• [Angezockt] Wolfenstein: The Old Blood - Rudi und Helga

    Wolfenstein: The Old Blood geht deutlich mehr zu den Wurzeln als es noch Wolfenstein: The New Order tat. Unser Redakteur Tassilo hat die Standalone-Erweiterung durchgespielt.


    Wolfenstein: The Old Blood erzählt die Vorgeschichte von Wolfenstein: The New Order. "B.J." Blazkowicz muss hier herausfinden wo sich die geheime Basis von General Totenkopf befindet, die in The New Order zu beginn angegriffen wird.

    Gameplay der alten Schule:

    Im Gameplay hat sich im Vergleich zum letztjährigen Ableger so gut wie nichts getan. Es fühlt sich an wie The New Order und man bekommt klassische Shooter-Feinkost mit allen Stärken und Schwächen. Viel einfache Action, aber auch teils dumme K.I.

    Einige Punkte hat man aber verfeinert: The Old Blood ist wie der Vorgänger grundsätzlich linear, doch gibt es diesmal Areale die alternative Routen zulassen, auf denen man "geheime Orte" und nützliche Gegenstände findet. Man hat z. Bsp. auch die Wahl ob man ballernd oder schleichend eine Passage angeht.



    Back to the Roots:

    Im gesamten ist The Old Blood nicht so gut und umfangreich insziniert wie The New Order. Die Story ist flacher, die Nebencharaktere blasser. Doch das schadet dem Spiel nicht. Fans wird es sogar freuen. The Old Blood ist deutlich Wolfensteiniger als The New Order.

    In der ersten Hälfte des Spiels kämpft und schleicht man sich durch die berühmte Burg Wolfenstein und das Dorf Paderborn. In der zweiten Hälfte, die nahtlos anknüpft, verschlägt es einen auf Friedhöfe und dunkle Katakomben, wo man auf die berühmten Nazi-Zombies trifft.



    Geheimnisse und Herausforderungen:

    Die sogenannten Albtraum-Level sind wieder mit von der Partie. In jeder Mission gibt es einen geheimen Schlafplatz der den Spieler ins allererste Wolfenstein versetzt.

    Wenn man die Story abgeschlossen hat kann man entweder mit einem höheren Schwierigkeitsgrad von vorne anfangen die die Herausforderungen diverser Level angehen. Diese Arenen sind Ausschnitte aus der Kampagne und man muss gegen Gegnerwellen standhalten um Punkte und Medaillen zu sammeln.

    Das Auge isst mit:

    Wie schon beim Vorgänger wirkt auch hier die Optik altbacken. Texturen und Charakter-Modelle können mit einem Ryse oder The Order: 1866 bei weitem nicht mithalten. Dennoch ist die Atmosphäre der Level gelungen. Sie sind stimmungsvoll ausgeleuchtet und bieten viele witzige Details. Hier haben sich die Entwickler voll ausgetobt. Die Grafik läuft butterweich und der Sound hat Druck.


    Dir gefällt Xbox Passion und möchtest uns unterstützen? Dann verwende doch bei der nächsten Bestellung unseren Amazon-Partner-Link.
    Du würdest uns damit unterstützen und hast keinerlei Nachteile. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    [Angezockt] Wolfenstein: The Old Blood - Rudi und Helga

    ?
    Meinung des Autors
    Als Fan der Wolfenstein-Reihe bekommt man hier genau das geboten was man erwartet: Old-School-Ballerei vom feinsten die auch technische Mängel bietet. Der Nazi-Trash macht einfach nur Spaß und dank der Nazi-Zombies hat man wieder das klassische Wolfenstein-Gefühl. Bei einem Preis von knapp 20 Euro macht man definitiv nichts verkehrt. Kampagne und Herausforderungen bieten locker 8 bis 10 Stunden Spielspaß. Manche Vollpreistitel die das dreifache kosten können soviel Spielzeit nicht bieten.Jetzt kommentieren!
    « Gears of War: Ultimate Edition - Microsoft bannt LeakerE3 2015 - Termin der Pressekonferenz von Square Enix »
    Ähnliche News zum Artikel

    [Angezockt] Wolfenstein: The Old Blood - Rudi und Helga

    Halo 3, Oblivion, Fallout 3 und Assassin's Creed - Optimierung für Xbox One X
    Microsoft verbessert vier ältere Spiele für die Xbox One X. Dabei handelt es sich um Halo 3, The Elder Scrolls 4: Oblivion,... mehr
    Elex - Teleporter-Fundorte inkl. Karte wo ihr sie findet
    Eine der schönsten Funktionen in Elex dürfte die Schnellreise mittels Teleporter sein. Wo ihr die Teleporter findet, könnt ihr... mehr
    FIFA 18 - Mehr Münzen in Ultimate Team verdienen
    Der beliebteste Modus in FIFA dürfte mit Abstand FIFA Ultimate Team (FUT) sein. Seit Jahren begeistert dieser Modus Jung und Alt.... mehr
    Xbox One - Das Herbst-Update kommt
    Larry "Major Nelson" Hryb stellte in einem neuen Video das kommende Herbst-Update vor. Zu sehen ist die neue App Xbox Assist,... mehr
    Project Cars 2 - Patch 2 verfügbar
    Bandai Namco und die Slightly Mad Studios haben Patch 2 für Project Cars 2 veröffentlicht. Zu den Optimierungen zählen u. a. die... mehr
    Kommentare 6 Kommentare
    1. Avatar von SamFlynn
      SamFlynn -
      the old blood ist ein muß für jeden wolfenstein fan. bin fast durch und es macht verdammt viel spaß.
    1. Avatar von USAS45
      USAS45 -
      ja nur uncut mit symbolen, sonst geht die ganze Stimmung flöten
    1. Avatar von Shinizzle94
      Shinizzle94 -
      Macht wirklich viel Spaß! Und für den Preis geht es voll klar.

      Es läuft super flüssig und sieht ziemlich gut aus, dazu kommt die epische Stimme von B.J.
      Und mit dem Modus für die Herausforderungen hat man eine nette Abwechselung in Form kleiner Arenen in denen man eine bestimmte Punktzahl erreichen muss.
    1. Avatar von Eviga
      Eviga -
      BJs Stimme ist wirklich grandios. Geht gut ab.

      Hab das Spiel an zwei Tagen durchgerattert. Wirklich geil.
    1. Avatar von Commander Axxel McCool
      Commander Axxel McCool -
      Ist schon gut fordernd. Hab aber nicht die original Symbole. Aber da gehts so ab das man eh kaum Zeit findet sich alles in Ruhe anzuschauen.

      Jo, die Stimme von Blowjob ist sehr markant.
    1. Avatar von Chakky
      Chakky -
      Hier braucht man nicht wirklich eine UnCut version... ist auch so stimmung genug, und das spiel fordert eine nicht nur einmal auf den schwierigkeitsgrad herunterzustellen zumindestens ging es mir so bei ein oder 2 missionen, wo es auch nach ner stunde nicht wollte wie ich.