• [Angezockt] WRC 5

    Mit WRC 5 geht es in die erste Runde einer Vollblut Rallyesimulation auf der Xbox One.
    Sprich es ist das erste Rallye Spiel auf der neuen Genration, nach den ganzen Top Renntiteln, wie z.B. Forza 6 wird es daher WRC 5 schwer haben.Wenn es auch eine andere Rennkategorie bietet. Ob WRC 5 mit anderen Titeln mithalten kann, und ob große Sprünge zur anderen Konkurrenz (Dirt 3, WRC 4) gemacht wurden, erfahrt Ihr in unserem Test zu WRC 5.


    Wie kam es zu WRC 5 ?:
    Jahrelang bediente der Entwickler Milestone die WRC-Reihe, diesen gaben aber zuletzt die WRC-Lizenz ab, sie wollen aber im nächsten Jahr mit Sébastien Loeb Rally wieder auf die Schotterpisten zurück. Solange hat man Codemasters und Kylotonn Games die Lizenzen überlassen. Dabei machte Kylotonn Games den ersten Schritt, und entwickelten/veröffentlichen das erste Rallye Spiel mit WRC 5.

    Das komplette Lizenzprogramm:
    Auf den ersten Blick bekommt man in WRC 5 alles, was man sich als Rallye-Fan wünscht: Das Spiel enthält dank der offiziellen Lizenz nicht nur alle Original-Fahrer, Teams, Fahrzeuge und Schauplätze des diesjährigen Kalenders. Neben der Königsdisziplin sind sogar die kleineren Klassen WRC 2 und WRC Junior enthalten, in denen der Nachwuchs in schwächer motorisierten Boliden um Bestzeiten kämpft.

    Mehrere Spielmodi:
    Die Auswahl an Spielmodi lässt kaum Wünsche offen: Was die meisten sicherlich interessiert ist die offline Karriere, in der man mit einem eigenen Fahrer Verträge mit Teams abschließt, Ziele erfüllen muss und sich mit guten Ergebnissen vom Junior bis zur Königsklasse vorkämpfen muss. Ganz interessant ist hier, dass die Team-Chefs unterschiedliche Prioritäten legen und z.B. auch die Team-Moral und Effizient der Mechaniker eine Rolle spielen.

    Abseits des Karrieremodus lassen sich diese Wertungsrennen entweder in schneller Form oder in ganzen, selbst kreierten Meisterschaften durchspielen. Auch ein Onlinemodus wurde dem Spiel spendiert, in welchem man gegen die Geister anderer Spieler fährt, um deren Zeit zu schlagen. Wer seine Freunde lieber neben sich hat, für den gibt es auch einen offline-Multiplayer, bei dem bis zu 8 Spieler nacheinander an einer Konsole fahren können. Trotz des immer gleichen Ablaufes der Modi werden diese durch die vielen Tücken der Strecken nicht langweilig und können besonders durch unterschiedliche Rennklassen oder das Wetter überraschen.


    Für nicht so erfahrene Rallye Spieler ist gesorgt:
    Für Neueinsteiger wird eine Fahrschule angeboten, in der man in diversen Lektionen in die Kunst des Rallyefahrens eingeweiht wird. Daneben kann man sich außerdem von einer Stabilitätskontrolle sowie einer aktiven Bremsunterstützung optional unter die Arme greifen lassen und auch ein Automatikgetriebe als Alternative zum manuellen Schalten wird selbstverständlich genauso angeboten wie die Art und Auswirkungen des Schadensmodells.

    Das Fahrverhalten könnte etwas besser sein:
    Die Rennboliden haben ein durchaus passables Kurvenverhalten und reagieren auf verschiedenen Untergründen ganz individuell. Leider tendiert aber die Physik hier zu unrealistischerem Verhalten, als bei der Konkurrenz. Auch Drifts oder die Auswirkungen von heftigem Bremsen sind noch verbesserungswürdig.

    Die Steuerung wurde gute umgesetzt:
    Die Steuerung ist sehr leicht zu handhaben, wenn das Fahrzeug noch keinen erheblichen Schaden genommen hat, aber im Laufe der Zeit und je nach Untergrund ändert sich dies und die Fahrzeuge werden wesentlich unruhiger und unkontrollierbarer. Häufigeres Gegensteuern oder präzisere Manöver können hier über Sieg und Niederlage entscheiden. Besonders Gas und Bremse lassen sich gut dosieren und situationsgerecht nutzen. Wer möchte, kann ganz simpel selbst schalten oder mit einem Automatikgetriebe an den Start gehen. Auch die Assistenzsysteme können nach den eigenen Anforderungen ein- oder ausgeschaltet werden.

    Zu oft gegen einen Baum gefahren:
    Wer trotz guter Tipps und einiger Hilfen dennoch auf Tuchfühlung mit Mauern und Bäumen geht, der wird um entsprechende Schäden nicht drum herum kommen. Je nach Einstellung sind diese entweder nur optisch, oder wirken sich tatsächlich auf das Fahrverhalten aus. Bremsen reagieren schlechter, der Funk bricht ab oder der Wagen zieht leicht zur Seite. Wie bereits beschrieben müssen die Schäden dann in der Garage so gut es geht behoben werden (gilt nur beim Karrieremodus). Je nach Art und Schwere des Schadens dauern die Reparaturen unterschiedlich lange. Hier ist also Planung gefragt. Dieses Schadensmodel wurde hervorragend umgesetzt und orientiert sich einigermaßen gut an der Realität.


    Links, rechts, Kuppe:
    Wie es sich bei einer Rally gehört, wird der Fahrer permanent von seinem Co-Piloten mit wichtigen Informationen zu kommenden Streckenabschnitten und den entsprechenden Bedingungen für die perfekte Durchfahrt versorgt. Leider sind diese Durchsagen gerade zu Beginn sehr gewöhnungsbedürftig und können einem im Laufe der Zeit auch den letzten Nerv rauben. Auf der anderen Seite können sie aber auch hilfreich sein, wenn man sich darauf einlässt. Empfehlen kann ich auch nur die Ansagen auf etwas früher zustellen, denn die Standardeinstellung ist bei einigen Kurven etwas zu spät.

    Wo ist die Grafik geblieben ?:
    3 Klassen, 51 Fahrer und 13 verschiedene Länder. Das ist der Umfang, mit dem WRC 5 versucht zu punkten. Allerdings schafft es die Grafik nicht, dieses auch gekonnt zu vermitteln, denn leider ist es so, dass die Fahrzeuge eher aussehen, als würden sie noch aus vergangenen PS3-Zeiten stammen und sind daher wenig ansprechend. Auch im spartanisch und lieblos designten Innenraum merkt man dies deutlich, was in der Fahrerperspektive kaum auszuhalten ist. Klingt sehr drastisch, ist leider aber so. Nicht einmal grobe Verschmutzung hat man umgesetzt, oder irgendwelche Reifenspuren im Sand oder Schnee. Die Strecken sehen lieblos aus und besitzen kaum Details, weshalb sich die meisten Strecken auf den ersten Blick sehr ähneln. Es gibt kaum bis keine Personen im Spiel beziehungsweise an der Strecke zu sehen und selbst wenn man mal einen sieht, sehen sie aus wie Pappschilder.

    Wenige allgemeine Informationen:
    Schade ist zudem auch, mit wie wenig Informationen man versorgt wird. Über die Teams oder Strecken erfährt man in minimalistischen Texten und Animationen die wesentlichen Informationen, mehr jedoch auch nicht. Generelle Tipps etwa zum Setting oder dem Fahrverhalten erhält man zu keiner Zeit. Auch zum eigenen Team baut man kaum eine Bindung auf, denn hier werden einfach nur Rennen gefahren und Fahrzeuge repariert. Keine animierten Siegerehrungen, Teamziele oder mal ein „Gut gemacht“.

    Raketen aus dem Auspuff:
    Auch mit dem Sound kann der Titel wenig punkten, denn wenn sich ein Rally-Fahrzeug beim Schalten mehr wie eine explodierende Silvesterrakete, als eine Rennmaschine anhört, sollte man für gewöhnlich mal seinen Motor untersuchen lassen. Auch sonst gibt es einfach zu wenig Sound, der das Renngeschehen gekonnt untermalen könnte. Lediglich Terrain-Sounds auf den verschiedenen Böden wurde gut in Szene gesetzt und man merkt schnell, ob man auf Asphalt, Schnee oder Kies unterwegs ist.


    Übersicht:

    Pro:
    + offizielle Lizenzen
    + mehrere Rallye Klassen
    + optionale Fahrhilfen
    + Rallyeschule
    + gutes Schadensmodell
    + Setup-Einstellungen
    + wechselnde Online Herausforderungen
    + eSport Integration
    + mehrere Spielmodi

    Contra:
    - Grafik
    - Zeiten der KI werden beliebig angepasst, nicht im Vorfeld berechnet
    - Sound
    - keine Lenkradunterstützung
    - kein Splitscreen
    - Atmosphäre


    Dir gefällt Xbox Passion und möchtest uns unterstützen? Dann verwende doch bei der nächsten Bestellung unseren Amazon-Partner-Link.
    Du würdest uns damit unterstützen und hast keinerlei Nachteile. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    [Angezockt] WRC 5

    ?
    Meinung des Autors
    Wenn ich das Spiel Revue passieren lasse, bin ich noch etwas hingerissen. Zum einen hat es mich auf ganzer Linie von den Lizenzen und den Spielmodi überzeugt. Aber auf anderer Linie, frage ich mich was haben die Entwickler mit der Grafik, Atmosphäre und dem Sound gemacht. Ganz zu schweigen das die Lenkradunterstützung auf der Xbox One fehlt. WRC 5 hätte ein Spiel werden können was es auch verdient so viel Geld zu bezahlen, aber in meinen Augen ist es das nicht geworden. Wie schon gesagt es ist nicht alles schlecht, dass Fahrverhalten ist nicht das schlechteste, das Schadensmodell ist ganz gut und nicht zu vergessen die ganzen Lizenzen sind auch nett. Aber das ist einfach zu wenig; zu wenig für heutige Standards, zu wenig für das WRC-Franchise. Wirklich schade drum !Jetzt kommentieren!
    « WWE 2K16 - Launch TrailerTekken 7 - Angekündigt inklusive Trailer »
    Ähnliche News zum Artikel

    [Angezockt] WRC 5

    Far Cry 5 - Ubisoft zeigt neue Spielszenen zur Gamescom
    Ubisoft hat ein neues Walkthrough-Video zu Far Cry 5 veröffentlicht. Das Spiel soll am 27. Februar in verschiedenen Versionen... mehr
    Halo 5 - 4k-Update kommt für die Xbox One X
    Halo 5 bekommt ein 4k-Update spendiert. Das hatte 343 Industries kürzlich im Rahmen der Halo Summer Celebration angekündigt. Der... mehr
    Far Cry 5 - Neuer Teil könnte im Wilden Westen spielen
    Ubisoft arbeitet an einem neuen Far Cry. Unter den Fans macht sich inzwischen das Gerücht breit, das kommende Far Cry 5 könne im... mehr
    Cities: Skylines - Städtebau-Simulation vom Feinsten [Angezockt]
    Cities Skylines wird bereits als das bessere SimCity bezeichnet. Inzwischen gibt es die Städtebausimulation auch als... mehr
    Battlefield 5 - Teaser Trailer
    Hier ist ein kurzes Teaser Video zu Battlefield 5. Der Shooter wird heute um 22 Uhr deutscher Zeit via Live Stream enthüllt. Den... mehr
    Kommentare 6 Kommentare
    1. Avatar von Liquid B
      Liquid B -
      Colin McRae Rally.. das waren noch Zeiten.. das hab ich übelst gesuchtet
    1. Avatar von Pauk
      Pauk -
      Zitat Zitat von Liquid B Beitrag anzeigen
      Colin McRae Rally.. das waren noch Zeiten.. das hab ich übelst gesuchtet
      jaja ich auch. Das sind Stunden drauf gegangen...
    1. Avatar von Khazmadu
      Khazmadu -
      Das Spiel ist jetzt schon seit über 1 Monat draußen und immer noch keine Lenkrad Unterstützung :(
      Das ist einfach nur kundenverarsche.

      Die hätten das auf jedenfall auf die Packung schrieben müssen das der Lenkrad Support nachgereicht wird.
    1. Avatar von Sonnenphil
      Sonnenphil -
      Zitat Zitat von Khazmadu Beitrag anzeigen
      Das Spiel ist jetzt schon seit über 1 Monat draußen und immer noch keine Lenkrad Unterstützung :(
      Das ist einfach nur kundenverarsche.

      Die hätten das auf jedenfall auf die Packung schrieben müssen das der Lenkrad Support nachgereicht wird.
      Das halte ich aber für ein Gerücht, es ist erst seit 20 Tagen draußen

      Ich verstehe nicht warum die Xbox nicht unterstützt wird, aber PC und PS4 schon.
    1. Avatar von Khazmadu
      Khazmadu -
      Zitat Zitat von Sonnenphil Beitrag anzeigen
      Das halte ich aber für ein Gerücht, es ist erst seit 20 Tagen draußen

      Ich verstehe nicht warum die Xbox nicht unterstützt wird, aber der PC und PS4 schon.
      Du vergisst aber die Relativitätstheorie.
      Zeit wird durch das Verhältnis von Raum zu Geschwindigkeit definiert. Da ich ohne Lenkrad Support nicht fahren kann gibt es keine Geschwindigkeit.
      Somit vergeht die relative Zeit für mich langsamer.
    1. Avatar von PanicMaker
      PanicMaker -
      Sega Rally für die Dreamcast, das ist ein Rally Game