Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 78
Like Tree5Likes

5.1 Sound nicht auswählbar

Diskutiere 5.1 Sound nicht auswählbar im Probleme und Hilfe Forum im Bereich Xbox One; Gut dann sind wir schonmal Zwei :(...


  1. #41
    RoccoCapone
    Gut dann sind wir schonmal Zwei :(

  2. Anzeige
    Hallo RoccoCapone,

    schau Dir mal diese Ratgeber an. Vielleicht findest du dort etwas für dich.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #42
    RoccoCapone
    Unter den Toneinstellungen vom Fernseher inst auch nur Die Heimkinoanlage ausgewählt. Ich kann also keine Toneinstellungen vornehmen. Diese kann ich dann in meiner Heimkinoanlage einstellen .
    Das beudetet also das er ja das CEC Signal theoretialscherweise weiterleiten müsste und der Konsole verdeutlichen sollte das es ei 5.1 System ist.

    SORRY wegen Rechtschreibung. Wird langsam zu Spät :P

  4. #43
    Thöme82
    Eifelquele ist jetzt bestimmt auch in den Keller gerannt und sucht nen Toslink Kabel

  5. #44
    RoccoCapone
    HaHa ja... Viel Wichtiger wäre ob mal wer mein Setup ausprobieren könnte. Also alles mit Hdmi zum Fernsher und von dort aus mit HDMI zum Heinkino.

    Wichtig ist das ist HDMI auf auromatische erkennung setzt. Wenn dann bei DTS ein Fehler auftritt funktionert das ganze auch nicht

  6. #45
    RoccoCapone
    Zitat Zitat von Boarder76 Beitrag anzeigen
    So, habe mir nun auch ein optisches Kabel bestellt!
    ich hoffendes klappt nach euren Beschreibungen.
    Mitwoch wird's geliefert!
    Funtkioniert es bei dir also auch nicht?

  7. #46
    semaphor34
    Dts ist ein 6.1 Verfahren. Natürlich unter stützt dts 5.1 Systeme. Und 7.1 Systeme kann von dts nicht aufgelöst werden. Es sei denn, man nutzt noch eine erweiterte DTS was auch immer das heißt. Aber da selbst ist es kein echtes 7.1 Verfahren. Nur die dts hd kann (glaub ich) die 7.1 Systeme voll auflösen.

    Fakt ist, DD ist noch nicht bei beiden Ausgängen vorhanden.

    Sent from my RM-875_eu_euro2_242 using Tapatalk

  8. #47
    Thöme82
    Sry Eifelquelle, aus irgendeinem Grund ist dein einer Post erst jetzt bei mir erschienen...

    Das ist recht simpel erklärt. Mit großer Wahrscheinlichkeit hast du bei DTS irgendwelche von DTS entwickelten Klangprofile aktiviert, die nur dann zur Verfügung stehen, wenn der AV Receiver ein DTS Signal erkennt. Gute Receiver bieten aber auch für "nicht-Firmenspezifische" Tonsignale Profile an die mindestens ebenbürtig sind.

    Unabhängig davon was man von solchen Klangverbessern hält, die letztendlich nur eine Klangverfälschung darstellen, ist PCM das bessere Verfahren, da eben unkomprimiert wohingegen DTS eine Kompression des ursprünglichen Tons darstellt. PCM kommt auch auf einer Audio CD zum Einsatz. DTS ist quasi so eine Art MP3 nur mit bis zu 7 separaten Spuren + LFE (Subwoofer).
    Ich benutze einen Yamaha Av Reciever RX-V373 an einer Teufel Anlage. Und das Klangprofil ist Straight. Also kein Klangprofil aktiv. Ich habe die ganze Zeit vor der XBox one meine Blurays über meinen PC geschaut der auch an dem av Reciever hängt. DTS HD Master und Dolby True HD machen für mich persönlich nicht so den so großen Unterschied. Beziehungsweise habe ich da keinen Unterschied bemerkt. Aber bei der One ausgabe klingt der 5.1 einfach nur pfad. Beides auf Straight.

  9. #48
    RoccoCapone
    Sooo... der Xbox Support hat diesbezüglich auch keine Problemlösung. Er verwies mich lediglich auf Links hin die auf Ihren Support Seiten zu finden sind. War ja auch nicht anders zu erwarten. ich erwischte ja kein Tontechniker oder geschweige denn jmd. der ein bisschen Ahnung hat von der Materie.

    Muss Ich mir jetzt eine andere Soundanlage kaufen, die dann 2 HDMI Anschlüsse besitzt oder wie?

  10. #49
    semaphor34
    Mein Setup ist momentan so:

    Per toslink direkte Verbindungen mit dem Soundbar.

    http://www.amazon.de/gp/aw/d/B0047CI...sr=8-5&pi=SL75

    Mit so einem elektronischen Verteiler. 2 optical hat mein alter Soundbar und dazu kommt noch der Verteiler.

    Sent from my RM-875_eu_euro2_242 using Tapatalk

  11. #50
    Eifelquelle
    Zitat Zitat von Thöme82 Beitrag anzeigen
    Ich benutze einen Yamaha Av Reciever RX-V373 an einer Teufel Anlage. Und das Klangprofil ist Straight. Also kein Klangprofil aktiv. Ich habe die ganze Zeit vor der XBox one meine Blurays über meinen PC geschaut der auch an dem av Reciever hängt. DTS HD Master und Dolby True HD machen für mich persönlich nicht so den so großen Unterschied. Beziehungsweise habe ich da keinen Unterschied bemerkt. Aber bei der One ausgabe klingt der 5.1 einfach nur pfad. Beides auf Straight.
    Das ist echt sonderbar. Habe einen Yamaha AV Receiver RX-V437 der deinem 373 ja sehr ähnlich ist (halt 15 Watt pro Kanal mehr). Daran angeschlossen ist ein 5.1 Zusammenstellung von Nubert (2x 381 Front, 2x 311 Back, 1x CS-411 Center + AW 443 Subwoofer) und ich habe absolut keinen klanglichen Unterschied zwischen der ONE (PCM 5.1) und meinem Panasonic Blu-ray Player (Bitstream) feststellen können.

    Test Blu-ray war Terminator 4 (DTS-HD MA) Container. Bin da jetzt etwas ratlos. Einstellung ist bei mir auch immer Straight (außer Musik - da nutze ich den speziellen Stereo 5.1 Musikmodus des Yamaha).

  12. #51
    Eifelquelle
    Zitat Zitat von Thöme82 Beitrag anzeigen
    Kannst du mir erklären warum meine xbox 360 dann 5.1 ausgeben kann und meine one nicht? Beide per HDMI an den Fehrnseher angeschlosen und vom Fernseher per Toslink an den av reciever? Das finde ich nicht logisch.
    Die Xbox 360 ist halt dumm, d.h. sie liest die gerätespezifischen Informationen die über den HDMI kommen nicht aus. Die ONE tut das anscheinend und stellt eben nur die Formate zur Verfügung, die das Gegenüber (also dein TV) kann.
    Eigentlich ist das für den Endnutzer einfacher, aber bei deinem speziellen, eher ungewöhnlichem Setup eher kritisch.
    Der TOS-Link vorschlag ist zwar nicht wirklich schön, aber wenigstens hast du dann 5.1 (DTS) was immer noch besser ist, als nur Stereo oder die TV Quäker.

    Zitat Zitat von RoccoCapone Beitrag anzeigen
    Ja also ich kann wenn ich bei der Xbox mein HDMI selber konfiguriere auch 5.1 Sound und DTS Sound üner HDMI out auswählen? Nur kommt dann halt trotzdem nur Stereo an. Jedenfalls höre Ich in Assasins Creed 4 keine Stimmen wenn eine Videosequenz kommt. Das ganze ist mir auch erst jetzt bei dem Spiel aufgefallen. Davor hatte ich mit gleichen Einstellungen schon Battlefield 4 üner 2 Wochen gezockt.
    Das ist in der Tat sehr merkwürdig. Klingt so, als würde die Center Spur fehlen. Bist du denn sicher das dein Samsung TV Signal externe Geräte auch tatsächlich unverändert weiter gibt? Mein Samsung TV der C Reihe (ist ja schon etwas älter) tut das nämlich nicht. 5.1 gibt es da nur von Internen Quellen, also dem DVB-C Tuner, den Smart TV Applikationen und dem Mediaplayer. Externe Geräte werden hingegen nur in Stereo durchgeschleift. Deshalb ist bei mir auch nur ein HDMI Port am TV belegt. Und alle HDMI Geräte (TV Receiver, VideoWebTV, Xbox One, Blu-ray) laufen erst in den AV Receiver. Schließe ich zum Beispiel den Blu-ray Player an HDMI 2 an und schicke den über CEC-Out an den AV Receiver habe ich auch nur Stereo, obwohl der Blu-ray Player 5.1 ausgibt.

    Zitat Zitat von Thöme82 Beitrag anzeigen
    Eifelquele ist jetzt bestimmt auch in den Keller gerannt und sucht nen Toslink Kabel
    Ne, der ist mit entsetztem Blick auf die Uhr ins Bett geflüchtet und hat es heute Morgen als um 5 der Wecker ging bitter bereut hier versackt zu sein.

    Zitat Zitat von RoccoCapone Beitrag anzeigen
    Muss Ich mir jetzt eine andere Soundanlage kaufen, die dann 2 HDMI Anschlüsse besitzt oder wie?
    Naja, müssen tust du gar nichts. Prinzipiell ist aber von solchen geschlossenen Systemlösungen wie du sie hast immer abzuraten. Die Funktionieren meist wunderbar, solange du innerhalb der Gerätereihe bleibst. Kommt was neues dazu kriegt man schnell Probleme. Generell ist aber nur ein HDMI Eingang an einem AV Receiver in der heutigen Zeit viel zu wenig und ein TV immer ein sehr schlechtes Instrument zum Durchschleifen. Was machst du zum Beispiel, wenn du nur Musik hören willst? Immer die Glotze laufen lassen?

    Darüber hinaus ist es selbst bei Receivern der unteren Mittelklasse schwierig welche zu finden die weniger als 3 (Standard ist 4) HDMI Eingänge haben. Bei den üblichen Verdächtigen (Yamaha, Denon, Onkio usw.) findet sich sowas eigentlich nicht mehr un ddie sind durch die Bank weg besser, als die Samsung Lösung und vor allem mit genügend Ein und Ausgängen ausgestattet um nicht irgendwann in Schwierigkeiten zu kommen. Letztlich ist das aber natürlich auch alles eine Frage des Geldes.

    Solche Lösungen wie du sie hast, werden halt sehr gerne an Leute verkauft, die sich mit der Materie Soundsysteme möglichst wenig beschäftigen wollen und bedienen letztlich eine ähnliche Zielgruppe wie die Käufer von Soundbars oder überteuerter Brüllwürfel System wie BOSE - letztere natürlich für Leute die soviel Kohle haben, dass sie nicht wissen wo hin damit. Den tut es dann wenigstens nicht so weh, wenn sie richtig viel Geld für richtig viel Schrott ausgeben.

    Das ist bei deiner Samsung Anlage ja wenigstens nicht der Fall. Die ist ja extrem Günstig und eigentlich auch kein richtiger AV Receiver, sondern eher ein Blu-ray Player mit eingebautem Verstärker mit Boxen. Wie bei solchen Komplettsystemen überlich aber halt kaum erweiterbar.

  13. #52
    Thöme82
    Zitat Zitat von Eifelquelle Beitrag anzeigen
    Die Xbox 360 ist halt dumm, d.h. sie liest die gerätespezifischen Informationen die über den HDMI kommen nicht aus. Die ONE tut das anscheinend und stellt eben nur die Formate zur Verfügung, die das Gegenüber (also dein TV) kann.
    Eigentlich ist das für den Endnutzer einfacher, aber bei deinem speziellen, eher ungewöhnlichem Setup eher kritisch.
    Der TOS-Link vorschlag ist zwar nicht wirklich schön, aber wenigstens hast du dann 5.1 (DTS) was immer noch besser ist, als nur Stereo oder die TV Quäker.
    Hab es ja so normalerweise nicht angeschlaossen. Alle Geräte laufen bei mir per Hdmi an den av reciever. Wollte nur mal den Aufbau von Capone nachbauen um zu verstehen wo das Problem ist

    Gesendet von meinem GT-I9195 mit Tapatalk

  14. #53
    Eifelquelle
    Zitat Zitat von Thöme82 Beitrag anzeigen
    Hab es ja so normalerweise nicht angeschlaossen. Alle Geräte laufen bei mir per Hdmi an den av reciever. Wollte nur mal den Aufbau von Capone nachbauen um zu verstehen wo das Problem ist

    Gesendet von meinem GT-I9195 mit Tapatalk
    Achso, ok ...

  15. #54
    Boarder76
    Habe mir ein optisches Kabel also toslink bestellt.
    nun lese ich bei google, das Dolby nicht unterstützt wird. Zu hören wäre nur stereo.
    dts wäre aber möglich.
    über HDMI geht Dolby souround.
    wie sieht es denn mit DTS Hd Mastred aus?? Mein Kumpel sagt, das würde über toslink nicht gehen wegen Bandbreite!
    habe mir extra ein 6mm Durchschnitt bestellt. ???

  16. #55
    Eifelquelle
    Zitat Zitat von Boarder76 Beitrag anzeigen
    Habe mir ein optisches Kabel also toslink bestellt.
    nun lese ich bei google, das Dolby nicht unterstützt wird. Zu hören wäre nur stereo.
    dts wäre aber möglich.
    über HDMI geht Dolby souround.
    wie sieht es denn mit DTS Hd Mastred aus?? Mein Kumpel sagt, das würde über toslink nicht gehen wegen Bandbreite!
    habe mir extra ein 6mm Durchschnitt bestellt. ???
    Nein, auch über HDMI geht aktuell kein DOLBY Surround da die Zertifizierung der Firma DOLBY noch aussteht und dementsprechend noch alle Formate der Firma DOLBY (DOLBY Digital, Dolby True HD, Bitstream) gesperrt sind.

    Sowohl über HDMI, als auch TOS-Link stehen lediglich PCM also auch DTS zur Verfügung. Die Einschränkung der Bandbreite des (veralterten) TOS-Link Anschlusses erlaubt bei PCM aber eben nur 2.0 (Stereo), während per HDMI bis zu 7.1 PCM möglich ist.

    HD Tonformate wie Dolby True HD oder DTS-HD (Konkurrenzprodukte aber technisch in etwa gleichwertig) können über TOS-Link generell nicht übertragen werden. Das hat mit der ONE überhaupt nichts zu tun, wird von dieser aber aktuell eh nicht ausgegeben (solange kein Bitstream auswählbar ist aber auch dann generell nur per HDMI.

  17. #56
    Eifelquelle
    Hier mal eine kurze Aufstellung der gängigsten Tonformate und Übertragungsstandards, damit wir mal wissen, worüber wir eigentlich sprechen:

    Produkte der Firma DOLBY:
    Dolby Surround Prologic (Versonen I und II).
    Analoges Verfahren, welches auf einem normalem Stereoformat basiert. Im nicht hörbaren Frequenzbereich wird in Form einer Matrixkodierung ein zusätzlicher Rückkanal erschaffen, der praktisch errechnet wird. Mit Prologic II wurde das Frequenzspektrum erweitert auf 2 separate Rückkanäle.
    Das Format verlor mit der Verbreitung des digitalen Fernsehens, aber auch Div-X Dateien oder ähnliches an Bedeutung, da dort in der Regel MPEG 2 für Stereosignale benutzt wird. Da MPEG darauf basiert nicht hörbare Frequenzen heraus zu Filtern geht die Matrixcodierung bei der Komprimierung meistens verloren.

    Dolby Digital
    Bis zu 7 separate Kanäle + 1 LFE Kanal (Subwoofer Spur).
    Die einzelnen Kanäle basieren auf einer Weiterentwicklung von MPEG2 (AC-3 genannt), sind also komprimiert. Ursprünglich fürs Kino gedacht, kam es mit dem Beginn der Laserdisc auch im Heimatbereich zum Einsatz. Übertragung erfolgt ausschließlich Digital entweder per TOS-Link oder HDMI.

    Dolby True HD
    Bis zu 7 separate Kanäle + 1 LFE Kanal (Subwoofer Spur).
    Die einzelnen Frequenzen basieren auf dem Lossless Codec, sind also nahezu verlustfrei. Der Einsatz erfolgt bisher ausschließlich bei Blu-ray und HD DVD, sowie auf dem Blu-ray Format basierenden h.256 codierten Filmen (meist mkv)
    Die Übertragung ist wegen der extrem hohen Bandbreite ausschließlich per HDMI Möglich.

    Produkte der Firma DTS:

    DTS
    Bis zu 7 separate Kanäle + 1 LFE Kanal (Subwoofer Spur).
    Die einzelnen Kanäle sind komprimiert mit einem DTS eigenen Codec dem generell ein geringerer Qualitätsverlust nachgesagt wird, als dem von DOLBY genutzten MPEG 2 Verfahren. Ursprünglich fürs Kino gedacht (dort aber technisch komplett anders umgesetzt), kam es mit dem Beginn der Laserdisc auch im Heimbereich zum Einsatz. Übertragung erfolgt ausschließlich Digital entweder per TOS-Link oder HDMI.

    DTS-HD HR
    Bis zu 7 separate Kanäle + 1 LFE Kanal (Subwoofer Spur).
    Die einzelnen Kanäle basieren auf einem DTS eigenen Codec, sind also verlustbehaftet, aber viel geringer als DD oder DTS. Der Einsatz erfolgt bisher ausschließlich bei Blu-ray und HD DVD, sowie auf dem Blu-ray Format basierenden h.256 codierten Filmen (meist mkv)
    Die Übertragung ist wegen der hohen Bandbreite ausschließlich per HDMI möglich.

    DTS-HD MA
    Bis zu 7 separate Kanäle + 1 LFE Kanal (Subwoofer Spur).
    Die einzelnen Kanäle basieren auf einem DTS eigenen verlustfreien Codec. Der Einsatz erfolgt bisher ausschließlich bei Blu-ray und HD DVD, sowie auf dem Blu-ray Format basierenden h.256 codierten Filmen (meist mkv)
    Die Übertragung ist wegen der extrem hohen Bandbreite ausschließlich per HDMI möglich.

    Zusätzliche Übertragungsstandards:
    PCM
    Verlustfreier Audiostandard. Ursprünglich entwickelt für die Audio-CD als reiner Stereostandard also 2.0.
    Galt zunächst nur als Grundlage für die Digital / Analog Wandlung der 1. CD-Player.
    Allerdings entstand bei HiFi Puristen schnell das Bedürfnis das digitale Signal der CD ohne Analogwandlung zu nutzen. Hierfür wurde der TOS-Link Anschluss entwickelt der zunächst nur bei CD-Playern der High-End Klasse zum Einsatz kam. Die Bandbreite entspricht in etwa genau der Menge die PCM 2.0 benötigt.
    Heute kommt PCM meist als Transporter zum Einsatz und ist auf beliebig viele Kanäle erweiterbar. Alles über 2.0 kann nur über HDMI wiedergegeben werden. PCM dient vor allem zum Füttern von Geräten die bestimmte Herstellerspezifische Formate nicht verstehen, kommt aber gelegentlich auch noch bei DVDs oder Blu-rays zum Einsatz - meist bei Liveaufnahmen oder sonstigen Musikstücken auf DVD/Blu-ray

    Bitstream
    Einfacher 1:1 Datenstrom eines auf einem Datenträger vorhandenen Audioformats. Benötigt zwingend einen AV Receiver der die Codierung des Signals übernimmt. TV Geräte verstehen in der Regel kein Bitstream, da sie keinen DTS oder DD Decoder mit an Board haben (gibt natürlich hier auch Ausnahmen).

    Aktuell von der Xbox One ausgegebene Formate:
    PCM und DTS

    Angekündigte Formate
    Dolby Digital und Bitstream (warten auf Zertifizierung).

  18. #57
    HGH 191
    Zitat Zitat von Eifelquelle Beitrag anzeigen
    Hier mal eine kurze Aufstellung der gängigsten Tonformate und Übertragungsstandards, damit wir mal wissen, worüber wir eigentlich sprechen:

    Produkte der Firma DOLBY:
    Dolby Surround Prologic (Versonen I und II).
    Analoges Verfahren, welches auf einem normalem Stereoformat basiert. Im nicht hörbaren Frequenzbereich wird in Form einer Matrixkodierung ein zusätzlicher Rückkanal erschaffen, der praktisch errechnet wird. Mit Prologic II wurde das Frequenzspektrum erweitert auf 2 separate Rückkanäle.
    Das Format verlor mit der Verbreitung des digitalen Fernsehens, aber auch Div-X Dateien oder ähnliches an Bedeutung, da dort in der Regel MPEG 2 für Stereosignale benutzt wird. Da MPEG darauf basiert nicht hörbare Frequenzen heraus zu Filtern geht die Matrixcodierung bei der Komprimierung meistens verloren.

    Dolby Digital
    Bis zu 7 separate Kanäle + 1 LFE Kanal (Subwoofer Spur).
    Die einzelnen Kanäle basieren auf einer Weiterentwicklung von MPEG2 (AC-3 genannt), sind also komprimiert. Ursprünglich fürs Kino gedacht, kam es mit dem Beginn der Laserdisc auch im Heimatbereich zum Einsatz. Übertragung erfolgt ausschließlich Digital entweder per TOS-Link oder HDMI.

    Dolby True HD
    Bis zu 7 separate Kanäle + 1 LFE Kanal (Subwoofer Spur).
    Die einzelnen Frequenzen basieren auf dem Lossless Codec, sind also nahezu verlustfrei. Der Einsatz erfolgt bisher ausschließlich bei Blu-ray und HD DVD, sowie auf dem Blu-ray Format basierenden h.256 codierten Filmen (meist mkv)
    Die Übertragung ist wegen der extrem hohen Bandbreite ausschließlich per HDMI Möglich.

    Produkte der Firma DTS:

    DTS
    Bis zu 7 separate Kanäle + 1 LFE Kanal (Subwoofer Spur).
    Die einzelnen Kanäle sind komprimiert mit einem DTS eigenen Codec dem generell ein geringerer Qualitätsverlust nachgesagt wird, als dem von DOLBY genutzten MPEG 2 Verfahren. Ursprünglich fürs Kino gedacht (dort aber technisch komplett anders umgesetzt), kam es mit dem Beginn der Laserdisc auch im Heimbereich zum Einsatz. Übertragung erfolgt ausschließlich Digital entweder per TOS-Link oder HDMI.

    DTS-HD HR
    Bis zu 7 separate Kanäle + 1 LFE Kanal (Subwoofer Spur).
    Die einzelnen Kanäle basieren auf einem DTS eigenen Codec, sind also verlustbehaftet, aber viel geringer als DD oder DTS. Der Einsatz erfolgt bisher ausschließlich bei Blu-ray und HD DVD, sowie auf dem Blu-ray Format basierenden h.256 codierten Filmen (meist mkv)
    Die Übertragung ist wegen der hohen Bandbreite ausschließlich per HDMI möglich.

    DTS-HD MA
    Bis zu 7 separate Kanäle + 1 LFE Kanal (Subwoofer Spur).
    Die einzelnen Kanäle basieren auf einem DTS eigenen verlustfreien Codec. Der Einsatz erfolgt bisher ausschließlich bei Blu-ray und HD DVD, sowie auf dem Blu-ray Format basierenden h.256 codierten Filmen (meist mkv)
    Die Übertragung ist wegen der extrem hohen Bandbreite ausschließlich per HDMI möglich.

    Zusätzliche Übertragungsstandards:
    PCM
    Verlustfreier Audiostandard. Ursprünglich entwickelt für die Audio-CD als reiner Stereostandard also 2.0.
    Galt zunächst nur als Grundlage für die Digital / Analog Wandlung der 1. CD-Player.
    Allerdings entstand bei HiFi Puristen schnell das Bedürfnis das digitale Signal der CD ohne Analogwandlung zu nutzen. Hierfür wurde der TOS-Link Anschluss entwickelt der zunächst nur bei CD-Playern der High-End Klasse zum Einsatz kam. Die Bandbreite entspricht in etwa genau der Menge die PCM 2.0 benötigt.
    Heute kommt PCM meist als Transporter zum Einsatz und ist auf beliebig viele Kanäle erweiterbar. Alles über 2.0 kann nur über HDMI wiedergegeben werden. PCM dient vor allem zum Füttern von Geräten die bestimmte Herstellerspezifische Formate nicht verstehen, kommt aber gelegentlich auch noch bei DVDs oder Blu-rays zum Einsatz - meist bei Liveaufnahmen oder sonstigen Musikstücken auf DVD/Blu-ray

    Bitstream
    Einfacher 1:1 Datenstrom eines auf einem Datenträger vorhandenen Audioformats. Benötigt zwingend einen AV Receiver der die Codierung des Signals übernimmt. TV Geräte verstehen in der Regel kein Bitstream, da sie keinen DTS oder DD Decoder mit an Board haben (gibt natürlich hier auch Ausnahmen).

    Aktuell von der Xbox One ausgegebene Formate:
    PCM und DTS

    Angekündigte Formate
    Dolby Digital und Bitstream (warten auf Zertifizierung).
    Danke.
    Das ist in dem Maßen ausführlich das ich es bestimmt nicht lesen/vergleichen werde und weiterhin einfach gefühlsmäßig das Format wähle welches sich gerade am Besten anhört

  19. #58
    Boarder76
    Kacke, da habe ich mir extra ein optisches Kabel gekauft! Grrr
    Worin liegen denn die Vorteile eines optischen kabels?
    Denke habe es wohl umsonst gekauft! :-(

  20. #59
    HGH 191
    Zitat Zitat von Boarder76 Beitrag anzeigen
    Kacke, da habe ich mir extra ein optisches Kabel gekauft! Grrr
    Worin liegen denn die Vorteile eines optischen kabels?
    Denke habe es wohl umsonst gekauft! :-(
    Nicht nur du.. Hab es aber nur so nebenbei gekauft weil ich grad dran vorbeigelaufen bin. Merke aber ton-technisch gar keinen Unterschied!

  21. #60
    Eifelquelle
    Zitat Zitat von Boarder76 Beitrag anzeigen
    Kacke, da habe ich mir extra ein optisches Kabel gekauft! Grrr
    Worin liegen denn die Vorteile eines optischen kabels?
    Denke habe es wohl umsonst gekauft! :-(

    Gegenüber HDMI? Gibt keinen Vorteil wenn man einen AV Receiver mit HDMI Eingang besitzt. TOS-Link ist halt eine zusätzliche Möglichkeit digitalen Ton zu übertragen, wenn man keinen HDMI Receiver hat, oder man das Signal nicht über den Receiver durchschleifen will ... warum auch immer.

    Letztendlich ist es aber veraltet, da eben keine verlustfreien Surround Formate (egal ob von DOLBY, DTS oder als Rohformat PCM) möglich sind, da die maximale Übertragungskapazität nicht dafür ausreicht, weil bei der Entwicklung schlicht niemand daran gedacht hat, dass Datenträger mal so viel Kapazität haben könnten, dass das möglich wäre,

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen


  1. Probleme mit dem Sound im Multieplayer ...: Hoffe mir kann jemand helfen. ich hab jetzt die Kampagne durch auf der xbox one und war absolut begeistert. jetzt hab ich die onlineschlachten...



  2. Kinect Rivals startet nicht und Kinect Steuerung geht nicht: Hi leute ich habe das Problem das ich die Konsole irgendwie nicht mit kinceect bedienen kann, beoi der alten musste man winken und hat dann die hand...



  3. Sound von Xbox One zu 3,5 mm Lautsprecher: Hallo, ich habe ein Frage. Mein PC Bildschirm über den ich auch die Xbox nutze, hat keine Lautsprecher. Ich habe auch keinen Verstärker o.ä. um...



  4. Sound kratzt ab und zu nach Windows 8 installation: Woran kann das liegen das der Sound ab und zu kratzt? Ich höre gerade Musik und alles funktioniert prima. Aber ich glaube wenn der PC etwas...


Besucher kamen mit folgenden Suchbegriffen:

xbox one 5.1

xbox one 5.1 über hdmi

xbox one toslink

xbox one audio einstellungen

xbox one überprüfen sie den audio receiver

xbox one toslink 5.1

xbox one bei videosequenzen kommt keine sprache

xbox one fehler bei 5.1 an samsung tv

xbox one kein 5.1

xbox one per optical an dolby anlage mit cinch

xbox one kein 5.1 über hdmi

xbox one 5.1 optisch

xbox one surround sound einstellen

xbox one optisches audio

xbox one 5.1 optical

xbox one dts nur über optical

ac4 kein ton in videosequenzen xbox one

sound über optisches kabel samsung tv einstellen

xbox one 5.1 durch rv durchschleifen

xbox one stereo nicht komprimiert

xbox one 5.1 update

wann kommt dss 5.1 update xbox one

samsung tv dolby digital nicht auswählbar

xbox one optischer ausgang keine stimmen

samsung dolby digital 5.1