Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 30
Like Tree28Likes

NAS - was ist wichtig? udn was nicht?

Diskutiere NAS - was ist wichtig? udn was nicht? im PC Games / Hardware Forum im Bereich Andere Systeme; Hallo leute, ich habe vor, mir ein nas in die wohnung zu stellen, für back-ups und als archiv für filme, musik, bilder und dokumente. leider ...


  1. #1
    fenriir |f13|

    NAS - was ist wichtig? udn was nicht?

    Hallo leute,

    ich habe vor, mir ein nas in die wohnung zu stellen, für back-ups und als archiv für filme, musik, bilder und dokumente.

    leider hab ich noch keinen genauen plan von der marterie und bevor ich mich von einer info-overdose erschlagen lasse, frage ich mal hier, ob ihr vielleicht schon n paar hinweise geben könnt, was wichtig und unwichtig is, und was es so für nice-to-have's gibt.

    danke schon mal!

    f

  2. Anzeige
    Hallo fenriir |f13|,

    schau Dir mal diese Ratgeber an. Vielleicht findest du dort etwas für dich.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    klIckX bT
    Bin zwar nur etwas fit was das angeht aber ein paar Sachen kann ich dir schon sagen.
    Wenn du dir fertige Systeme holst, musst du immer bedenken, dass du nur effektiv die Hälfte des Speichers nutzen kannst.

    Kaufst du dir ein System mit insgesamt 4TB, kannst du nur aktiv 2 TB nutzen, da die andere Hälfte für die Spiegelung ist. Du kannst natürlich die Platten tauschen oder dir nur das "Gehäuse" kaufen und die Platten einzeln.

    Geht dir deine Hauptplatte kaputt, kannst du diese austauschen und von der "Sicherungs"-Platte zurück spiegeln.

    Meine Kollegen schwärmen alle von den Buffalo-Systemen. Die sollen sehr gut sein.
    Die ist derzeit auch bei Amazon beispielweise im Angebot (6TB-Variante - 60% reduziert).

    Es gibt für verschiedene NAS-Systeme Smartphone-Apps oder dergleichen. Damit kannst du dann alles ohne weiteres verwalten. Auch kannst du mit deren Hilfe. Gast-Zugriffe einrichten (freunde usw.). Ich glaube Baffalo unterstützt diese Funktionen. Kannst dir ja mal die Bewertungen anschauen.

    Buffalo LinkStation 420 LS420D0402-EU High Speed NAS: Amazon.de: Computer & Zubehör

  4. #3
    KlOis
    Servus,
    Klickxt hat da nur bedingt recht. Gibt auch RAID0 NAS, dann haste Brutto==Netto. Wie sollte sonst ein NAS mit einer einzelnen Bucht funtzen?!
    Aber RAID1 oder höher macht schon Sinn. Willste einfach nur Backup, Leistung nicht ganz so wichtig und ne einfache Einrichtung, kann ich die MyClouds von WD empfehlen. Bezahlbare Leistung dann von Synology oder QNAP.
    Ich habe die Ex2100 von WD und bin schwer zufrieden.

  5. #4
    freakyboy86
    Bedenke: Auch eine Spiegelung schützt nicht vor Datensicherheit. Wenn der Controller nämlich defekt ist oder Probleme mit dem Dateisystem auftreten, dann sind deine Daten trotzdem weg. Daher würde ich wichtige Daten immer separat auf externen Platten speichern, die man im Schrank bunkert.

  6. #5
    Sosu
    Also bei vier Platten würde ich immer Raid5 bevorzugen. Schneller und du hast 3/4 der Gesamtkapazität bei voller Sicherheit.
    Es sei denn du hast eine Datenbank mit ewig vielen Schreibzugriffen und kleinen Dateien. Dann ein Raid0+1.

    Das Problem bei Striping ist, dass wenn eine Platte von zweien kaputt geht, sind gleich alle Daten weg. Da würde ich dann doch JBOD bevorzugen, da hier dann nur die Daten der jeweiligen Platte weg sind.

    Dann musst du gucken, wie du auf das NAS zugreifen möchtest.
    Willst du nur von Rechnern drauf zugreifen solltest du auch über ein NDAS nachdenken. Diese benötigen spezielle Treiber, haben aber eine höhere Durchsatzrate.
    Willst du auch von deiner Xbox drauf zugreifen musst du ein NAS nehmen, wo meistens ein richtiger Samba-Server oder ähnlich drauf läuft. Hier ist aber die Durchsatzrate meistens etwas niedriger bei den günstigen Consumermodellen.

    Ich habe bei mir eine Synology Rackstation laufen. Ist ein echtes NAS im Raid5. Das Ding ist super und verdammt schnell.

  7. #6
    KlOis
    Zitat Zitat von freakyboy86 Beitrag anzeigen
    Bedenke: Auch eine Spiegelung schützt nicht vor Datensicherheit. Wenn der Controller nämlich defekt ist oder Probleme mit dem Dateisystem auftreten, dann sind deine Daten trotzdem weg. Daher würde ich wichtige Daten immer separat auf externen Platten speichern, die man im Schrank bunkert.
    Man kann das NAS schon als Backup der Daten auf dem PC verwenden. Sind die Daten nur auf dem NAS, hast du recht. Man kann dieses Problem umgehen, in dem man entweder die Daten nich Verschlüsselt, dann kommst du auch an die Daten (auf der gespiegelten Platte) ohne Controller oder eine Backupplatte an das NAS hängst.

    2Bay Synology NAS
    Synology DS216j 2-Bay Desktop NAS-Gehäuse https://www.amazon.de/dp/B01BVDJGPE/..._AYToxb1B7DV45

    Einfachse 2Bay NAS von WD

    Western Digital 4TB (2x2TB) My Cloud Mirror Gen 2, NAS 2 Bay, Persönlicher Cloud Speicher, Media Server, Backup, Handy und Tablet Sicherung, Syncronisations Software https://www.amazon.de/dp/B015E60GTE/..._PZToxbEVY99D4

  8. #7
    freakyboy86
    Sicher, dass du da ohne Controller immer ohne Probleme dran kommst? Ich hab da nämlich schon öfters mal was anderes gelesen...

  9. #8
    Sosu
    Zitat Zitat von freakyboy86 Beitrag anzeigen
    Sicher, dass du da ohne Controller dran kommst? Ich hab da nämlich schon öfters mal was anderes gelesen...
    Die meisten NAS laufen im EXT-Format. Bei einer Spiegelung ist es kein Problem über ein Linux System auf die Daten zuzugreifen. Bei Striping oder Raid5 brauchst du schon einen kompatiblen Raid-Controller.

    BTW, von Buffalo kann ich nur abraten. Die speichern die Firmware auf der Festplatte! Es ist ein Riesen Aufwand bei einem Totalausfall die Dinger wieder zum Laufen zu bringen und die Firmware auf die neuen Platten zu kriegen.

  10. #9
    KlOis
    Zitat Zitat von Sosu Beitrag anzeigen
    Die meisten NAS laufen im EXT-Format. Bei einer Spiegelung ist es kein Problem über ein Linux System auf die Daten zuzugreifen. Bei Striping oder Raid5 brauchst du schon einen kompatiblen Raid-Controller.
    Oder halt bei Verschlüsselung der Daten, was einfach viele machen

  11. #10
    Sosu
    Zitat Zitat von KlOis Beitrag anzeigen
    Oder halt bei Verschlüsselung der Daten, was einfach viele machen
    Und die Durchsatzrate noch weiter nach unten schiebt bei günstigen Modellen.

  12. #11
    KlOis
    Zitat Zitat von Sosu Beitrag anzeigen
    Und die Durchsatzrate noch weiter nach unten schiebt bei günstigen Modellen.
    Das ist halt eh die Frage... was für eine Geschwindigkeit braucht man... Wenn man da Ansprüche hat wird es schnell teuer. Dann Finger weg von den von mir verlinkten WD Mirror Modell und eher das Synology nehmen.

  13. #12
    freakyboy86
    Was willst du denn eigentlich so ausgeben? Anhand dessen könnte man dich sicherlich besser beraten

    Ich würde wohl einfach ein NAS nehmen und die wirklich wichtigen Sachen wie Bilder zusätzlich auf einer externen Platte speichern, die man sich in den Schrank legt.

  14. #13
    fenriir |f13|
    danke für die schnellen antworten, leute! also das mit dem raid 5 werde ich nich brauchen, bzw. die anschaffungskosten sind mir zu hoch, für das was ich möchte. ich bin mir noch nich mal sicher ob raid 0 nich doch ausreichend is, wenn ich sowieso ne separate datensicherung brauche. andererseits: wie wahrscheinlich ist es, dass so'n controller abraucht? kann ich nich einschätzen... und wenn es doch auf den platten gespeichert ist, sollte es doch möglich sein, diese in ein anderes "gehäuse" zu packen, mit intaktem controller. oder?

    auch werde ich nicht mit datenbanken oder ähnlichem rumhexen. im prinzip soll es eine mediathek werden, auf die ich sowohl mit windows-basierten rechnern (PC, surface, eventuell mein oller laptop, alles win10) sowie meiner xbox-one als auch android-smartphones zugreifen kann. wenn dann noch unser philips-tv oder eines der angeschlossenen geräte (blu-ray-player und kabel-receiver) die medienwiedergabe unterstützen, is das n angenehmer bonus.

    soviel erstmal zu meinem anforderungs-profil...

    ich habe mir mal die buffalo linkstation und ein paar wd myclouds angesehen. laut chip-test haben die gut abgeschnitten, ein wd-gerät ist sogar preis/leistungs-sieger und wird als sehr leise angegeben. allerdings frag ich mich, ob die schallangaben im betrieb mit oder ohne festplatten sind. und wenn mit, mit welchen. außerdem bin ich noch nich ganz wissend auf dem schnittstellenfeld. was bewirkt der unterschied zwischen sata 3 gb/s und sata 6gb/s? und mit gb/s sind hier doch sicher gigaBIT gemeint. oder?

    EDIT: bezüglich des preises hab ich keine GENAUEN vorstellung. ich sag mal "so wenig wie möglich aber so viel wie nötig.". ich hab keine lust, dass ich mir n flaschenhals baue oder mir alles nach nem halben jahr abraucht. aber ich brauch keine high-end-sci-fi-industrie-herz-chirurgen-weltraum-technik.

  15. #14
    Sosu
    Das Ding kann ich empfehlen.
    https://www.alternate.de/Synology/RS...9?tk=7&lk=8731

    Muss man allerdings noch Platten für kaufen.


    Da du ein günstiges Modell suchst, wirst du wohl eines mit zwei Slots nehmen. Also fällt Raid 5 weg.

    Als Medienserver solltest du JBOD oder Raid 1 nehmen. Von Raid 0 (Striping) würde ich hier abraten. Fällt da eine Platte aus, sind alle Daten weg. Bei JBOD nur die hälfte. Bei Raid 1 keine, aber du hast nur die Hälfte der Kapazität.

  16. #15
    KlOis
    Zitat Zitat von fenriir |f13| Beitrag anzeigen
    danke für die schnellen antworten, leute! also das mit dem raid 5 werde ich nich brauchen, bzw. die anschaffungskosten sind mir zu hoch, für das was ich möchte. ich bin mir noch nich mal sicher ob raid 0 nich doch ausreichend is, wenn ich sowieso ne separate datensicherung brauche. andererseits: wie wahrscheinlich ist es, dass so'n controller abraucht? kann ich nich einschätzen... und wenn es doch auf den platten gespeichert ist, sollte es doch möglich sein, diese in ein anderes "gehäuse" zu packen, mit intaktem controller. oder?

    auch werde ich nicht mit datenbanken oder ähnlichem rumhexen. im prinzip soll es eine mediathek werden, auf die ich sowohl mit windows-basierten rechnern (PC, surface, eventuell mein oller laptop, alles win10) sowie meiner xbox-one als auch android-smartphones zugreifen kann. wenn dann noch unser philips-tv oder eines der angeschlossenen geräte (blu-ray-player und kabel-receiver) die medienwiedergabe unterstützen, is das n angenehmer bonus.

    soviel erstmal zu meinem anforderungs-profil...

    ich habe mir mal die buffalo linkstation und ein paar wd myclouds angesehen. laut chip-test haben die gut abgeschnitten, ein wd-gerät ist sogar preis/leistungs-sieger und wird als sehr leise angegeben. allerdings frag ich mich, ob die schallangaben im betrieb mit oder ohne festplatten sind. und wenn mit, mit welchen. außerdem bin ich noch nich ganz wissend auf dem schnittstellenfeld. was bewirkt der unterschied zwischen sata 3 gb/s und sata 6gb/s? und mit gb/s sind hier doch sicher gigaBIT gemeint. oder?
    Nochmal, klar hast du n Backup deiner Daten auf dem NAS, wenn die Daten auf dem Rechner auch sind. Wenn dein Rechner abkackt, sind sie noch auf dem NAS und andersherum.
    Dann reicht auch n RAID 0.
    Die letzte Frage verstehe ich nicht ganz, um was genau geht es?

  17. #16
    fenriir |f13|
    das schreiben meines textes hat zu lange gedauert, sodass ich die klarstellung bezüglich datensicherheit durch raid 1 erst danach gelesen hab.^^ und das gerät das du mir da vorgeschlagen hast, sosu, erscheint mir für mein vorhaben zu teuer. 5xx euro ohne hdd... hmmm, da müsste mir das gerät schon noch die wäsche waschen und mir eiswürfel geben. dennoch danke für den tipp.

    meine frage bezüglich der sata 6 und sata 3 gb/s bezieht sich auf eine angabe bei einem wd-modell (und sicherlich auch bei anderen). ich bin nich der hardware-chief aber ich denke sata bezeichnet doch die schnittstelle zwischen hdd und mainboard, richtig? und die 6 gb/s sollte dann ja die bandbreite (???) oder zumindest die datengeschwindigkeit sein. allerdings wird die ja auch nochmal separat als transferrate bezeichnet. und dann ist es ja auch wichtig, dass hdd und nas die gleiche schnittstellenbandbreite unterstützen (stichwort flaschenhals). soweit meine vermutung. das wollt ich damit erfragen.

  18. #17
    KlOis
    Zitat Zitat von fenriir |f13| Beitrag anzeigen
    das schreiben meines textes hat zu lange gedauert, sodass ich die klarstellung bezüglich datensicherheit durch raid 1 erst danach gelesen hab.^^ und das gerät das du mir da vorgeschlagen hast, sosu, erscheint mir für mein vorhaben zu teuer. 5xx euro ohne hdd... hmmm, da müsste mir das gerät schon noch die wäsche waschen und mir eiswürfel geben. dennoch danke für den tipp.

    meine frage bezüglich der sata 6 und sata 3 gb/s bezieht sich auf eine angabe bei einem wd-modell (und sicherlich auch bei anderen). ich bin nich der hardware-chief aber ich denke sata bezeichnet doch die schnittstelle zwischen hdd und mainboard, richtig? und die 6 gb/s sollte dann ja die bandbreite (???) oder zumindest die datengeschwindigkeit sein. allerdings wird die ja auch nochmal separat als transferrate bezeichnet. und dann ist es ja auch wichtig, dass hdd und nas die gleiche schnittstellenbandbreite unterstützen (stichwort flaschenhals). soweit meine vermutung. das wollt ich damit erfragen.
    Sorry fenriir,
    Finde nix zu den Angaben. Wo steht das denn? Dein NAS wird über Ethernet angeschlossen, am besten 1Gibt LAN.
    1 Bay von WD:
    Western Digital 4TB My Cloud persönliche Cloud NAS Festplatte - LAN - WDBCTL0040HWT-EESN https://www.amazon.de/dp/B00FOKN7D8/..._LlUoxbYRBSFVG

  19. #18
    freakyboy86
    Das bedeutet einfach, dass du bei Sata 6 GBit/s ca. 600 mb/s und bei 3 GBit/s ca. 300 mb/s Durchsatz durch die Sata Schnittstelle hast. Ne normale Festplatte hat so um die 120 mb/s. Theoretisch könntest du also was das SATA bei 3 Gbit/s betrifft 3 Festplatten gleichzeitig zu knapp 85 % auslasten. Allerdings wäre dann der Ethernetanschluss mit 1 Gbit der Falschenhals...

  20. #19
    KlOis
    Zitat Zitat von freakyboy86 Beitrag anzeigen
    Das bedeutet einfach, dass du bei Sata 6 GBit/s ca. 600 mb/s und bei 3 GBit/s ca. 300 mb/s Durchsatz durch die Sata Schnittstelle hast. Ne normale Festplatte hat so um die 120 mb/s. Theoretisch könntest du also was das SATA bei 3 Gbit/s betrifft 3 Festplatten gleichzeitig zu knapp 85 % auslasten. Allerdings wäre dann der Ethernetanschluss mit 1 Gbit der Falschenhals...
    Ah ok, danke!
    Und der eigentliche Flaschenhals bei NASs sind der Prozessor und der Arbeitsspeicher... Deshalb da mal keine Panik

  21. #20
    fenriir |f13|
    zum beispiel steht das in der produktbezeichnung bei geizhals.de so:

    "Western Digital WD Blue 3TB, SATA 6Gb/s"

    also würde bei meinem 1gb-lan und nem raid-1 auch sata 3gb/s völlig ausreichen, richtig?

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen


  1. WICHTIG: Marktplatz!: In letzter Zeit scheint es in Mode gekommen zu sein 18'er Artikel auf dem Marktplatz anzubieten. Dies entspricht in keinster Weise den...



  2. Wichtig (GTA V):



  3. Windows Updates [Wichtig]: Sehr Dringend! Hey Xbox One Forum, Ich habe meinen Pc wieder mal neu aufgesetzt (mit selbst gebrannter CD) Und nun will Windows 109 Updates...


Besucher kamen mit folgenden Suchbegriffen:

nas wichtig oder nicht