Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 67
Like Tree48Likes

Sony speichert Millionen Nutzerdaten ohne Verschlüsselung

Diskutiere Sony speichert Millionen Nutzerdaten ohne Verschlüsselung im Allgemeines Forum im Bereich Xbox One; Ein von Hackern veröffentlichtes Datenblatt zeigt, dass der Elektronik-Konzern Sony die Privatsphäre seiner Nutzer keine allzu hohe Bedeutung beizumessen scheint. Demnach seien Millionen Nutzerdaten ohne ...


  1. #1
    Commander Axxel McCool

    Sony speichert Millionen Nutzerdaten ohne Verschlüsselung

    Ein von Hackern veröffentlichtes Datenblatt zeigt, dass der Elektronik-Konzern Sony die Privatsphäre seiner Nutzer keine allzu hohe Bedeutung beizumessen scheint. Demnach seien Millionen Nutzerdaten ohne jedwede Verschlüsselung auf den Firmenservern abgespeichert gewesen. Das von den Cyber-Kriminellen veröffentlichte Dokument zeigt offenbar nicht nur, dass Sony es mit der Verschlüsselung von Daten nicht so genau nimmt. Das Unternehmen listet diesen fahrlässigen Umgang mit persönlichen Daten auch noch minutiös auf!


    Quelle :Aktuelle Nachrichten - Bild.de

    Sony Left Personal Data for Millions Unprotected

  2. Anzeige
    Hallo Commander Axxel McCool,

    schau Dir mal diese Ratgeber an. Vielleicht findest du dort etwas für dich.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Nero1977
    Warum überrascht mich das jetzt nicht?

  4. #3
    semaphor34
    Altaaa!!! Heftig! Das hätte ich niemals gedacht. Sony Pictures wurde ja auch bis zum geht nicht mehr gehackt. Und die Daten, die man da entwendet hat, sind Wikileaks fähig.
    Sent from my Lumia 1020 using Tapatalk

  5. #4
    PanicMaker
    PSN, its for the hackers.

  6. #5
    Apollo
    Naja, glaube nicht das es heute noch so ungeschützt ist. Das Dokument ist ja von 2011. Aber klar, daß hätte nicht sein dürfen.

  7. #6
    Nero1977
    Wer jetzt noch bei dem zweifelhaften ruf den sony/psn in sachen sicherheit besitzt seine kk daten hinterlegt dem ist nicht mehr zu helfen!

  8. #7
    Apollo
    Zitat Zitat von Nero1977 Beitrag anzeigen
    Wer jetzt noch bei dem zweifelhaften ruf den sony/psn in sachen sicherheit besitzt seine kk daten hinterlegt dem ist nicht mehr zu helfen!
    Würde ich so oder so bei niemanden hinterlegen. Jeder und alles kann gehackt werden. Auch MS und Apple wurden schon gehackt. Ist ja auch gar nicht nötig, es gibt ja auch andere bezahl Möglichkeiten.

  9. #8
    Commander Axxel McCool
    hatter recht

  10. #9
    Liquid B
    In Zeiten von facebook scheint eh fast jeder auf die privatsphäre zu sch... das juckt eh fast keine Sau ääh Pony..

  11. #10
    Nero1977
    Jup da hatt er recht.wobei da psn immer noch ein paradebeispiel ist.klar andere wurden auch schon gehackt aber ich hab z.b noch nicht gelesen das ms komplette nutzerdaten inkl. Kk oder konto daten geklaut wurden.

  12. #11
    Apollo
    Zitat Zitat von Nero1977 Beitrag anzeigen
    Jup da hatt er recht.wobei da psn immer noch ein paradebeispiel ist.klar andere wurden auch schon gehackt aber ich hab z.b noch nicht gelesen das ms komplette nutzerdaten inkl. Kk oder konto daten geklaut wurden.
    Anscheinend lest ihr lieber schlechte Nachrichten über das PSN. Das hab ich auf Chip. de gefunden. Ist aber auch nicht brand aktuell :

    ImmermehrNutzer beschweren sich derzeit über gehackte Xbox-Accounts, Microsoft selbst sieht die Schuldnicht beisich und weist Berichte über einen Einbruch indieUser-Datenbank zurück. Das fiese Muster wiederholt sich in allenFällenie Angreifer hackendieAccounts der Xbox-Spieler über dieMicrosoft-Webseite Live.Xbox.com und kaufen danndarüberPremium-Inhalte auf Xbox Live.
    Daseigentliche Desaster: Derzeitwerden anscheinend mehrXbox-Accounts gehackt als PlayStation-3-Nutzer nach dem spektakulären PSN-Hack 2011. Damalswurden zwar rund 80 MillionenAccounts auf einen Schlaggeknackt, Berichte über denMissbrauch alldieserDatengab es danachallerdingskaum.
    Besonders beliebtbei denXbox-Hackern sindein Zusatzinhalte fürFifa 12und natürlichPremium Gold-Pakete, dank dererdie Hackerdannwieder im Microsoft-Shop einkaufen oder einen Premium-Account bei Xbox Liveaktivieren können. Der Vorteil dieserGüter: Sie können auf andereAccounts übertragen werden. Üblicherweise schaffen es die Hackerderart, das Xbox-Konto ihres Opfers komplett auszurauben.
    Von CHIPOnlinenach der Zahl der bisherigen Hacksgefragt, verweigert Microsoftdie konkrete Auskunft, spricht aberdavon, dass "definitiv eine kleine Zahl von Nutzern" betroffen sei. Das scheint nicht der Realitätzuentsprechen, wenn mandiegroße Anzahlbetroffener Kunden sieht, die sich im Internet auf zahlreichenSeiten über ihre gehacktenAccounts ärgern. Außerdem existieren Berichte, dass alleinPaypal stündlich eine zweistelligeAnzahlan Beschwerden wegen gehackter Xbox-Konten beantworten muss. Microsoftweist diese Aussagen alsunwahr zurück.
    Xbox: Kreditkarten-Infos können nicht einfach gelöscht werden.
    Gehackte Xbox-Accounts: Microsoft will Kreditkartendaten gern behalten
    Besonders tragisch sinddiese Hacksfüralljene, die ihreKreditkartendatenmit ihrem Xbox-Account verbunden haben, um komfortabelim Marketplace einzukaufen. Die Hacker könnendie Karte mit immerneuen Einkäufenbelasten, bis dasOpfer der AngriffedieAbbuchungen bemerkt. In diesen Fällen offenbartsich eine weitere Schwäche des Microsoft-Service: Die Daten der Kreditkartekönnennicht vom Nutzer aus dem System gelöscht werden.
    Diese sensiblen Informationenkönnen laut der Hilfs-Datenbank von Microsoft nurdannentfernt werden, wenn gleichzeitigeine andere Zahlungsartfreigegebenwird. Und dasist wohl dasletzte, was Hacking-Opfer wollen. Um die Kreditkarten-Informationen aus den Fängenvon Xbox Live zulösen und keine neue Zahlungsoption anzugeben, ist unverständlicherweiseein Anrufbeim Xbox Support notwendig.
    Die Frage von CHIPOnline, warumdie Löschung der Zahlungsinformationenso kompliziertgelöst ist, lies Microsoftwiederholtunbeantwortet.
    Hacker im Kaufrausch: Gold-Pakete oderFifa-Karten auf Kosten der Opfergekauft.
    Xbox Support: Hacks werden als Gerüchte abgetan
    Die wichtige Passage im Wortlaut: "Eine Kreditkarte, diefüreine aktiveXbox LIVE-Mitgliedschaftverwendet wird, kann nichtentfernt werden. Wenn Sie versuchen, eine Kreditkartezu entfernen, die füreine aktive Xbox LIVE-Mitgliedschaftverwendet wird, werden Sie aufgefordert, eine neue ZahlungsoptionfürIhre Mitgliedschafthinzuzufügen. Wenn Sie keine weitere Zahlungsoptionhinzufügen möchten, fordernSie beim Xbox Support Unterstützung zum EntfernenIhrer Zahlungsmethode an. Halten Sie fürden Anruf Ihren Gamertagsowie Ihre Zahlungsinformationenbereit."
    Einigegehackte Userberichten davon, dass Microsofts Supportmitarbeiterim Gespräch die Berichte über Xbox-Hacks alspure Gerüchte abtun und wohlversuchen, das Entfernen der Zahlungsinfoshinauszuzögern.
    Xbox Hacks: Langes Warten auf entsperrte Accounts
    Schlimmernoch: Microsofthat bislang offensichtlich keine einheitlichenVorgabenzum Umgang mit gehackten Accounts erarbeitet, manche Usermüssen wochenlang odergar mehrere Monatedaraufwarten, dass Microsoft die kompromittiertenXbox-Accounts reaktiviert, während sich andereSpielerangeblich nachnur einemSupport-Anruf wiedereinloggen können.
    Microsoft-Statements zu den Hacksmachen klar, wen der Konzern fürschuldig hält, wenn einXbox-Account gehackt wurde: dieUser. Die Spieler wärenschlicht Opfervon SocialEngineering- oder Phishing-Attacken geworden – dieAngriffe würden also keine Schwachstelle im Microsoft-System bloßstellen.

  13. #12
    SamFlynn
    da war doch dieses jahr einmal was, so von wegen sicherheitslücke bei sony.

  14. #13
    SamFlynn
    @ Apollo

    wie wäre es mit einem link???

    Edit: wo haste denn diesen text her? selber geschrieben/abgeschrieben?

  15. #14
    Apollo
    Zitat Zitat von SamFlynn Beitrag anzeigen
    da war doch dieses jahr einmal was, so von wegen sicherheitslücke bei sony.
    Ja genau, aber live hat, wie man lesen kann, die selben Probleme.

  16. #15
    IC3M@N FX
    Wer weiß wie anfällig tatsächlich Sony und Microsoft in echt sind, als ob die sagen würden das sie Opfer eines Hack´s geworden sind. Wenn sich keine Hacker/Gruppe dazu erkennt ein Angriff erfolgreich ausgeübt zu haben, werden die Firmen ein Teufel tun es publik zu machen es würde nur Ärger bedeuten für die Firma lieber untern Tisch kehren.....

  17. #16
    RAsmodisR
    der text hört sich nach pony an den dar ist nichts dran nur dummes gehrede mehr nicht beweisse bitte ich habe live jetzt 5 jahre und sehr viele leute die auch xbox sielen und noch nie kamm sowas von denen

  18. #17
    Apollo
    Bezeichnend finde ich ja den Abschnitt :
    Daseigentliche Desaster: Derzeitwerden anscheinend mehrXbox-Accounts gehackt als PlayStation-3-Nutzer nach dem spektakulären PSN-Hack 2011. Damalswurden zwar rund 80 MillionenAccounts auf einen Schlag geknackt.

    So übermächtig sicherer ist das auch so tolle Live dann wohl doch nicht. Und natürlich liegt die Schuld laut MS nicht an ihnen, sondern an den Nutzern. Das ich nicht lache. Sony und MS geben sich da beide nichts. Wie gesagt, gehackt kann alles und jeder werden.

  19. #18
    SamFlynn
    Zitat Zitat von Apollo Beitrag anzeigen
    Bezeichnend finde ich ja den Abschnitt :
    Daseigentliche Desaster: Derzeitwerden anscheinend mehrXbox-Accounts gehackt als PlayStation-3-Nutzer nach dem spektakulären PSN-Hack 2011. Damalswurden zwar rund 80 MillionenAccounts auf einen Schlag geknackt.

    So übermächtig sicherer ist das auch so tolle Live dann wohl doch nicht. Und natürlich liegt die Schuld laut MS nicht an ihnen, sondern an den Nutzern. Das ich nicht lache. Sony und MS geben sich da beide nichts. Wie gesagt, gehackt kann alles und jeder werden.
    nochmals, ich hätte gern nen link dazu.

  20. #19
    Apollo
    Zitat Zitat von SamFlynn Beitrag anzeigen
    @ Apollo

    wie wäre es mit einem link???

    Edit: wo haste denn diesen text her? selber geschrieben/abgeschrieben?
    "Selber geschrieben"
    Nein, auf Chip. de.
    m.chip.de/news/Xbox-Hack-Microsoft-versagt-gegen-Profil-Knacker_53637431.html

  21. #20
    IC3M@N FX
    Zitat Zitat von Apollo Beitrag anzeigen
    Bezeichnend finde ich ja den Abschnitt :
    Daseigentliche Desaster: Derzeitwerden anscheinend mehrXbox-Accounts gehackt als PlayStation-3-Nutzer nach dem spektakulären PSN-Hack 2011. Damalswurden zwar rund 80 MillionenAccounts auf einen Schlag geknackt.

    So übermächtig sicherer ist das auch so tolle Live dann wohl doch nicht. Und natürlich liegt die Schuld laut MS nicht an ihnen, sondern an den Nutzern. Das ich nicht lache. Sony und MS geben sich da beide nichts. Wie gesagt, gehackt kann alles und jeder werden.
    100% Agree es hängt nur vom Aufwand und ob es was zu holen gibt ab!

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen


  1. Sony - Neue Gewinnwarnung Sony rechnet mit horrenden Verlusten: 359 Millionen Euro sollten es einer letzten Prognose aus dem Juli 2014 zufolge eigentlich werden, nun sind es satte 1,65 Milliarden Euro. Der...



  2. 10 Millionen ausgelieferte XBOX Ones in den USA: The past few weeks have been incredibly exciting, marked by a series of highly-anticipated game and bundle launches and the most affordable prices...



  3. Speichert meine Waffen nicht: Ich habe das problem das meine einstellungen garnicht gespeichert werden. Spiele ich ein neues spiel, sind meine einstellungen alle wieder weg. Habt...



  4. Kampange von Bf4 Speichert Nicht: Hallo Liebe Forum Freunde:D. Ich habe ein Problem bei der BF4 Kampange.Solbald ich das spiel verlasse sind meine Mehrspieler fortschritte Gelöscht...


Besucher kamen mit folgenden Suchbegriffen:

psn und xbox gehackt