• Homefront: The Revolution - Director gegangen?

    Hasit Zala, der Director von Homefront: The Revolution bei Crytek UK, soll das Studio verlassen haben. Das behauptet Kotaku und beruft sich auf drei Personen, die mit den Vorgängen in dem Studio vertraut sein sollen.


    Angeblich soll Crytek finanzielle Probleme haben und u.a. seine Angestellten bei Crytek UK nicht mehr bezahlen können. Bislang hat sich Crytek nicht zu der Meldung geäußert.

    Quelle
    Dir gefällt Xbox Passion und möchtest uns unterstützen? Dann verwende doch bei der nächsten Bestellung unseren Amazon-Partner-Link.
    Du würdest uns damit unterstützen und hast keinerlei Nachteile. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Homefront: The Revolution - Director gegangen?

    ?
    « Halo: Nightfall - Wird auf der Comic Con enthülltNeversoft - Studio wurde von Activision geschlossen »
    Ähnliche News zum Artikel

    Homefront: The Revolution - Director gegangen?

    FIFA 18 - Mehr Münzen in Ultimate Team verdienen
    Der beliebteste Modus in FIFA dürfte mit Abstand FIFA Ultimate Team (FUT) sein. Seit Jahren begeistert dieser Modus Jung und Alt.... mehr
    Xbox One - Das Herbst-Update kommt
    Larry "Major Nelson" Hryb stellte in einem neuen Video das kommende Herbst-Update vor. Zu sehen ist die neue App Xbox Assist,... mehr
    Project Cars 2 - Patch 2 verfügbar
    Bandai Namco und die Slightly Mad Studios haben Patch 2 für Project Cars 2 veröffentlicht. Zu den Optimierungen zählen u. a. die... mehr
    Life Is Strange: Before The Storm - Episode 2 erscheint am 19.
    Die zweite Episode von Life Is Strange: Before The Storm erscheint am 19. Oktober. Passend dazu, gibt es auch ein neues Video. ... mehr
    Xbox One S - Drei neue Bundles angekündigt
    Microsoft hat drei neue Xbox One S Bundles angekündigt, die noch im Herbst erscheinen sollen. Alle Bundles sind zum Preis von 279... mehr