Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 105
Like Tree57Likes

Setup - wie anfangen?

Diskutiere Setup - wie anfangen? im Forza Motorsport Forum im Bereich Renn- und Sportspiele; Hallo! Wie geht Ihr beim erstellen eines Setups vor... Ich passe als erstes die Gänge an der längsten Geraden an. Dann setze ich Bremsbalance ein ...


  1. #1
    Schunken

    Setup - wie anfangen?

    Hallo!

    Wie geht Ihr beim erstellen eines Setups vor...

    Ich passe als erstes die Gänge an der längsten Geraden an.

    Dann setze ich Bremsbalance ein wenig nach vorne auf 51 od. 52 (Ich bremse gerne in die Kurve rein und möchte nicht, das das Heck ausbricht.

    Dann stell ich den Wagen mit den Stabis so ein, dass er in der Kurve bei Gasstößen übersteuert.

    Zum Schluss das Fahrwerk ganz tief setzen.

    An die Stoßdämpereinstellungen trau ich mich allerdings noch nicht ran.

    Mit dem Abtrieb bin ich auch unschlüssig.

    So schlecht schein ich aber nicht zu machen, auf meiner Lieblingsstrecke Spa bin ich unter den besten 3% in Klasse R

    Habt Ihr weitere Tipps???

    Liebe Grüße

    Andreas (42J) Gamertag: Schunken11

  2. Anzeige
    Hallo Schunken,

    schau Dir mal diese Ratgeber an. Vielleicht findest du dort etwas für dich.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Boarder76
    Finde ich interessant das Thema auch für Neulinge wie mich!!
    pinne das mal oben an!!

  4. #3
    zexx25
    Hey, würdest du mir eventuell erklären wie man richtig die Gänge anpasst?
    Was mir noch aufgefallen ist, wenn ich den Bremsendrück auf 125% stelle hab ich dann die gleiche Bremswirkung von 3/4 wen ich den Trigger drücke sagen wir mal auf 2/4? Mir ist aufgefallen das ich mit der Einstellung um einiges besser bremsen kann.

  5. #4
    Wholix
    Das ist ziemlich viel zu erklären, zu schreiben, wenn man sinnvoll ausholen will... und es gibt viele Faktoren, die einfach Geschmackssache sind und nicht jeden Fahrer schneller machen, etc..
    Das Beste ist immer, wenn man alles versteht und dann selber die jeweiligen Änderungen vornehmen kann. Das soll jetzt nicht so klingen als setzte ich es bei Leuten voraus. Eher im Gegenteil: Gab's nicht mal die Idee ein Tutorial zu schreiben? Da wäre ich nicht abgeneigt... vielleicht in Kooperation mit @skreyto ? Allerdings bin ich selber Schüler und muss auch da Viel lernen, daher kann das nicht von jetzt auf gleich fertig sein. Ein Freund von langen Wartezeiten (für euch) bin ich aber nicht...

  6. #5
    Boarder76
    Fang doch gleich an zu schreiben und lege mir das dann morgen Abend vor und ich veröffentliche das morgen Abend unter meinem Namen!! Lol

    nee, lass dir zeit und wenn es fertig ist, reinsetzen und ich pinne das oben an!

  7. #6
    Schunken
    Hallo!

    Ich stelle die Gänge so ein, dass ich auf der längsten Geraden einer Strecke vorm Bremspunkt das maximale an Geschwindigkeit erreicht habe...

    Bringt ja nix wenn man im letzten Gang nicht nah an die Höchstdrehzahl kommt....

    Aber was Wholix sagt ist schon völlig richtig... Der eine bevorzugt ein untersteuerndes Fahrzeug (schiebt über die Vorderräder bei zu schneller Kurvenfahrt)

    ..und der andere ein übersteuerndes (Das Heck kommt rum). Die Kunst dabei ist, das Fahrzeug so einzustellen das es "berechenbar" bleibt, z.B. das bei einer leichten Bodenwelle in der Kurve nicht das Heck brachial ausbricht, weil Federn und Stabi "zu stramm" sind und das kurvenäussere Rad schlagartig den Grip verliert....

    Was ich nicht verstehe ist das dass "Default Setup" eine neutrale Vorspur hat...normalerweise stellt man ein negative Vorspur ein, dan lenkt der Wagen besser ein...

    ...eine zu starke Vorspur vorne führt jedoch zu unruhigem geradeauslauf...

    Andreas

  8. #7
    CleanEdition
    Zitat Zitat von Schunken Beitrag anzeigen
    Hallo!

    Ich stelle die Gänge so ein, dass ich auf der längsten Geraden einer Strecke vorm Bremspunkt das maximale an Geschwindigkeit erreicht habe...

    Andreas
    Und was ist mit dem Windschatten? Auch mal daran gedacht?

  9. #8
    Schunken
    naja, fahr nur offline... KI auf Pro... da gibts nur Windschatten in Runde 1 und später beim überrunden

    Nenn es Arroganz, aber ich hab kein Bock mit den Kiddies online zu fahren....

    Andreas

  10. #9
    Wholix
    Ich muss sagen, dass ich momentan keine Zeit mehr habe. Schule, Sport und mehr kicked in, yo. ^^
    Auch zum Zocken komme ich immer seltener.

    Grundsätzlich habe ich Lust so einen Guide zu verfassen, das soll keine Ausrede sein.

    Grüße

  11. #10
    RockinRay
    Zitat Zitat von Schunken Beitrag anzeigen
    naja, fahr nur offline... KI auf Pro... da gibts nur Windschatten in Runde 1 und später beim überrunden

    Nenn es Arroganz, aber ich hab kein Bock mit den Kiddies online zu fahren....

    Andreas
    Also in unserer mittlerweile relativ großen Gruppe ist das alter so um die 30 aufwärts. Sehr feines Niveau und fahrspass garantiert. Und wir nehmen es trotz Spaß in soweit ernst das wir uns keines Weges bewusst "abschießen ". Das schöne dabei, man lernt sehr viel dazu und wird täglich besser und lernt von den stärkeren Fahrern. Vielleicht magst du ja mal mitfahren ?
    Gruß

  12. #11
    Papa Bär
    Muss Rockin recht geben genau so ist es :-) ich sag mal das Alter ist wirklich durchschnittlich 30 :-) und macht echt haufen Spaß mit den Jungs zu fahren.

    PS: Ray :-) um 01:27 Uhr du sollst arbeiten und nicht im Forum rumgammeln :-) bis später :-)

  13. #12
    RockinRay
    @papa Bär, Ich weis ich weis ... Du hast mich erwischt ;-)

  14. #13
    Papa Bär
    :-) aber du, ich bin jetzt auch beim Arbeiten und neben her im Forum :-) jetzt dann gleich mal Mittag :-)

  15. #14
    abrissbirne
    So aber jetzt mal back to topic Jungs Mich interessiert das Thema aktuell auch sehr und ich lese mich noch ein. Trotzdem möchte ich meine persönlichen Erfahrungen hier einmal mitteilen und hoffe auch weitere Tipps zu bekommen. Was ich hier schreibe habe ich mir angelesen und durch ausprobieren herausgefunden. Es gehen schon einige Stunden drauf die man nicht auf der Rennstrecke verbringt. Durch die folgende Vorgehensweise habe ich bislang die stabilsten Setups hinbekommen und meine Zeiten bis zu 3 Sekunden verbessert. ABER! Ich habe immer noch kein wirklich konkurrenzfähiges Auto hinbekommen. Gerade das Feintuning ist nicht meine Stärke. Darum beschreibe ich mal den Aufbau für eine bestimmte Rennklasse und hoffe dass jemand das Tuning ergänzt

    In der Regel möchte man ein Auto für eine bestimmte Klasse aufbauen. Darum kauft man sich erst einmal ein Auto das 1 bis 2 Klassen unter der Zielklasse liegt und beginnt mit dem Upgrade. Ich schaue immer als erstes auf das Handling des Wagens. Hierfür verantwortlich sind:

    • Reifen
    • Reifenmischung
    • Fahrwerk
    • Gewichtsreduktion


    Ich kauf mir die leichtesten Felgen und verbaue diese. Das hat auch einen einfachen Grund. Denn ich kann am Ende des Aufbaus minimal über der Zielklasse ankommen. Dann ziehe ich schwerere Felgen auf und schon bin ich wieder in meiner Zielklasse und habe hoffentlich das gesamte potential ausgenutzt (natürlich kostet diese Vorgehensweise mehr Geld). Nun geht es zu den Reifen. Ich vergleiche immer welche Reifen (Breite, Reifenmischung) mir das beste Handling bescheren und kaufe und verbaue diese dann. Genauso gehe ich für Stabilisatoren und Gewichtsreduktion vor. Oft genug ist es so dass die teurere Variante mir keinen Vorteil bringt (besseres Handling)… deshalb immer vergleichen. Da man 1 bis 2 Klassen unter der Zielklasse ist, gibt es hier noch keine Probleme über die Zielklasse zu gelangen.
    Nun gilt es die Power des Autos zu steigern. Hierfür verantwortlich sind:

    • Motor
    • Antrieb
    • Upgrades


    In einem Artikel habe ich eine Formel gefunden, welche gut funktioniert um einen ausgewogenen Kompromiss von Leistungs- und Drehmomentzuwachs im Verhältnis zum Gewicht zu bekommen (Drehmomentzunahme % + Leistungszunahme%) / Gewichtszunahme% wobei Drehmomentzunahme bedeutet (Wert nach Upgrade) / (Aktueller Wert) = %Zuwachs. Einfaches Beispiel 250PS/180PS = 1,388 = 138,88%. Durch die eben genannte Formel bekommt man einen ganz guten Leitindex, welche Upgrades mir für mein Auto am meisten bringen. An diesem Punkt tüftelt man unter Umständen schon eine Weile. Ein gutes Upgradesetup hat nach diesem Punkt einen Punkt mehr als die Zielklasse (Bsp. Zielklasse ist 600 nach Upgrades hat unser Wagen 601). Denn jetzt gehen wir nochmal zu den Felgen und verbauen welche, die uns wieder in unsere Zielklasse bringen. Diese können uns ruhigen Gewissens auch wieder ein zwei Punkte darunter bringen, denn wir haben noch ein As im Ärmel… zusätzliche Gewichtsreduktion durch einen Sport- oder Rennantriebsstrang.

    Nun stehen Testfahrten an (Y-Taste) um das Feintuning vorzunehmen. Hier versage ich allerdings meist kläglich Ich passe den Reifendruck folgendermaßen an: Kurvige Strecken geringer Reifendruck, Rennstrecken etwas größerer Reifendruck. Die Übersetzung kann man nur ändern wenn man beim Upgrade ein anderes Getriebe eingebaut hat. Meist sind die Gänge nicht optimal übersetzt und es lohnt sich diese anzupassen. Ich habe bisher aber immer nur an dem obersten Regler gedreht, bis auch der letzte Gang ans Ende des Drehzahlbereichs runtergekommen ist. Viel mehr habe ich im Feintuning nicht gemacht (stimmt so auch nicht, aber bislang nicht mit den gewünschten Erfolgen ). Für den Bremsdruck hatte ich noch ein gutes Beispiel gesehen. Man muss das Auto auf der Teststrecke (am besten auf einer Geraden) auf 200 km/h bringen und dann die LT Taste langsam bis zum Endpunkt durchdrücken. Die Reifen dürfen erst blockieren wenn man die LT Taste voll durchdrückt (das kann man beobachten wenn man die seitliche Autoansicht wählt).

    Das wars erst mal von mir.

  16. #15
    Sagittarius B2
    Hi Leute,

    unter diesen wirklich guten und sehr solide ausgearbeiteten Guide muss ich einfach meinen ersten Post setzen!

    Vielen Dank an den Autor und die damit evozierte Gewissheit, dass man auch mit 30+ noch eine sinnvolle Foren-Gemeinde für "Konsolen-Kinder" finden kann!

    Ich werde die Tipps einmal an meinem LFA ausprobieren und mein eher laienhaftes Tuning Setup vorher zurücksetzen. Dann berichte ich hoffentlich von Rundenzeiten, die online-fähig sind! Also vielen Dank "Abrissbirne".

  17. #16
    Tzokka
    Kommt sehr drauf an was für ein Fahrer du bist, bei Rundkurs rennen ist es sehr hilfreich mit Kupplung zu schalten dann kann man sich die Getriebe upgrades sparen und mehr für den Motor bzw. Reifen tunen, damit mein ich zB. Klasse A700, wenn du schnell in Kurven sein willst negativer radsturz, wenn du schnell beschleunigen willst radsturz auf 0, wie gesagt kommt auf dein Fahrverhalten an

  18. #17
    zexx25
    Ein kleiner Tipp von mir, wenn ihr bei den erweiterten Kontroller Einstellungen den inneren Wert vom Gas auf 0 und den äußeren auf 100 stellt könnt ihr das Gas viel besser dosieren als mit den standart Werten.

  19. #18
    abrissbirne
    Zitat Zitat von Tzokka Beitrag anzeigen
    Kommt sehr drauf an was für ein Fahrer du bist, bei Rundkurs rennen ist es sehr hilfreich mit Kupplung zu schalten dann kann man sich die Getriebe upgrades sparen und mehr für den Motor bzw. Reifen tunen, damit mein ich zB. Klasse A700, wenn du schnell in Kurven sein willst negativer radsturz, wenn du schnell beschleunigen willst radsturz auf 0, wie gesagt kommt auf dein Fahrverhalten an
    Deshalb hoffe ich hier ja auf eine Diskussion mit ein paar Feintuning Spezies. Auf dieses Thema bin ich nicht eingegangen, da ich mich da selbst noch auf zu dünnem Eis bewege. Ich habe nur das Thema Auto Upgrade behandelt.

    Zitat Zitat von zexx25 Beitrag anzeigen
    Ein kleiner Tipp von mir, wenn ihr bei den erweiterten Kontroller Einstellungen den inneren Wert vom Gas auf 0 und den äußeren auf 100 stellt könnt ihr das Gas viel besser dosieren als mit den standart Werten.
    Danke für den Tipp... so soll es hier laufen!

    Zitat Zitat von Sagittarius B2 Beitrag anzeigen
    Hi Leute,

    unter diesen wirklich guten und sehr solide ausgearbeiteten Guide muss ich einfach meinen ersten Post setzen!

    Vielen Dank an den Autor und die damit evozierte Gewissheit, dass man auch mit 30+ noch eine sinnvolle Foren-Gemeinde für "Konsolen-Kinder" finden kann!

    Ich werde die Tipps einmal an meinem LFA ausprobieren und mein eher laienhaftes Tuning Setup vorher zurücksetzen. Dann berichte ich hoffentlich von Rundenzeiten, die online-fähig sind! Also vielen Dank "Abrissbirne".
    Ich hoffe du konntest deine Zeiten bereits verbessern

    Zum besseren Verständnis der Formel die ich in meinem Post oben beschrieben habe, habe ich eine kleine Tabelle erstellt. Links sind die Upgrademöglichkeiten aufgelistet. Die graue Zeile beinhaltet die Werte welche wir nach dem ersten Schritt (verbessern des Handlings) für unseren Wagen erhalten. Der Wert Leistungssteigerung in % errechnet sich aus:

    Leistung nach Upgrade in KW / Aktueller Wert in KW = Leistungszuwachs in %

    Analog für Drehmomentsteigerung in %:
    Drehmoment nach Upgrade in Nm / Aktueller Wert in Nm) = Drehmomentzuwachs in %

    Und für die Gewichtsreduktion:

    Gewicht nach Upgrade in kg/ Aktueller Wert in kg = Gewichtsreduktion in %


    Der Leistungsindex berechnet sich nun aus:

    Leistungszuwachs in % / Gewichtsreduktion in %

    und ist ein Einheitsloser Index der eine Leistungssteigerung beschreib, welche sich hauptsächlich auf den Top Speed auswirkt. Ebenso lässt sich der Drehmomentindex berechnen, welcher sich hauptsächlich auf die Beschleunigung auswirkt. Für den Gesamtindex, also ein Index für den gesamten Performancegewinn, benutzt man folgende Formel:

    (Drehmomentzuwachs % + Leistungszuwachs%) / Gewichtsreduktion%

    Name:  Forza_Upgrade_Table.jpg
Hits: 498
Größe:  20,3 KB

    Nun hat man eine gute Übersicht wie sich die Upgrade-Teile auswirken, wenn man diese verbaut. Man geht nun in seine Garage (folgendes Bild ist einfach aus der Google Bildersuche gegriffen und verweist hierauf Fixing Forza 5: How Turn 10 Wants to Win Fans Back | USgamer) und schaut in welchem Bereich man noch zulegen muss. Ist der Balken für Speed noch zu niedrig, wählt man ein Upgradeteil aus der Spalte Leistungsindex (Top Speed). Benötigt man eine bessere Beschleunigung, wählt man ein Tuningteil aus dieser Spalte. Sind Geschwindigkeit und Beschleunigung vom Level her ähnlich, aber beide zu niedrig, guckt man in der letzten Spalte um beide zu verbessern. Um schneller zu erkennen welches Teil sich am besten eignet habe ich diese eingefärbt.

    Das war nun mein zweiter Exkurs in Sachen Auto Upgrade oder Klassenaufbau. Für Ergänzungen bin ich Dankbar, oder falls ich hier Mist verzapfen sollte macht mich bitte auch darauf aufmerksam.

    Edit: Leider bekomme ich die Tabelle nicht größer. Keine Ahnung wieso...
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  

  20. #19
    zexx25
    Kann mir jemand schreiben wie ich am besten die folgende Gänge verändern kann.
    1 Gang = 115 km/h
    2 Gang = 140 km/h
    3 Gang =160 km/h
    rest ist egal

  21. #20
    Dino
    Wo kann ich die erweiterten Controller Einstellungen finden ?

Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen


  1. Finde Setup Menü nicht mehr...: Hallo! ...entweder bin ich dämlich oder es liegt an meinem Alter (42)... Wo ist das Setup Menü wo man Reifendruck, Gänge usw. anpassen kann? ...


Besucher kamen mit folgenden Suchbegriffen:

forza 5 tipps

forza 5 setup tipps

forza 5 setups

project cars fahrwerk einstellen

forza 6 reifentemperatur

forza Verhältnis Dämpfer Zug druckstufe

xbox one forza 5 setups

forza horizon leichteste felgen

forza horizon 3 leichteste Felgen

auto springt über die curbsforza 6 setup erstellenforza 6 setup mitsubishi oder subaruforza 6 einfaches tuning handlingforza 6 wie am besten anfangenzugstufen druckstufenwerteforza 5 upgrade felgenausführungforza 6 spa setup tippsforza horizon 3 tuning setup erstellenforza 6 druckstufeforza 6 stabilisatorforza horizon 2 druckstufeforza 6 dämpfer einstellungforza 6 setup einstellenforza 6 tuning setupleichteste felgen forza horizon