Ergebnis 1 bis 5 von 5
Like Tree2Likes
  • 1 Post By Anilman
  • 1 Post By the-sunny1991

Ubisoft-Chef lobt Abwärtkompatibilität

Diskutiere Ubisoft-Chef lobt Abwärtkompatibilität im Allgemeines Forum im Bereich Xbox One; Die diesjährige E3 ist zwar schon fast einen Monat her, die auf der weltgrößten Gaming-Messe angekündigte Abwärtskompatibilität der aktuellen Microsoft-Konsole ist in der Branche nach ...


  1. #1
    Der Creeple

    Ubisoft-Chef lobt Abwärtkompatibilität

    Die diesjährige E3 ist zwar schon fast einen Monat her, die auf der weltgrößten Gaming-Messe angekündigte Abwärtskompatibilität der aktuellen Microsoft-Konsole ist in der Branche nach wie vor ein Thema: Ubisoft-CEO Yves Guillemot lobte Microsoft für diese Entscheidung bzw. Umsetzung und meinte, dass dies für Spieler und auch die gesamte Gaming-Industrie gut sei.

    Im Rahmen eines Financial Calls mit Anlegern im Anschluss an die Bekanntgabe der jüngsten Geschäftszahlen lobte Ubisoft-Chef Yves Guillemot die Funktionalität überschwänglich (via Gamespot). Es sei sowohl für die Spieler als auch für die Industrie eine gute Nachricht, so Guillemot, dass Microsoft am "Kompatibilitätsaspekt arbeiten konnte".


    Der Chef des französischen Publishers erwähnte explizit Splinter Cell, da dies ein Spiele-Franchise sei, das bisher auf der Xbox One gar nicht nutzbar ist. Guillemot meinte, dass das "großartig" für die Reihe sei, da es der Marke helfen werde. Aus den Äußerungen des Ubisoft-Chefs kann man schließen, dass die Franzosen möglichst viele ihrer Titel für die Abwärtskompatibilität freigeben werden.

  2. Anzeige
    Hallo Der Creeple,

    schau Dir mal diese Ratgeber an. Vielleicht findest du dort etwas für dich.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Anilman
    Ubisoft ist wie activision und ea extrem gewinn orientiert.
    Die alten spiele werden quasi wieder gekauft bzw mehr xbox one käufe ergo mehr konsolen die ggf ein spiel von ubisoft kaufen könnten usw.

    Naja loben darf man immer aber man sollte mimmstinkefinger auf ubisoft zeigen

  4. #3
    Der Creeple
    Zitat Zitat von Anilman Beitrag anzeigen
    Ubisoft ist wie activision und ea extrem gewinn orientiert.
    Die alten spiele werden quasi wieder gekauft bzw mehr xbox one käufe ergo mehr konsolen die ggf ein spiel von ubisoft kaufen könnten usw.

    Naja loben darf man immer aber man sollte mimmstinkefinger auf ubisoft zeigen
    Sony hat sie auch gelobt obwohl es für ihnen wenig zu gewinnen gibt

  5. #4
    the-sunny1991
    Zitat Zitat von Der Creeple Beitrag anzeigen
    Sony hat sie auch gelobt obwohl es für ihnen wenig zu gewinnen gibt
    Ja damit die nicht wie die dummen da stehen

  6. #5
    Anilman
    Die ps4 Käufer sind ähnlich wie die zuschauer aus dem film gladiator.
    Egal was der gladiator macht alle lieben den...

    Naja ich will mehr spiele sehen die nicht mit einem day one patch kommen sondern fast perfekt.
    Weniger casual spiele sonder normale sonst werden die leute ggf "dümmer".
    So extrem simulator spiele verstehe ich das die net wirklich kommen sowas wie arma ist aber auch echt nur mit einarbeitungszeit spielbar.

    Es vergeht einem die lust am spielen wenn man nach kurzer zeit alles bekommt.
    Bei destiny monate rumgespielt bis man die rüstung erhielt um auf rang x zu kommen und jetzt bekommt man das sogar nach 1 raid schon fast hin ist lächerlich.

Ähnliche Themen


  1. Chef von Xbox: Phil Spencers Geschichte bei Microsoft: Hier gibt Phil Spencer ein kleines aber wirklich feines Statement zu seiner Geschichte bei Xbox. Außerdem erfährt man interessante Dinge, z.B. an...



  2. Phil Spencer jetzt chef der xbox Sparte: Das finde ich ist eine sehr gute Nachricht:) Hat sich in vergangenheit schon sehr für die xbox ins zeug gelegt! Denke dases kaum einen besseren...



  3. Ubisoft lobt PS4 in den Himmel: Hallo liebe Leute, Habe gestern einen Artikel gefunden bei dem ich echt schmunzeln musste. Der animation director Colin Graham gab im letzten...



  4. Stephen Elop - Neuer XBox Chef: Julie Larson-Green, die bisher für die Leitung der Microsoft Sparte "Devices and Studios" zuständig war, hat kürzlich ihren Rücktritt bekannt...


Besucher kamen mit folgenden Suchbegriffen: