaktionen

Diskutiere EA: Im letzten Quartal fast eine Milliarde Umsatz durch Mikrotransaktionen im News Forum Forum im Bereich Xbox One Forum; EA hat im letzten Quartal über 900 Millionen Dollar Umsatz nur durch Mikrotransaktionen erzielt. Als Hauptspiele für diesen guten Umsatz werden...
Iceman

Iceman

Moderator
Threadstarter
Dabei seit
28.01.2014
Beiträge
8.480
EA hat im letzten Quartal über 900 Millionen Dollar Umsatz nur durch Mikrotransaktionen erzielt.

Als Hauptspiele für diesen guten Umsatz werden die jährlichen Sportspiele wie Fifa und Madden genannt. Auch Apex Legends wird positiv hervorgehoben.

 
Iceman

Iceman

Moderator
Threadstarter
Dabei seit
28.01.2014
Beiträge
8.480
Ich verteufel die Mikrotransaktionen nicht mal grundsätzlich. Ist immer die Frage bei welchem Spiel und was man dafür bekommt.
 
KumbaYaMyLord

KumbaYaMyLord

Dabei seit
01.12.2013
Beiträge
11.018
Xbox Gamertag
KumbajaMyLord
Die Gamer nutzen es (900 Millionen!) und EA verdient damit, wird ewig so weitergehen. Gut find ich es nicht
 
xKingTidusx

xKingTidusx

Dabei seit
01.01.2014
Beiträge
5.350
Xbox Gamertag
xKingTidusx
Ich verteufel die Mikrotransaktionen nicht mal grundsätzlich. Ist immer die Frage bei welchem Spiel und was man dafür bekommt.
Sehe ich auch so, solange diese nicht das Spiel negativ beeinflussen mit P2W oder ähnlichem.

Aber Sorgen gibt's dennoch, dass zeigt das man mit Games as a Service i.d.R deutlich erfolgreicher ist als mit klassischen Singleplayer Spielen, gibt zwar Ausnahmen..
 
graf von keks

graf von keks

Dabei seit
16.12.2014
Beiträge
1.742
Xbox Gamertag
graf von keks
Ist doch schön für ea.
Sie können das anbieten so viel sie wollen wenn ich in einem Spiel keinen Nachteil habe wenn ich nichts kaufe.
Wenn es Leute gibt die 20 Euro für eine digitale Hose ausgeben, bitte sie können sich auch 100 Hosen kaufen.
 
DARK-THREAT

DARK-THREAT

Dabei seit
26.01.2014
Beiträge
8.579
Wer das kauft, ist selber Schuld. Ich nutze diese MTAs nicht...
 
BASH4Y0U

BASH4Y0U

Dabei seit
26.05.2013
Beiträge
10.729
Xbox Gamertag
BASH4Y0U
Wird die Zukunft sein. Mit keinem anderen Service verdient man so viel Geld mit so wenig Arbeit
 
atticus_finch

atticus_finch

Dabei seit
16.10.2014
Beiträge
7.569
Xbox Gamertag
Chief Spilli
Wie weist EA eigentlich die Kosten für F2P Spiele aus. Umsatz ist nämlich nicht gleich Gewinn.

Ich heiße diese Microtransaktionen zwar auch nicht gut, wobei ich sie grundsätzlich für legitim halte, solange man nicht doppelt zur Kasse gebeten wird oder es Pay-to-Win ist.

Einzig Kids sollten hiervor geschützt werden, weshalb ich bei In-Game Käufen grundsätzlich eine USK Siegel von ab 16 Jahren für richtig halten würde.
 
KumbaYaMyLord

KumbaYaMyLord

Dabei seit
01.12.2013
Beiträge
11.018
Xbox Gamertag
KumbajaMyLord
Einzig Kids sollten hiervor geschützt werden, weshalb ich bei In-Game Käufen grundsätzlich eine USK Siegel von ab 16 Jahren für richtig halten würde.
Das wäre gut, aber durchsetzbar? Jede Mutti meldet heute ihr Kind freiwillig bei Steam, Epic,... an, auch wenn dort steht erst ab 16, 18 usw. Die Eltern müssen aufgeklärt werden, für die ist Spielen immer "Kinderzimmer" "gib das mal dem Kleinen dann ist Ruhe". Also ja, definitiv: Software Riegel und Elternbildung
 
Boarder76

Boarder76

Moderator
Dabei seit
07.09.2013
Beiträge
15.836
Wie weist EA eigentlich die Kosten für F2P Spiele aus. Umsatz ist nämlich nicht gleich Gewinn.

Ich heiße diese Microtransaktionen zwar auch nicht gut, wobei ich sie grundsätzlich für legitim halte, solange man nicht doppelt zur Kasse gebeten wird oder es Pay-to-Win ist.

Einzig Kids sollten hiervor geschützt werden, weshalb ich bei In-Game Käufen grundsätzlich eine USK Siegel von ab 16 Jahren für richtig halten würde.
Genau das macht Fortnite auch so gefährlich für Kinder.
Das Spiel müsste, wegen der Suchtgefahr, für Kinder unter 16 verboten werden.
 
LittleUnicorn

LittleUnicorn

Dabei seit
30.12.2014
Beiträge
1.349
Xbox Gamertag
Lupalya
Das immer auf EA getrommelt wird. Es gibt genauso andere Publisher und Spiele, die das genauso machen. Zenimax / Bethesda machen es in The Elder Scrolls Online ähnlich. Es grenzt schon fast an Pay to Win.. aber halt nur fast. Sie schauen immer , dass sie die Grenze nicht überschreiten. Aber Erfahrungsbonus kannst halt schon kaufen oder Skillpunkte von einem Charakter auf den anderen Charakter spiegeln lassen.

Noch dazu kosten dort Häuser bis zu 100 Euro oder Reittiere bis zu 40 Euro.

Dagegen wird aber nicht global gewettert... warum nicht? Ja frage ich mich auch. Die Fangemeinde ist vielleicht viel zu groß und verteidigt die Entwickler eher, als dass sie sie in die Pfanne hauen.

Ich mag viele EA Spiele sehr gerne spielen!

Ob man jetzt mit der Preispolitik einverstanden ist oder nicht... ich würde EA eher als teure Marke ansehen, wie Apple, Vorwerk und Adidas und Nike. Da ist meiner Meinung nach das Preis-Leistungs-Verhältnis auch nicht gegeben. Du zahlst halt hohe Summen für Produkte, die es woanders für 30% des Preises gibt.
 
Iceman

Iceman

Moderator
Threadstarter
Dabei seit
28.01.2014
Beiträge
8.480
Jeder basht gegen EA, also mache ich auch mal mit. So denken glaube viele.
Klar hat EA schon Mist verzapft. Sei es mit MTs. Oder sei es wegen Sachen wie Anthem. Aber andere Publisher haben es teils auch so gemacht. Davon abgesehen hat EA teils auch schon gut nachgebessert. (Battlefront 2). Und gute Spiele ohne solcher Kritikpunkte hat EA auch im Angebot.
 
Fischbrezel

Fischbrezel

Dabei seit
27.11.2013
Beiträge
4.459
Xbox Gamertag
Fischbrezel
EA war lange ein rotes Tuch für mich wegen der NFS Reihe. Spätestens nach Undercover konnte ich mir den rotz nicht mehr antun. Das letzte Most Wanted hat mich zu tiefst enttäuscht. Erst mit NFS 2015 hatte ich mal wieder etwas Spaß an der Reihe aber dennoch hat das Spiel einige dicke Minuspunkte. Und Apex hat mich am Anfang positiv überrascht. Wie es jetzt aussieht, weiß ich nicht, da ich lange kein Gold mehr hatte und jetzt komplett bei Forza hängen geblieben bin.

Aber auch andere Publisher haben mich zu tiefst enttäuscht. Ubisoft haben für mich z.b. AC gekillt in dem die Desmond sterben ließen. Black Flag war mein letztes AC. Der erste Teil von Watchdogs fand ich gut und habees gerne gespielt. Aber den zweiten Teil habe ich mir erst gar nicht gekauft, da ich keine hackenden Hipster spielen will. Das hat für mich nix mit Watchdogs zu tun gehabt. Hätten die mal lieber mit Aiden weiter gemacht...
 
Thema:

EA: Im letzten Quartal fast eine Milliarde Umsatz durch Mikrotransaktionen

EA: Im letzten Quartal fast eine Milliarde Umsatz durch Mikrotransaktionen - Ähnliche Themen

  • Release-Termin der letzten Episode bekannt

    Release-Termin der letzten Episode bekannt: Für die letzte Episode von Final Fantasy 15 (Ardyn-Episode) gibt es nun ein Release-Datum: Am 26. März wird der DLC erscheinen. Die Story spielt...
  • Blackscreen im Spiel , seit dem letzten Update

    Blackscreen im Spiel , seit dem letzten Update: Seit dem letzten Update, kann ich SoD2 nicht mehr spielen. Ich spiele über die xbox one. Das Spiel wurde gestartet und kam auch zum Hauptmenü...
  • Final Fantasy XV - Veränderungen in den letzten 10 Jahren

    Final Fantasy XV - Veränderungen in den letzten 10 Jahren: Noch dauert es etwas bis das Spiel Final Fantasy XV endlich im Handel erscheint. Um die verbleibende Zeit bis zum offiziellen Release am 30...
  • FIFA - Video vergleicht Strafstoßtechnik der letzten 21 Jahre (1994-2015)

    FIFA - Video vergleicht Strafstoßtechnik der letzten 21 Jahre (1994-2015): Täglich befinden wir uns auf der Suche nach Neuigkeiten rundum die Xbox One und Xbox 360, neuen Screenshots, Leaks und Gameplay Videos. Dabei...
  • Freunde Gamerscore / letzten 30 Tage

    Freunde Gamerscore / letzten 30 Tage: Hey Leute, dann eröffne ich meinen erstes Thema direkt mit einem Problem. Ich habe mir gestern eine Xbox One gekauft und hatte jede Menge...
  • Ähnliche Themen

    Oben