• [Angezockt] NBA 2K16

    Mit NBA 2K16 geht es in die nächste Runde des alljährlichen Basketballwahnsinns, dass dieses Jahr ganz im Zeichen eines storybasierenden Karrieremodus steht.
    Freunde des Basketballs erfahren in diesem Test zu NBA 2K16, wie es sich in unseren Augen zu den Vorgängern schlägt und ob wir es weiterempfehlen können.


    My Career, Livin da Dream:
    Zum Anfang der Karriere könnt ihr euch wieder einen ganz individuellen Charakter erstellen. Für Spieler, die schon NBA 2K15 gespielt haben, wartet hier eine kleine Überraschung, denn der erstellte Charakter aus dem Vorgänger wird eins zu eins übernommen. Nachdem die Gesichtsmerkmale perfektioniert, ein Name vergeben und ein bevorzugtes Team eingegeben ist, geht es mit der Story auch schon los.
    Die Geschichte beginnt in dem New Yorker Stadtbezirk Harlem, einer wirklich zwielichtigen Gegend. Dort wächst das Basketball-Talent Frequency Vibrations heran, der von seinen Freunden "Freq" genannt wird. Freqs Talent wird schon in der Highscool erkannt und so macht er sich schnell einen Namen. Erste Scouts, beauftragt von den Namenhaftesten Colleges des Landes, sind auch schon auf ihn aufmerksam geworden. An dieser Stelle übernehmen wir auch die Kontrolle über Freq und absolvieren insgesamt drei Spiele für die Highscool-Mannschaft. Gut finde ich dabei die Atmosphäre. Es gibt weder Kommentatoren, noch eine sonderlich gute Stimmung in der Halle. Was mich etwas stört ist die Familie, diese ist immer dunkelhäutig, ob der erstellte Spieler nun weiß oder dunkelhäutig ist. Wie dem auch sei, nach den drei Spielen für die Highscool, dürft ihr euch für ein Engagement eines Colleges entscheiden. Aus insgesamt neun der anerkanntesten Bildungseinrichtungen, darunter UCLA, Georgetown, Connecticut und weitere, kann Freq frei wählen. Nun stehen bis zur Meisterschaft vier Spiele auf dem Plan und schwup, schon wird man in die NBA gedraftet. So schnell ist man ein Superstar, oder doch nicht? In der Realität sieht es dann doch etwas anders aus, was mich etwas störte war der strikte Ablauf und man hatte kaum Entscheidungsmöglichkeiten neben dem Court.
    Nach der ganzen Einführung beginnt eigentlich die richtige Karriere, wie man es auch von den letzten Jahren gewohnt ist. Hier gibt es auch wieder Interviews mit Presskonferenzen, in denen man meist aus zwei Antworten wählen kann. Ebenfalls bekommt man individuelle Anweisungen und Ziele vom Trainer wie z.B. das aggressive Decken oder Würfe aus dem Post (wenn auch nicht regelmäßig), hier gibt es in jedem Spiel gesprochene Halbzeitansprachen vom Coach, dazu wird der Man of the Match präsentiert und diskutiert. Außerdem kann man endlich wieder freier entscheiden.

    Jeder Modus hat seinen Reiz:
    Wer sich mit der neu inszenierten Spielerkarriere nicht anfreunden kann, der kann den NBA Titel natürlich auch als Manager holen. Hier übernehmt ihr nicht nur die Rolle eines einzelnen Akteurs, sondern steuert das gesamte Team durch die Saison. Zwischen den Spielen kümmert ihr euch um die passende Aufstellung, verwaltet Spielerverträge, trefft wichtige Entscheidungen und managt euer Team am besten so, dass ihr die vorgeschriebenen Ziele erfüllt, um den Eigentümer gnädig zu stimmen.
    In MyPark könnt ihr mit eurem Profi euer Können gegen Freunde und andere Squads unter Beweis stellen. Gerade im Online-Modus können sich erfahrene Spieler richtig austoben und sich mit gleichgesinnten auf einer Ebene messen. 5 vs. 5-Turniere werden sogar über die Plattform "2KTV" gestreamt. Das besondere stellen allerdings die Online Ligen dar, die nun endlich wieder Einzug in die NBA 2K Serie erhalten. Hier könnt ihr euch durch zehn Online Klassen gegen andere Spieler behaupten.
    Wer allerdings lieber ein Sammelkarten-Modus á la FIFA Ultimate Team spielt, der wird bei MyTeam fündig. Genau wie bei FIFA, Madden NFL und Co., könnt ihr euch mit etwas Zeit und Geduld ein perfekt ausbalanciertes Team auf die Beine stellen.


    Atmosphärenfeuerwerk:
    Wie schon in den Jahren zuvor, kann in Sachen Präsentation und Atmosphäre kaum eine Sportsimulation der NBA 2K-Reihe das Wasser reichen. Die Stimmung in der Halle ist einfach einzigartig. Die Spielermodelle wurden im Vergleich zum Vorgänger noch einmal aufgewertet. Der Körperbau der Protagonisten wirkt noch realistischer, über die Qualität der Spielergesichter gibt es keine zwei Meinungen: Hier liefert 2K Sports schlicht das Beste, was im Sportspiel-Genre derzeit geboten wird.

    Noch näher an der Realität:
    In Sachen Gameplay hat sich einiges getan, insbesondere in der Defense hat 2K Sports eine Menge Feintuning betrieben. Center und Power Forwards wirken weniger übermächtig als bisher, was einfache Dunks und Ablagen ermöglicht. Abgesehen davon wurde an der Spielerphysik geschraubt, was zur Folge hat, dass sich große und schwere Spieler nun deutlich träger über das Spielfeld bewegen. Kleine, wendige Spieler können ihre Stärken dadurch besser ausspielen, wodurch Jump-Shots und Dribblings an Bedeutung gewinnen. Besonders gut gefällt mir auch, dass nun allgemein mehr Fouls gepfiffen werden, vor allem bei Blockversuchen.


    Überblick:

    Pro:
    + Karriere mit schauspielerischen Höhepunkten
    + noch reifere Spielmechanik
    + Größe, Gewicht & Tempo wirken sich besser aus
    + eigene verbesserbare Basketballhalle
    + ausgezeichnete Animationen und Fantastische Atmosphäre
    + NBA-Ergebnisse mit Spielszenen
    + umfangreicher Sounddtrack
    + zig Optionen für Taktik und Spielsteuerung
    + 25 Top-Teams aus der Euroleague
    + KI agiert nun noch näher an der Realität
    + riesiger Umfang

    Contra:
    - linearer Einstieg in der Karriere (kaum Entscheidungsmöglichkeiten)
    - kein richtiges Tutorial
    - viele Ladezeiten in der Karriere
    - nur englische Kommentare


    Dir gefällt Xbox Passion und möchtest uns unterstützen? Dann verwende doch bei der nächsten Bestellung unseren Amazon-Partner-Link.
    Du würdest uns damit unterstützen und hast keinerlei Nachteile. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    [Angezockt] NBA 2K16

    ?
    Meinung des Autors
    Die Entwickler haben in meinen Augen an den richtigen Stellschrauben gedreht und damit verdient sich NBA 2K16 in diesem Jahr noch etwas mehr die Bezeichnung "Sportsimulation"! Jedoch wird es dadurch für Neulinge umso schwerer, sich mit dem Spielprinzip vertraut zu machen, was natürlich auch an dem spärlichen Tutorial liegt! NBA 2K16 ist das vermutlich kompletteste und gleichzeitig beste Sportspiel aller Zeiten. Momentan kann kein Sportspiel NBA 2K16 das Wasser reichen…Jetzt kommentieren!
    « Friday the 13th - Nächste Kickstarter KampagneDying Light: The Following - Offiziell angekündigt + Video »
    Ähnliche News zum Artikel

    [Angezockt] NBA 2K16

    Cities: Skylines - Städtebau-Simulation vom Feinsten [Angezockt]
    Cities Skylines wird bereits als das bessere SimCity bezeichnet. Inzwischen gibt es die Städtebausimulation auch als... mehr
    [Angezockt] Dirt Rally
    Nach WRC 5 und Sébastien Loeb Rally Evo, schafft es nun auch Dirt Rally auf die aktuelle Konsolengeneration. WRC 5 und Sébastien... mehr
    [Angezockt] Quantum Break
    Quantum Break ist der neue Teil von Remedy Entertainment und widmet sich rund um das Thema Zeitreisen. Verpackt als ein... mehr
    [Angezockt] Trackmania Turbo
    Zwischen den großen Titeln von Ubisoft, wie Far Cry Primal oder Tom Clancy's The Division dürfte das Game für einige eher in... mehr
    [Angezockt] Tom Clancy's The Division
    Seit einigen Tagen tobt der Krieg in New York, und man versucht das Beste der Apokalypse abzugewinnen. Genau, es geht um Tom... mehr
    Kommentare 11 Kommentare
    1. Avatar von reLayyy
      reLayyy -
      Zitat Zitat von Sonnenphil Beitrag anzeigen
      Was mich etwas stört ist die Familie, diese ist immer dunkelhäutig, ob der erstellte Spieler nun weiß oder dunkelhäutig ist.
      Wie kommt man darauf, sowas auszuprobieren?
      Ansonsten ist ja schon lange klar dass NBA 2k von anderen Spielen nicht übertroffen werden kann, spiegelt sich auch größtenteils durch deinen Text wider.
      Auf die Contra-Punkte bezogen, Kommentatoren: Gibt es überhaupt eine Übertragung der NBA, welche auf Deutsch abgehalten wird? Soweit ich weiß nicht, und da das Spiel ja relativ realitätsnah präsentiert werden soll, finde ich dass deutsche Kommentatoren eher ein Contra wären als keine deutschen Kommentatoren. Natürlich kann man hier wieder darüber diskutieren, was ist wenn ich kein Englisch kann .. Dafür ist aber das Menü etc. auf Deutsch, also mMn definitiv kein Contra. Aber über das Thema wird man wohl ewig streiten können.

      Tutorials: Soweit ich weiß gibt es die Tutorial-Videos und direkt daneben die Halle um selbst auszutesten etc., oder wie hast du es wahrgenommen?
    1. Avatar von Sonnenphil
      Sonnenphil -
      Zitat Zitat von reLayyy Beitrag anzeigen
      Wie kommt man darauf, sowas auszuprobieren?
      Ansonsten ist ja schon lange klar dass NBA 2k von anderen Spielen nicht übertroffen werden kann, spiegelt sich auch größtenteils durch deinen Text wider.
      Auf die Contra-Punkte bezogen, Kommentatoren: Gibt es überhaupt eine Übertragung der NBA, welche auf Deutsch abgehalten wird? Soweit ich weiß nicht, und da das Spiel ja relativ realitätsnah präsentiert werden soll, finde ich dass deutsche Kommentatoren eher ein Contra wären als keine deutschen Kommentatoren. Natürlich kann man hier wieder darüber diskutieren, was ist wenn ich kein Englisch kann .. Dafür ist aber das Menü etc. auf Deutsch, also mMn definitiv kein Contra. Aber über das Thema wird man wohl ewig streiten können.

      Tutorials: Soweit ich weiß gibt es die Tutorial-Videos und direkt daneben die Halle um selbst auszutesten etc., oder wie hast du es wahrgenommen?
      Ich hatte mir bei der Karriere einen erstellt der weißhäutig war, und da kam mir das etwas komisch vor das meine Zwillingsschwester dunkelhäutig ist

      Ich tue mich auch immer etwas schwierig, so etwas einzubeziehen mit der Sprache. Ich habe damals bei Madden schon lange überlegt und jetzt habe ich auch wieder lange überlegt, führe ich das nun auf oder nicht. Aber ich denke immer noch an die Leute, die das Englisch nicht so genossen haben wie die heutige Generation. Wie gesagt ist halt ein schwieriges Thema.

      Tutorial mäßig hätte ich mir etwas mehr gewünscht, da das Spiel sehr komplex ist, und es gibt sicherlich auch welche die nicht ganz so viel von Basketball Ahnung haben, in diese Richtung könnte man es noch etwas verbessern, zumindest ist meine Auffassung so.
    1. Avatar von reLayyy
      reLayyy -
      Also im 15er war das Tutorial sehr mau, stimmt. Aber was ich bisher so gehört habe soll es im 16er vergleichsweise extrem aufgebessert worden sein - kann's leider selbst nicht nachschauen.

      Was mir aber in deiner Auflistung fehlt ist die unglaubliche Vielfalt an Tänzen, Jubeln, etc. - in jeglicher Hinsicht (sei es nach nem Jumpshot, nach nem Spiel, in myPark o.ä - 2K hat da echt einen rausgehauen, vorallem an aktuellen Tänzen.) Da die NBA halt zu 50% aus Entertainment besteht, ist das mMn schon ein wichtiger Punkt.
    1. Avatar von Sonnenphil
      Sonnenphil -
      Zitat Zitat von reLayyy Beitrag anzeigen
      Also im 15er war das Tutorial sehr mau, stimmt. Aber was ich bisher so gehört habe soll es im 16er vergleichsweise extrem aufgebessert worden sein - kann's leider selbst nicht nachschauen.

      Was mir aber in deiner Auflistung fehlt ist die unglaubliche Vielfalt an Tänzen, Jubeln, etc. - in jeglicher Hinsicht (sei es nach nem Jumpshot, nach nem Spiel, in myPark o.ä - 2K hat da echt einen rausgehauen, vorallem an aktuellen Tänzen.) Da die NBA halt zu 50% aus Entertainment besteht, ist das mMn schon ein wichtiger Punkt.
      Wie gesagt, es ist nicht so das es kein Tutorial gibt, aber ich hätte mir da gerne schon etwas mehr gewünscht.

      Die Tänze zählen bei mir zu der Atmosphäre
    1. Avatar von Flokke385
      Flokke385 -
      Schöner Artikel! Und vor allem ganz deiner Meinung!
    1. Avatar von bseroyal
      bseroyal -
      Ich klinke mich wegen der Tutorials hier mal rein. Beim 15er gab es ja die Möglichkeit, am Brett ein interaktives Tutorial durchzugehen, um zu lernen wie man verschiedene Bewegungen, Würfe, Dunks etc. macht. Das vermisse ich beim 16er. Übersehe ich das einfach, oder wie/wo kann ich die Steuerung von dem Spiel am besten lernen? Einfach ausprobieren ist nicht wirklich das wahre…

      Besten Dank
    1. Avatar von Absoluter Wahnsinn
      Absoluter Wahnsinn -
      Ich habs mir vor kurzem auch mal geholt und obwohl Basketball nicht meine Lieblingssportart ist muss ich sagen, dass es das beste Sportspiel ist, welches ich je gespielt habe. Bezogen auf Gameplay, Grafik, Animationen und Atmosphäre stimmt hier einfach alles. Echt ganz große Klasse.

      Kann man 2K nicht irgendwie überzeugen sich auch mal der Sportart Fussball zu widmen?

      Das wäre doch mal was feines.
    1. Avatar von horvathslos
      horvathslos -
      Ist es normal, dass es bei gewissen Spielern, sobald sie einen Freiwurf machen, das Bild ruckelt wie sau?
    1. Avatar von reLayyy
      reLayyy -
      Ja, sobald du in der gegnerischen Arena bist. Soll den Druck so ein bisschen rüberbringen. Kannst du übrigens auch für den Gegner machen, wenn du daheim bist. L2+R2 abwechselnd drücken, dann "rastet" die Arena aus und die hinter dem Korb versuchen den Werfer abzulenken.
    1. Avatar von errorchief
      errorchief -
      Kommt drauf an ob diese Spieler ein Heim- oder Auswärtsspiel haben.

      Wenn du zu Hause spielst kannst du mit RT+LT abwechselnd drücken dem Gegner den Freiwurf erschweren. Hilft aber nur gegen schwache Freiwurfwerfer oder einem angetrunkenen Kollegen.
    1. Avatar von horvathslos
      horvathslos -
      Ah, dachte das hängt vom können des Spielers ab^^ muss ich mal genauer drauf achten.