Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 38
Like Tree1Likes

PC Temperatur-Probleme..

Diskutiere PC Temperatur-Probleme.. im PC Games / Hardware Forum im Bereich Andere Systeme; Hey Leute, ich habe meinen PC komplett umgebaut mit neuem Gehäuse, Grafikkarte, Prozessor und Motherboard. Nun mache ich mir ein wenig über die Temperaturen sorgen.. ...


  1. #1
    Cigarr

    PC Temperatur-Probleme..

    Hey Leute,

    ich habe meinen PC komplett umgebaut mit neuem Gehäuse, Grafikkarte, Prozessor und Motherboard. Nun mache ich mir ein wenig über die Temperaturen sorgen..

    Meine Komponenten:
    BitFenix Prodigy Gehäuse
    Asrock Z87E-ITX
    16GB DDR3 1600mhz
    MSI GeForce GTX 970
    I7 4790k
    630 Watt Netzteil

    Im normalen Betrieb sind die Temperaturen völlig ok bei um 30-40 grad. Beim kurzen Antesten von Battlefield 4 gings dann jedoch los. Prozessor war bei knapp 70 grad und die Grafikkate bei 81 grad.

    Das ist doch nicht normal oder? Muss dazu sagen, dass es nur 20 Minuten waren..

    Ich habe zwei Gehäuselüfter, die über eine Lüftersteuerung laufen. Die innen Temperatur vom Gehäuse scheint normal bei ca 37 grad zu bleiben.

    Mit dem CPU Kühler habe ich so meine Probleme.. alleine die Einstellungen im Bios krieg ich nicht so hin. Hab da leider keine Erfahrung mit und hab mir zuviel zugetraut. Ich hab ihn erstmal so eingestellt, dass er ab 60 grad 100% Leistung gibt.

    Was kann ich ausprobieren? Eventuell ist mein Lüfter einfach scheiße eingestellt.. :(

  2. Anzeige
    Hallo Cigarr,

    schau Dir mal diese Ratgeber an. Vielleicht findest du dort etwas für dich.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    motte49
    wenn du den Boxed Kühler für die CPU verwendest ist das normal kann sogar noch mehr werden, wenn du da weniger haben willst hol dir einen guten Kühler von Noctua oder Bequit.
    Das mit der Graka ist nicht normal eine 970 sollte so bei 70 grad seien nicht mehr

    Gehäuse lüfter bringen garnicht so viel vlt 2-5 Grad minus wenn sie gut eingestellt sind und einen richtigen Airflow machen.

  4. #3
    B3UL3
    Kommt auch drauf an welche 970 Du hast, also welcher Kühler drauf ist. Eventuell stören Kabel etc im Gehäuse nen optimalen Luftstrom. Ansonsten Hersteller anschreiben, kann auch bei der Montage des Kühlers etwas nicht ganz in Ordnung sein ( bissl schief, WLP). Wenn du dir eş zutraust, Kühler runter und neu drauf setzen öder dir gleich nen anderen besorgen. Habe bei mir mal auf ner 560ti den Ekl Peter montiert. Ein Traum was die Temps angeht, kann sie jetzt fast passiv fahren aufgrund des Kühlers, öder schön hochtakten ohne das sie zu warm wird

  5. #4
    LiFaD1203
    Jap wenn du den Boxed Kühler verbaut hast sind die Temperaturen durchaus normal. Mehr schafft der kleine Kühler nicht.

    Die Temperatur von der Grafikkarte ist zwar noch nicht bedenklich, aber eine MSI GTX 970 sollte eigentlich etwas niedrigere haben. Vorausgesetzt es handelt sich bei deiner um diese hier.
    https://www.alternate.de/MSI/GeForce...oduct/1158971?

    Wenn es diese ist hat es eventuell etwas hiermit zu tun. http://www.pcgameshardware.de/Geforc...pdate-1142580/

    Es gibt noch eine andere Variante. https://www.alternate.de/MSI/GTX-970...oduct/1161752? Von Palit gibt es eine Karte mit ähnlichen Kühler und bei der liegen die Temperaturen auch bei knapp 80 Grad. Also wenn du die Version hast sind die Temperaturen dann durchaus normal.

  6. #5
    shadowWalker
    Kann dir da die "thermaltake clw0222 water 3.0" empfehlen! Ist leicht einzubauen und bringt enorm was! Da haste als nebeneffect auch noch nen gehäuselüfter. Habe keine werte mehr über 50 grad unter volllast. Deine cpu ist ausgelegt bis 110 grad! Bei 80 grad würd ich mir jetzt nicht unbedingt nen kopf machen.die überhitzungsabschaltung sollte eigentlich auch greifen in dem bereich von 100-110 grad standartmässig wenn nicht im bios rumgesppielt wurde.

  7. #6
    Cigarr
    Danke für eure Beiträge! Ja, ist die Grafikkarte aus dem Link. Das Bios-Update führe ich gleich mal durch, vllt bringt das ja schon was für die Graka Temperatur.

    Also ich habe einen aftermarket CPU Kühler drin (marke weiß ich gerade nicht). War aber bei meinem früheren System (i7 2600k) zufrieden.
    Eventuell hab ich zu wenig Wärmeleitpaste drauf geschmiert.. oder den Kühler nicht fest genug angezogen. Wobei er sich nicht annährend mehr bewegen ließ.

    Kabel könnten auch ein Problem sein wegen dem Airflow.. ist ziemlich eng in dem Gehäuse. Aber wirklich was ändern kann ich da nicht. Die Temperaturfühler meiner Lüftersteuerung zeigen bei Battlefield 4 ca 39 grad an falls das interessant sein sollte..

    Ab welcher Temperatur müsste ich mir denn Sorgen machen das was passiert? Das die CPU irgendwann abschaltet ist mir klar, jedoch ist es doch nicht gesund auf Dauer so hohe Temperaturen beizubehalten oder?

    Wegen dem Thermaltake: Sieht nach einer guten Alternative aus. Die Wasserkühlung wird auf der CPU montiert und der Lüfter wird einfach am Gehäuse angebracht? Gibt's da noch was zu beachten?

  8. #7
    shadowWalker
    Zitat Zitat von Cigarr Beitrag anzeigen
    Danke für eure Beiträge! Ja, ist die Grafikkarte aus dem Link. Das Bios-Update führe ich gleich mal durch, vllt bringt das ja schon was für die Graka Temperatur.

    Also ich habe einen aftermarket CPU Kühler drin (marke weiß ich gerade nicht). War aber bei meinem früheren System (i7 2600k) zufrieden.
    Eventuell hab ich zu wenig Wärmeleitpaste drauf geschmiert.. oder den Kühler nicht fest genug angezogen. Wobei er sich nicht annährend mehr bewegen ließ.

    Kabel könnten auch ein Problem sein wegen dem Airflow.. ist ziemlich eng in dem Gehäuse. Aber wirklich was ändern kann ich da nicht. Die Temperaturfühler meiner Lüftersteuerung zeigen bei Battlefield 4 ca 39 grad an falls das interessant sein sollte..

    Ab welcher Temperatur müsste ich mir denn Sorgen machen das was passiert? Das die CPU irgendwann abschaltet ist mir klar, jedoch ist es doch nicht gesund auf Dauer so hohe Temperaturen beizubehalten oder?

    Wegen dem Thermaltake: Sieht nach einer guten Alternative aus. Die Wasserkühlung wird auf der CPU montiert und der Lüfter wird einfach am Gehäuse angebracht? Gibt's da noch was zu beachten?
    Bei 80 grad auf dauer , dürfte nichts passieren! Es leidet allerdings die geschwindigkeit der cpu! Das thermaltake, was ich vorhin genannt habe, sitzt mit einem teil auf der cpu(so wie dein jetziger lüfter) , die lüfter werden am gehäuseinneren angebracht, dort wo (ersezt) der lüfter für die abluft ist. Ist eine super lösung, wenn du mehr kühlung willst, aber nicht komplett auf wasserkühlung umrüsten willst! Ist zudem auch wartungsfrei!

  9. #8
    LiFaD1203
    Die neuen Intel Prozessoren, ab Ivy Bridge i3xxx, sind im allgemeinen deutlich wärmer. Liegt daran das Intel den Heatspreader (der sichtbare "Metaldeckel") nicht mehr mit dem "Die" verlötet. Bei deinem alten 2600K war das noch der Fall. Jetzt kommt nur noch Wärmeleitpaste zum Einsatz. Dadurch ist die Wärmeübertragung aber deutlich schlechter.

    Die 70 Grad stellen noch kein Problem da, auch nicht auf die Dauer. Selbst mit großen CPU Kühlern oder Kompaktwasserkühlungen sind die Temperaturen bei den meisten zwischen 60-70 Grad. 4 GHz und max 4,4 GHz Turbo + höhere Spannung erzeugen nun mal mehr Abwärme. In Temperaturbereiche die du von deinem 2600K kennst wirst du mit dem 4790K nur mit guter Wasserkühlung kommen. Auch sollte bei 70/80 Grad noch kein Throttling einsetzten. Das greift mit Standard Einstellungen erst bei ca. 95 Grad. Also Leistungseinbußen hast du mit den Temperaturen auch keine.

    Meiner Meinung nach alles unbedenklich bei dir und auch für 24/7 geeignet. Ich habe einen 3570K verbaut und der läuft seit Ende 2012 mit 4,4 GHz mit einer Temperatur von ca. 60-70 Grad (je nach Anwendung).

  10. #9
    Cigarr
    ok danke das beruhigt mich schon mal sehr Ich habe gerade mal eine Gehäuseseite geöffnet und schon liegt die Grafikkarte bei 60 grad statt 80 und der i7 bei höchstens 60 grad..

    Also sollten nach Möglichkeit doch bessere Gehäuselüfter montiert werden.. ich kann mir vorstellen, dass der PC nicht genug Frischluft bekommt, da der Lüfter vorne angebracht ist und dort nur kleine Luftlöcher vorhanden sind.

  11. #10
    viohlenze
    Hast du ordentliche Zirkulation im Gehäuse?
    Also vorne kühle Luft rein und hinten plus oben warme Luft wieder raus? Wärmeleitpaste ordentlich auf die CPU gemacht (einen Erbsen großen klecks in die Mitte)?

  12. #11
    Cigarr
    Ja vorne wird die Luft angesaugt, jedoch wie bereits erwähnt nur durch kleine Lüftungsschlitze. Oben geht sie wieder raus. Hinten konnte ich keinen Kühler montieren, da der CPU Kühler im Weg sitzt. Theoretisch könnte ich den dritten Kühler von außen anbringen..

  13. #12
    shadowWalker
    Zitat Zitat von Cigarr Beitrag anzeigen
    Ja vorne wird die Luft angesaugt, jedoch wie bereits erwähnt nur durch kleine Lüftungsschlitze. Oben geht sie wieder raus. Hinten konnte ich keinen Kühler montieren, da der CPU Kühler im Weg sitzt. Theoretisch könnte ich den dritten Kühler von außen anbringen..
    Hört sich nach nem kleinen gehäuse an. Kein wunder das du so hohe teperaturen hast! Kleines gehäuse und schlecht gelüftet!

  14. #13
    Cigarr
    Sorry, das Wichtigste wohl vergessen zu erwähnen -.- Ja ist ein kleines Gehäuse. Ich werde gleich mal versuchen den dritten Kühler von außen zu montieren, vllt bringt das ja einiges.

  15. #14
    LiFaD1203
    Du hast doch geschrieben das deine Gehäuselüfter über eine Lüftersteuerung laufen. Vielleicht laufen die einfach nur mit zu geringer Drehzahl und bringen deswegen zu wenig. Was ist das denn für eine Lüftersteuerung?

  16. #15
    Cigarr
    Die Steuerung ist von sempre. Habs aber auch schon mit dem manuellen Modus probiert und allen Lüfter volle Power gegeben. Hat leider nichts gebracht.. Genauso wenig wie der dritte Lüfter hinten.

    Einer läuft mit 1500rpm und die anderen beide 1000.. Evtl zu wenig?

  17. #16
    LiFaD1203
    Ne sollte eigentlich ausreichen. Meine 140mm Lüfter laufen alle mit 600 rpm. Welche Größe haben die Lüfter? Richtig herum montiert hast du sie auch? Vorne rein, hinten/oben raus. Ist mir nämlich auch schon passiert das ich vorne den ausblasend montiert habe. Interessant wäre noch um welches Gehäuse es sich genau handelt.
    Ansonsten musst du versuchen den Airflow so gut es geht zu optimieren. Kabel ordentlich verlegen, falls eine Festplatte direkt vor dem vorderen Lüfter sitzt eventuell in einen anderen Schacht bauen damit die kühle Luft einigermaßen ungehindert in das Gehäuse strömen kann. Die Grafikkarte heizt das Gehäuse halt ziemlich schnell auf da sie ihre warme Abluft nur im Gehäuse verteilt und nicht selbstständig nach außen befördert.

  18. #17
    Cigarr
    Also die Lüfter sind richtig rum montiert. Das Gehäuse ist das BitFenix Prodigy in Grün.
    Ich habe mir deinen Tipp mal zu Herzen genommen und gestern Abend den ganzen PC bisschen umgeräumt. Die untere Festplattenbox komplett rausgenommen und die Platten an die Seitenwand montiert. Kabel bisschen besser verlegt, jedoch bin ich da echt kein As drin.. perfekt ist es lange nicht

    Das Problem wird vllt einfach nur Grafikkarte sein, da ich eine Seitenwand mit Sichtfenster montiert habe und die Lüfter der Karte keine Frischluft bekommen.. mir war klar, dass das nicht optimal ist, aber mit 80 grad hätte ich nun nicht gerechnet.

    Testweise montiere ich später auch mal die normale Seitenwand mit Luftschlitzen.

    Achja, der Prozessor kommt übrigens kaum mehr über 71 grad.. das ist schon mal ein Anfang, da ich anfangs bis zu 80 grad hatte.

  19. #18
    CorradoDave
    70 Grad ist schon ne ansage :-o Mein i7 4.8 GHz läuft bei vollast auf 49 Grad. Ich denke es wird einfach am kühlkörper liegen. Check das noch mal

  20. #19
    Cigarr
    also mein Kollege hat auch nen neuen PC mit Big Tower und relativ guten Kühlern. Seine Grafikkarte ist bei 67 grad und der gleiche Prozessor liegt bei ca 65 grad... unter 50 grad werde ich bei mir denke ich nie hin bekommen

    Aber ein anderer CPU Kühler wäre eventuell nicht verkehrt.. hab schon ein wenig geschaut und konnte mich nicht wirklich für was entscheiden. Der gepostete Termaltake gefällt mir richtig gut aber ist mir dann doch zu teuer für eine Temperatur..

  21. #20
    CorradoDave


    mein kühlsystem ist nicht ganz ohne aber ich sag mal wenn du nicht übertakten willst reicht ein normaler aftermarket kühler um die 35 Euro

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen


  1. Probleme mit der XB1: Hi. Habe ein paar Probleme. Werde vlt. Wieder auf Ps4 unsteigen, aber vlt. Könnt ihr mich ja eines besseren belehren obwohl ich relativ uneinsichtig...



  2. IP Probleme: Hallo zusammen habe die XBOX neu und wollte sie über WL ins Netz bringen. Fehlermeldung: Kann IP Adresse nicht abrufen! Mit Kabel verbunden Update...



  3. Probleme mit der 360 oO: Hey :-) Ich wollte mal meine 360 wieder starten xD jetzt kommt es oO HDMI Problem: Mit 5 Verschiedenen HDMI Kabel in allen längen, an 2 TVs...



  4. X1 Guthaben Probleme: Hi und zwar ich habe mir mal eine 25 € Karte gekauft. Nun wollte ich ein Film mir leihen aber es geht nicht. Die Konsole ist am auf Deutschland...



  5. probleme mit TV app: hallo liebes forum ich habe ein paar fragen an euch. Ich habe meine Xbox one nun via HDMI in mit meinen Sat Reciver verbunden... ich habe leider...


Besucher kamen mit folgenden Suchbegriffen:

xbox one abluft temperatur

gtx 970 unbedenkliche spannung

Wie kühle ich meine xbox one bei hohe Temperaturen

bitfenix prodigy Temperaturen

xbox one betriebstemperatur

xbox 360 temperatur im gehäuse

xbox 360 normale Temperatur