[Theorie] Das große Ganze - Die Zukunft des Gaming

Diskutiere [Theorie] Das große Ganze - Die Zukunft des Gaming im Allgemeines Forum Forum im Bereich Xbox Forum; Da es aktuell mit Übernahmen und NFTs in der Gamingbranche drunter und drüber geht würde ich mit euch gerne diesen Beitrag teilen. Aus Respekt...
Ok.

Ok.

Threadstarter
Dabei seit
07.05.2020
Beiträge
3.909
Punkte für Reaktionen
1.516
Da es aktuell mit Übernahmen und NFTs in der Gamingbranche drunter und drüber geht würde ich mit euch gerne diesen Beitrag teilen. Aus Respekt gegen den User werde ich nur den link hier zur Verfügung stellen.

Ich finde den Beitrag ziemlich interessant wie das in Zukunft wirklich aussehen könnte.


Ich bin auf eure Meinung gespannt.
 
KMChris95

KMChris95

Dabei seit
25.09.2017
Beiträge
1.718
Punkte für Reaktionen
1.319
Xbox Gamertag
KMChris95
Ich denke, "das große Ganze" ist zu komplex, um es in ein paar wenigen Worten zusammenzufassen. An der Stelle verweise ich gerne nochmal auf den Gamespodcast von André Peschke, Jochen Gebauer und Ralf Adam, wo die Thematik in ihren vielen Facetten ausführlicher analysiert wurde:

Teilweise hatten sie "das große Ganze" auch schon bei der Übernahme von Bethesda im September 2020 angerissen:

Erst einmal denke ich, wie im entsprechenden Podcast auch argumentiert wurde, dass sich der Videospielemarkt langfristig in eine ähnliche Richtung wie der Film- und Serienmarkt entwickelt. Den Anfang haben wir damals schon zu Beginn der XB1-Generation gesehen, wo MS bereits sehr stark von physischen Datenträgern weg hin zu digitalen Verkäufen wollte. Spätestens seit dem Start des Game Pass wird diese Entwicklung weiter forciert.

Die Entwicklung könnte man quasi in fünf Schritte gliedern, die aber größtenteils gleichzeitig verlaufen:

Phase 1: Physische Datenträger (Stationäre Konsolen ohne Internet - bis Xbox Classic) | 1970er – etwa 2004
Phase 2: Mischung physische Datenträger & digitaler Direktvertrieb (Stationäre Konsolen mit Internet - X360, XB1 und Xbox Series X) | 2005–
Phase 3: Rein digitaler Direktvertrieb (Stationäre Konsolen ohne optisches Laufwerk - Xbox One S AD und Xbox Series S) | 2016–
Phase 4: Abo-Modell inklusive Streaming (Xbox Game Pass (inklusive Ultimate)) | 2017–
Phase 5: Streaming ohne physische Hardware (Stadia, Xbox als reiner Servicedienstleister (xCloud)) | 2019–

Es geht also erstens alles von "Besitzen" in Richtung "Stream" bzw "die Zugangslizenz erhalten" - bei Musik, Film und Serien ist der ganze physische Distributionszweig ja schon seit Jahren stark marginalisiert. Zweitens befindet sich der Videospielemarkt, wie eben auch Film- und Seriebranche in einer Konsolidierungsphase (nach langen Jahren der Diversifikation mit vielen unabhängigen Entwicklern und Publishern). Das Ergebnis daraus wird am Ende sein, dass es nur noch einige wenige Big Player gibt (nennt sich in der Wirtschaft auch "Oligopol"), die in Verbindung mit der ersten Entwicklung dann alle ihren eigenen Abo-/Streaming-Dienst haben werden (wie bei Film/Serien: Netflix, Amazon Prime, Disney+ oder bei Musik: Spotify, Deezer, YouTube Music etc), für den man monatlich seine Gebühren zahlt.

Zurück zum Thema: Warum macht Microsoft das alles überhaupt? Nun ja, es passt in Ihr ganzes Software-Geschäft mit Office, Windows, Cloud etc viel besser, als das klassische Konsolengeschäft an sich. Man baut mit den ganzen Übernahmen schon mal ordentlich vor für in Zukunft, wenn der Game Pass noch deutlich gewachsen ist und man sicherstellen muss, dass die Abonnenten den Game Pass nicht direkt wieder kündigen, sondern möglichst dauerhaft dafür Geld ausgeben. Dafür braucht man als Microsoft alle 2-3 Monate einen wirklich signifikanten Release, der auch einen gewissen Impact hat (vorwiegend AAA-Spiele mit hoher Beliebtheit und guter Zugänglichkeit; bspw Halo, Forza, Gears, CoD, Fallout, Elder Scrolls etc) und am besten noch viele Spiele, die nach dem GaaS-Modell funktionieren und jahrelang mit Content supportet werden.

Mal eine Milchmädchen-Rechnung aus vor allem betriebswirtschaftlicher Sicht:

Annahme/Zielsetzung: 50 Millionen dauerhafte Game Pass-Abonnenten | Preis: 10 USD (Standard-GP)
Umsätze pro Monat (nur aus dem Game Pass): 500 Millionen USD
/// Umsätze pro Jahr (nur aus dem Game Pass): 6 Milliarden USD


Und dabei fehlen noch die Einnahmen aus Ingame-Käufen/Mikrotransaktionen, Season-Passes, digitalen Verkäufen und viel mehr. Bei fast 170 Milliarden USD Umsatz des Gesamtkonzerns in 2021 klingt das natürlich nach wenig. Aber Preiserhöhungen oder höhere Abonnentenzahlen sind natürlich nicht ausgeschlossen. Man muss auch bedenken, dass man damit quasi einen relativ sicheren, monatlichen Kapitalzufluss hat.
 
T

TomyLee

Dabei seit
25.10.2021
Beiträge
1.011
Punkte für Reaktionen
514
Das Ziel für Microsoft wird sein auf Umsätze beim Gamepass von 10 Milliarden USD im Jahr zu kommen. Diese Zahl ist für Amy Hood extrem wichtig um weiter in das Gaming zu investieren.
 
Ok.

Ok.

Threadstarter
Dabei seit
07.05.2020
Beiträge
3.909
Punkte für Reaktionen
1.516
20220322_145940.jpg

Was Spiele früher so gekostet haben.

Werden Spiele jetzt billiger oder teurer? Oder bleibt es so ziemlich gleich? Die Entwicklungskosten jedenfalls sind wesentlich höher als früher, der Absatz ist es aber auch.
 
AK1504

AK1504

Dabei seit
18.08.2014
Beiträge
3.933
Punkte für Reaktionen
1.971
Xbox Gamertag
x Ak1504 x
Monster Truck Madness 2 hat mich damals 120DM gekostet.

Zu dem von dir erwähnten @Ok. kommt noch hinzu das sich auch der Aufwand und die Komplexität expotentiell vervielfacht haben.

Also ich bin zufrieden das die Preise sich quasi kaum erhöht haben bis heute.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Ok.
Ok.

Ok.

Threadstarter
Dabei seit
07.05.2020
Beiträge
3.909
Punkte für Reaktionen
1.516
Monster Truck Madness 2 hat mich damals 120DM gekostet.

Zu dem von dir erwähnten @Ok. kommt noch hinzu das sich auch der Aufwand und die Komplexität expotentiell verfielfacht haben.

Also ich bin zufrieden das die Preise sich quasi kaum erhöht haben bis heute.
Zelda Ocarina of Time 140DM, hab den Kassenzettel noch irgendwo 😅

War ne goldene Kassette.
 
baum2k

baum2k

Dabei seit
22.08.2014
Beiträge
6.872
Punkte für Reaktionen
5.383
Xbox Gamertag
baum2k
Fifa Soccer….hachja die Zeit wo es EA noch nicht um Packs und Kohle ging :D
 
Thema:

[Theorie] Das große Ganze - Die Zukunft des Gaming

[Theorie] Das große Ganze - Die Zukunft des Gaming - Ähnliche Themen

  • [Gerücht]Halo Infinite Große neue Inhalte wohl erst 2023/2024

    [Gerücht]Halo Infinite Große neue Inhalte wohl erst 2023/2024: Diverse große Halo youtuber und Streamer haben alle relativ gleichzeitig viele neue Infos zu halo infinite veröffentlicht. Angeblich hat 343...
  • Take-Two arbeitet an einem Open World racing game mit "großer Lizenz". Möglicherweise ist es Midnight Club 4.

    Take-Two arbeitet an einem Open World racing game mit "großer Lizenz". Möglicherweise ist es Midnight Club 4.: https://www.playstationlifestyle.net/2022/02/11/midnight-club-rumored-to-be-getting-a-new-game/
  • Arnold Schwarzenegger wird demnächst als Zeus auf die große Leinwand zurückkehren

    Arnold Schwarzenegger wird demnächst als Zeus auf die große Leinwand zurückkehren: Da bin ich mal gespannt, was das wird :)
  • Bescheuerte Theorien

    Bescheuerte Theorien: Ich mach mal den Anfang: -------------- Schuhe sind immer zuerst am Absatz und der Spitze abgenutzt. Das beweist: Wir leben nicht auf einer...
  • Überwachungs Theorie

    Überwachungs Theorie: Die Überwachungs Theorie von Microsoft über die Xbox ONE sollte man nicht wegsehen. Die Privatsphäre ist ein wichtiger Umgang mit Familie...
  • Ähnliche Themen

    Oben