Entwicklung der Gamer

Diskutiere Entwicklung der Gamer im Allgemeine Themen Forum im Bereich Xbox Forum; Es ist mir in letzter Zeit des Öfteren aufgefallen, dass der „Durchschnittsgamer“ im öffentlichen Raum eher von unterirdischer Intelligenz zu...
Boba Fett

Boba Fett

Threadstarter
Dabei seit
17.10.2020
Beiträge
900
Punkte für Reaktionen
594
Es ist mir in letzter Zeit des Öfteren aufgefallen, dass der „Durchschnittsgamer“ im öffentlichen Raum eher von unterirdischer Intelligenz zu zeugen scheint. Die Debatten werden unsachlich geführt und auf eine Erklärung wird mit Ignoranz reagiert. Wenige zeugen von „Game Sense“ oder auch nur irgendeinem Verständnis von Videogames allgemein. Verdummen die Nutzer mit fortschreitender Zeit, weil sie nur noch billige Battleroyals free-to-play spielen und ihr Geld für nutzlose Cosmetics aus dem Fenster werfen oder werden Spiele generell anspruchsloser? Ich versteh die Welt nicht mehr, kann natürlich auch an mir liegen aber aktuell fällt es mir sehr stark auf.
Ich bitte euch um eure, hoffentlich unterschiedlichen, Blickwinkel um dem Sachverhalt auf den Grund gehen zu können.
 
D

Der Dude

Dabei seit
26.08.2023
Beiträge
1.038
Punkte für Reaktionen
285
Wenige zeugen von „Game Sense“ oder auch nur irgendeinem Verständnis von Videogames allgemein. Verdummen die Nutzer mit fortschreitender Zeit, weil sie nur noch billige Battleroyals...
Kannst ja mal mit mir Apex auf nem recht hohen Niveau spielen. Du wirst überrascht sein wie viel Gamesens man da braucht. Apex ist im Grunde kein einfacher Shooter. Es ist ein Strategiespiel 😋
 
Boba Fett

Boba Fett

Threadstarter
Dabei seit
17.10.2020
Beiträge
900
Punkte für Reaktionen
594
Ich rede vom Durchschnittsgamer, bei Games mit höherem Anspruch tummeln sich auf den höheren Leveln natürlich nur die, die es geschafft haben. Gamesense entwickelt man auch, das hat unter anderem auch was mit Disziplin zu tun.
 
D

Der Dude

Dabei seit
26.08.2023
Beiträge
1.038
Punkte für Reaktionen
285
Ok durchschnittsgamer. Na dann hast du ja deine Antwort fast selbst gegeben. Ich habe generell das Gefühl, dass Spiele heutzutage ziemlich vercasualisiert sind. Alles wird so einfach wie möglich gemacht, damit mehr Leute Zugang habe. Wieso macht man das? Sicherlich nicht, weil man den Leuten eine Gefallen tun möchte. Man will wohl eher den Gewinn maximieren. Und MTX sind ein sehr einfacher und effizienter Weg.

Das erste Reittier in WoW hat mehr Geld eingebracht als das Starcraft 2 Wings of Liberty Addon. An dem Addon haben sicherlich hunderte Leute über Monate gearbeitet. Das Reittier macht nen Praktikant in paar Tagen alleine 😂
 
Boba Fett

Boba Fett

Threadstarter
Dabei seit
17.10.2020
Beiträge
900
Punkte für Reaktionen
594
Das erste Reittier in WoW hat mehr Geld eingebracht als das Starcraft 2 Wings of Liberty Addon. An dem Addon haben sicherlich hunderte Leute über Monate gearbeitet. Das Reittier macht nen Praktikant in paar Tagen alleine 😂
Oh Gott das ist so krank.
 
D

Der Dude

Dabei seit
26.08.2023
Beiträge
1.038
Punkte für Reaktionen
285
Oh Gott das ist so krank.
Ja natürlich ist das krank. Aber dann ist das hal leider auch nicht verwunderlich, dass der Mist überall drinnen ist. Sogar in scheiß Singleplayer heutzutage 😂
 
Boba Fett

Boba Fett

Threadstarter
Dabei seit
17.10.2020
Beiträge
900
Punkte für Reaktionen
594
Ich vermisse die Zeit wo Spiele zum Release fertig sein mussten. Da hat man sich noch Mühe gegeben, heute wird irgendwas dahingeschissen und dann wird nachgereicht. Man denke mal an Cyberpunk…
 
D

Der Dude

Dabei seit
26.08.2023
Beiträge
1.038
Punkte für Reaktionen
285
Oder überleg dir mal was folgendes. Ganz einfache Rechnung. Sony macht mit CoD 1 Mrd Umsatz auf Playstation. Die verkaufen so im Schnitt 10 Mio Einheiten von dem Spiel pro Jahr. Sony bekommt 30% von den Einnahmen. Das sind knapp 250 Millionen mit dem Spiel selbst. Ergo hast du knapp 750 Millionen bzw. das dreifache dessen mit cosmetics 😂
 
Boba Fett

Boba Fett

Threadstarter
Dabei seit
17.10.2020
Beiträge
900
Punkte für Reaktionen
594
Ja die Rechnungen in der Gaming Industrie sind alle krank. Was glaubst du was in der IT an Margen gemacht wird. Alle regen sich über ein Teil auf das ein paar Cent gekostet hätte. Der Hersteller spart dadurch aber mehrere Millionen. Angekommen XBOX hat 30 Millionen Einheiten seit 2020 verkauft und pro Einheit (der Einfachheit halber) $500 eingenommen haben, ist das ein Umsatz von 15 Millarden. Wenn man überlegt das der Controller etwas „billiger“ wirkt als der von der One und die hätten $1 gespart kommen nochmal 30 Millionen oben drauf. Von Games und Zubehör ganz zu schweigen. Wenn man sich mal Statistiken dazu anschaut wird einem ganz Flimmerant.
 
D

Der Dude

Dabei seit
26.08.2023
Beiträge
1.038
Punkte für Reaktionen
285
Das alles ist mittlerweile einfach nur unverschämt. Aber will gar nicht wissen, was passieren würde, dann wie Einnahmen wegbrechen würden. Dann können bestimmt 20 % der Leute in der Industrie ihre Sachen packen.
 
Boba Fett

Boba Fett

Threadstarter
Dabei seit
17.10.2020
Beiträge
900
Punkte für Reaktionen
594
Wohl eher mehr das stimmt.
 
Radi

Radi

Dabei seit
20.02.2024
Beiträge
66
Punkte für Reaktionen
21
Normalerweise halte ich mich aus Diskussionen raus aber hier hast du den Nagel auf den Kopf getroffen.
 
Flo Farmer

Flo Farmer

Dabei seit
23.11.2013
Beiträge
1.796
Punkte für Reaktionen
1.716
Xbox Gamertag
Jimmy#7683
Ich vermisse die Zeit wo Spiele zum Release fertig sein mussten. Da hat man sich noch Mühe gegeben, heute wird irgendwas dahingeschissen und dann wird nachgereicht. Man denke mal an Cyberpunk…
Ich erinnere an das NES, da war kein einziges Spiel zu Release fertig. Laufend Abstürze, laufend freezes, aber man hat es damals mit Humor genommen. Man kannte es halt nicht anders und war doch froh, überhaupt ein Computerspiel spielen zu können.
Gleiches galt für C64 oder Amiga, ebenso Abstürze und dergleichen.
Dass du die Gamingwelt mit „unterirdischer Intelligenz“ bezeichnest, empfinde ich nicht. Ich spiele mit meinen Freunden, und die würde ich nicht als dumm bezeichnen.
Debatten im Internet sind aber stets recht mühsam. So scheint doch mittlerweile jeder, Google sei Dank, ein Experte in jedem Bereich zu sein.
„Oh, du hattest recht mit deiner Aussage“ liest man so gut wie nie.
Gegenseitige Akzeptanz ist ausgestorben.

Früher hat man sich ein Spiel ausgesucht, darüber gelesen, diskutiert, und erst dann gekauft. Dann wurde es aber auch mit großer Freude durchgespielt.
Heute wird man vom Markt ja fast erschlagen.
Ebenso war früher ein Spiel um einiges schwieriger als heute. Unendlich viele Leben war unvorstellbar.
Probiert doch einfach einmal das stinknormale Gradius zu spielen. Das verlangt schon einiges an Geduld ab. Oder ein Wonderboy von vor fast 40 Jahren. Ein Klassiker, viele viele Stunden Übung waren notwendig, um überhaupt einmal in die Nähe der Endgegner zu kommen.
Gibt genügend weitere Beispiele.
Aber spricht man da von Intelligenz?
 
Boba Fett

Boba Fett

Threadstarter
Dabei seit
17.10.2020
Beiträge
900
Punkte für Reaktionen
594
Ich meine ja nicht die gesamte Gamingwelt, ich habe mich bewusst für den Terminus Durchschnittsgamer entschieden weil da eine breite Schnittmenge erfasst wird, natürlich sind die nicht alle dumm, das Forum hier zeigt doch, dass hier solche Hohlbratzen die absolute Ausnahme sind. NES war bei mir nur in der Kindheit bei SNES und N64 oder dann PS hab ich davon wenig mitbekommen.
Glaube bitte nicht, dass ich die alle als dumm abstempeln würde das steht mir gar nicht zu nur macht es den Anschein als wäre der Intellekt allgemein gesunken, da die Debatten zunehmend schlechter geführt werden (du hast recht im Netz ist es grundsätzlich schwierig).

Edit: Danke @Flo Farmer für den Blickwinkel da sind zwei Aspekte die ich nicht bedacht habe
 
Zuletzt bearbeitet:
Joe

Joe

Dabei seit
01.12.2016
Beiträge
11.891
Punkte für Reaktionen
6.917
Ich vermisse die Zeit wo Spiele zum Release fertig sein mussten. Da hat man sich noch Mühe gegeben, heute wird irgendwas dahingeschissen und dann wird nachgereicht. Man denke mal an Cyberpunk…
Wann war denn diese Zeit? Kaputte, gerushte Spiele gab es immer, und die früheren Spiele konnte man dann nicht mehr fixen, deswegen ist Gran Turismo 2 heute immer noch verbuggt und fehlerbehaftet wie doof, oder Spiele wie Gothic 3 kamen unterirdisch schlecht raus.

Ist ein Mythos dass es mal eine Zeit gab in der fertige Spiele raus kommen, das passiert auch heute noch
 
D

Der Dude

Dabei seit
26.08.2023
Beiträge
1.038
Punkte für Reaktionen
285
@Joker
Blizzard did it again 😂

Diablo ist am Ende. Die haben nun Leaderboards reingebracht. Der vermutliche größte Streamer hat mal die Season gestartet und war nach relativ kurzer Zeit schon top50. Hat sich natürlich gewundert warum. Weil es einfach niemand spielt 😂

Wenn im Sommer PoE2 kommt, dann wird sich niemand mehr um Diablo kümmern. Apropos PoE2. Ich muss noch knapp 350 € in Cosmetics investieren, damit ich defintiv eine Beta Key bekomme *duck und weg*
 
Boba Fett

Boba Fett

Threadstarter
Dabei seit
17.10.2020
Beiträge
900
Punkte für Reaktionen
594
Mach lieber glatt aufgerundet auf tausend.
Dann bist du safe.
Denn nur safe ist sicher!
 
Thema:

Entwicklung der Gamer

Entwicklung der Gamer - Ähnliche Themen

  • Entwickler kapert "Future of Gaming" Show um gegen NFT und Blockchain Games zu schimpfen

    Entwickler kapert "Future of Gaming" Show um gegen NFT und Blockchain Games zu schimpfen: War sehr unterhaltsam, ich bin da auch voll dabei. Der Müll hat im Gaming nix zu suchen...
  • Alan Wake 2 bereits in Entwicklung, wahrscheinlich von Epic Games gepublished (Insider / Gerücht)

    Alan Wake 2 bereits in Entwicklung, wahrscheinlich von Epic Games gepublished (Insider / Gerücht): Der Branchen-Insider Jeff Grubb, dessen Vorhersagen sich in letzter Zeit schon öfter bestätigt haben, hat in seinem gestrigen Stream verlautbaren...
  • Scalebound: Platinum Games würde die Entwicklung gerne fortsetzen

    Scalebound: Platinum Games würde die Entwicklung gerne fortsetzen: Platinum Games hätte Interesse daran, Scalebound weiter zu entwickeln und zu veröffentlichen. Jedoch liegen die Rechte der IP zu 100% bei...
  • Rockstar Games übernimmt Payday Entwickler

    Rockstar Games übernimmt Payday Entwickler: Rockstar Games wird den Payday Entwickler Dhruva Interactive übernehmen. Die Übernahme soll Rockstar 7,9 Millionen Dollar kosten. Quelle...
  • Playground Games holt sich neue Entwickler ins Boot

    Playground Games holt sich neue Entwickler ins Boot: Das Microsoft Studio Playground Games hat sich verstärkt und neue Entwickler von anderen Studios geholt. Darunter sind Leute von BioWare (Mass...
  • Ähnliche Themen

    Oben