Seite 19 von 21 ErsteErste ... 91718192021 LetzteLetzte
Ergebnis 361 bis 380 von 412
Like Tree170Likes

La Bestia Negra/ Die Schwarze Bestie :-)

Diskutiere La Bestia Negra/ Die Schwarze Bestie :-) im Smalltalk Forum im Bereich Sonstiges; Zitat von reLayyy Ist sowas nicht im Fußball-Thread besser aufgehoben? Die englische Liga ist in der Breite wesentlich besser als die Bundesliga. In Deutschland sind's ...


  1. #361
    ATREUSz
    Zitat Zitat von reLayyy Beitrag anzeigen
    Ist sowas nicht im Fußball-Thread besser aufgehoben?

    Die englische Liga ist in der Breite wesentlich besser als die Bundesliga. In Deutschland sind's die Bayern - jetzt war's mal ab und zu Dortmund aber sonst immer das gleiche. In England hast du immer bis zum Schluss den großen Kampf zwischen Chelsea, Manchester City, Manchester United. Auch der Kampf um die CL und EL-Plätze ist wesentlich offener und interessanter - zudem spielen die Teams im Abstiegsbereich viel attraktiveren Fußball als es in der Bundesliga der Fall ist.

    Auch dieses Jahr wieder -> Nach der nächsten Runde ist bis auf die Bayern wieder kein Deutscher Verein dabei.

    Meine Tipps:
    PSG vs Chelsea -> Chelsea
    Shaktar vs Bayern -> Bayern
    Juventus vs Dortmund -> Juventus
    Basel vs Porto -> Porto
    Schalke vs Real -> Real Madrid B
    Man City vs Barcelona -> Barcelona
    Arsenal vs Monaco -> Arsenal
    Leverkusen vs Atletico -> Atletico

    Am Ende wird es Real ohnehin machen.
    Lass Bayern in der Pl spielen und es sind auch nur noch die Bayern ^^

  2. Anzeige
    Hallo Papa Bär,

    schau Dir mal diese Ratgeber an. Vielleicht findest du dort etwas für dich.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #362
    reLayyy
    Nö, denn gegen Manchester City, Chelsea, Tottenham, Arsenal, United oder das alljährliche Überraschungsteam lässt man schneller Punkte liegen als gegen Hannover, Frankfurt oder ähnliche. Da musst du länger auf hohem Niveau spielen, in der Bundesliga vielleicht 1-2 Spiele auf höchstem Niveau. Wo mehr Punkte liegen bleiben, dürfte klar sein - auf der langen Strecke.

    Mein Geheimtipp für diese CL-Saison ist Porto -> Viertelfinale geht, mit Glück auch Halbfinale.

  4. #363
    Pancho
    Was läuft eigentlich bei Manzu in A.Madrid? Reißt der dort was?

  5. #364
    reLayyy
    In der Champions League ist er erfolgreich, 6 Spiele mit 5 Toren.
    Ansonsten 6 Tore in 13 Spielen (Liga). Ist aufjedenfall kein Flop geworden

  6. #365
    ATREUSz
    Zitat Zitat von reLayyy Beitrag anzeigen
    Nö, denn gegen Manchester City, Chelsea, Tottenham, Arsenal, United oder das alljährliche Überraschungsteam lässt man schneller Punkte liegen als gegen Hannover, Frankfurt oder ähnliche. Da musst du länger auf hohem Niveau spielen, in der Bundesliga vielleicht 1-2 Spiele auf höchstem Niveau. Wo mehr Punkte liegen bleiben, dürfte klar sein - auf der langen Strecke.

    Mein Geheimtipp für diese CL-Saison ist Porto -> Viertelfinale geht, mit Glück auch Halbfinale.
    Wenn ich aber sehe wie die Pl Teams spielen dann spielen unser BL Teams definitiv besser in Sachen Taktik. Die einzige Mannschaft gegen die Bayern nicht der klare Favo wäre ist Chelsea. Jedes Spiel was Bayern richtig fordert in der Liga ist gut für Bayern um nicht abzuheben und konstant auf einem hohen Niveau zu spielen. Naja ich bin jedenfalls der Meinung das Bayern in der Pl der klare favo wäre. Einzig der in la Liga wäre es wirklich kniffelig und spannend zu sehen wer von den 3en dann Sieger wäre.

  7. #366
    reLayyy
    So besser können die jeweiligen Teams nicht sein, sonst hätte z.B Wolfsburg nicht so hoch gegen Everton verloren - oder Schalke mehr oder weniger chancenlos gegen eine B-Elf von Tottenham ein glückliches Törchen zum 1-2.

  8. #367
    Pancho
    Also in Sachen Finanzen ist die Buli sicher ganz vorne dabei. Hier gehts noch um die Fussballkultur an sich. Das gefällt mir stark. In den anderen Ligen geht es leider meistens nur um die Kohle, siehe die ganzen Scheichs etc. Real Madrid ist da das Paradebeispiel. Was die an Kohle raushauen, ohne es wirklich zu haben, ist schon sehr lächerlich.

  9. #368
    chief attila
    Zitat Zitat von Pancho Beitrag anzeigen
    Also in Sachen Finanzen ist die Buli sicher ganz vorne dabei. Hier gehts noch um die Fussballkultur an sich. Das gefällt mir stark. In den anderen Ligen geht es leider meistens nur um die Kohle, siehe die ganzen Scheichs etc. Real Madrid ist da das Paradebeispiel. Was die an Kohle raushauen, ohne es wirklich zu haben, ist schon sehr lächerlich.
    najaaaaa das das ist jetzt nicht so ganz richtig wie es meistens in den medien dargestellt wird. :/

    hab da jetzt im Internet schnell was rausgesucht

    Aktuell liegt die Nettoverschuldung der Blancos bei 71,5 Millionen Euro – das sind 19,1 Millionen Euro weniger als 2013 und erstaunliche 255,5 Millionen weniger als 2009, als Ramón Calderón noch das Zepter schwang.

    „Wir haben das Geschäftsjahr 2014 (endete am 30. Juni; d. Red.) ausschließlich mit positiven Zahlen abgeschlossen. Wir haben einen Umsatz von 603,9 Millionen Euro sowie einen Gewinn von 38,5 Millionen Euro verzeichnet, und das obwohl wir dem Staat 167 Millionen Euro Steuern bezahlten. Unsere Einnahmen sind um 10,9 Prozent gestiegen. Dass wir seit einem Jahrzehnt die umsatzstärkste Sportinstitution der Welt sind, erfüllt mich als Präsidenten mit großem Stolz“, verkündete „Finanzgenie“ Pérez voller Genugtuung

  10. #369
    reLayyy
    Finanzen hin oder her, die Premier League vermarktet sich einfach viel besser als die Bundesliga und kann sich somit zurecht stärkste Liga der Welt nennen.

  11. #370
    Pancho
    Zitat Zitat von chief attila Beitrag anzeigen
    najaaaaa das das ist jetzt nicht so ganz richtig wie es meistens in den medien dargestellt wird. :/

    hab da jetzt im Internet schnell was rausgesucht

    Aktuell liegt die Nettoverschuldung der Blancos bei 71,5 Millionen Euro – das sind 19,1 Millionen Euro weniger als 2013 und erstaunliche 255,5 Millionen weniger als 2009, als Ramón Calderón noch das Zepter schwang.

    „Wir haben das Geschäftsjahr 2014 (endete am 30. Juni; d. Red.) ausschließlich mit positiven Zahlen abgeschlossen. Wir haben einen Umsatz von 603,9 Millionen Euro sowie einen Gewinn von 38,5 Millionen Euro verzeichnet, und das obwohl wir dem Staat 167 Millionen Euro Steuern bezahlten. Unsere Einnahmen sind um 10,9 Prozent gestiegen. Dass wir seit einem Jahrzehnt die umsatzstärkste Sportinstitution der Welt sind, erfüllt mich als Präsidenten mit großem Stolz“, verkündete „Finanzgenie“ Pérez voller Genugtuung
    Narürlich ist es richtig. Fakt ist, dass Real mega verschuldet ist und das Jahre lang.
    Schulden sind Schulden! Aber hauptsache einen Ronaldo für fast 100 Mille holen.....lächerlich. Ich bedaure jeden Fan von denen, denn das heißt quasi, dass sie Fans von Geld sind. (nimms nicht zu persöhnlich, ich weis du bist auch Real Fan )

  12. #371
    reLayyy
    Zum Thema Premier League vs Bundesliga:

    Club football is king in England and that is reflected both in their superior European results and also the vast growth in popularity of the Premier League across the world. The Bundesliga is now established as the second wealthiest league in Europe – and is certainly the most financially sustainable – but is still well behind the Premier League in terms of its income. Premier League clubs also remain best placed to attract the best talent, the best broadcast deals and so maintain a level of success on the pitches that, arguably, should have been even greater over the past decade given their financial advantages.
    The wealthiest league, however, does not necessarily create the best national team and, even with so much overseas talent in the Premier League, it is striking that so few young English players have had the courage to forge a career abroad. German players are far more open to playing abroad and are also more likely to receive their chance in the Bundesliga. German football is also sometimes more willing to sacrifice income for wider values, such as affordable ticket-pricing and free-to-air live access to matches.

    Premier League v Bundesliga: Which is better? - Telegraph

  13. #372
    Tnice84
    Zitat Zitat von Pancho Beitrag anzeigen
    Was läuft eigentlich bei Manzu in A.Madrid? Reißt der dort was?

    Nee,nicht wirklich. Trifft gegen schwächere Gegner,aber sobald internationale Klasse auf dem Platz steht,kommt da nix. Ist ja kein Geheimnis,dass sich Atletico nach einem neuen Stürmer umsieht.Cerci,Jimenez und Mandzukic sind nun mal kein Diego Costa und das merkt man diese Saison

  14. #373
    DaLurch
    @Pancho: nach der Definition trifft das auf jeden Fan eines Topklubs zu, eigentlich auf jeden Fan, der eine Ablöse zahlen kann. Profi-Fußball ist einfach hoch kommerziell.

  15. #374
    Pancho
    Zitat Zitat von DaLurch Beitrag anzeigen
    @Pancho: nach der Definition trifft das auf jeden Fan eines Topklubs zu, eigentlich auf jeden Fan, der eine Ablöse zahlen kann. Profi-Fußball ist einfach hoch kommerziell.
    Klar ist der Kommerz riesig. Trotzdem unterscheide ich noch zwischen stinkendem und erarbeitetem Geld. Ich finde man hat einfach nichts, auf was man stolz sein könnte, wenn all das Geld nur von irgend welchen stink reichen Leuten kommt.

  16. #375
    DaLurch
    Zitat Zitat von Pancho Beitrag anzeigen
    Klar ist der Kommerz riesig. Trotzdem unterscheide ich noch zwischen stinkendem und erarbeitetem Geld. Ich finde man hat einfach nichts, auf was man stolz sein könnte, wenn all das Geld nur von irgend welchen stink reichen Leuten kommt.
    Ups, meinte vorhin "fan eines Klubs, der...".

    Naja vom Eintrittsgeld des "gemeinen" Volkes kann kein Fußball-Unternehmen leben. Im Spitzenbereich verkauft man sein Produkt an Konzerne und manche an einen Scheich/Oligarch etc. je nach Standort, Geschick bzw. sonstigen Voraussetzungen. Für mich ist sind diese Dimensionen schon so weit von der Basis entfernt, dass das alles ein wenig stinkt inkl. FIFA, UEFA. Die Fußball-Romantik ist tot!

  17. #376
    ATREUSz
    Also ich finde die BL besser aus einem Grund bzw mehreren die zusammen hängen : die BL Clubs sind mehr oder wenig selbstständig, dadurch ist weniger Geld vorhanden, dies bewirkt das mehr auf die Jugendarbeit gesetzt wird. Genau das Gegenteil der Pl.
    In der Pl rennen fast nur Ausländer rum und die wenigen Engländer kannste meistens in der Pfeiffer rauchen, die würden nicht mal auf der Bank der DFB Mannschaft sitzen. Hat schon seinen Grund wieso England nie was reißt bei Turnieren. Ohne die ganzen Scheichs und Investoren wären schätzungsweise 3/4 der Pl Clubs Bankrott.

  18. #377
    DaLurch
    Die Engländer würden trotzdem nicht sofort am Hungertuch nagen. Für die englischen TV-Rechte fließen Milliarden. So soll der englische Absteiger aus diesem Topf mehr als bspw. die Bayern in Deutschland kassieren.

  19. #378
    reLayyy
    Zitat Zitat von ATREUSz Beitrag anzeigen
    In der Pl rennen fast nur Ausländer rum
    Fail.

    Siehe Beitrag oben:
    Players based outside domestic league at World Cup
    England: 1 (Fraser Forster at Celtic)
    Germany: 7

    Zitat Zitat von ATREUSz Beitrag anzeigen
    und die wenigen Engländer kannste meistens in der Pfeiffer rauchen, die würden nicht mal auf der Bank der DFB Mannschaft sitzen.
    Ich wette, du hast dich nicht mit den einzelnen Spieler beschäftigt, sondern sieht nur Internationale Spiele von England - ist auch nicht's verwerflich dran. Aber wenn es so ist, vielleicht mal zurückhalten mit den Aussagen. England hat eine Menge junger, starker Talente. Als Beispiel den selbst in Deutschland gehypten Adam Lallana, den von fast jedem internationalen Top-Club umworbene Raheem Sterling, Jack Wilshere ist ebenfalls sau stark, bestätigt er durch Leistungen in der CL. England hat ein starkes Team, nur einen extrem schwachen und planlosen Trainer.

  20. #379
    ATREUSz
    Zitat Zitat von reLayyy Beitrag anzeigen
    Fail.

    Siehe Beitrag oben:
    Players based outside domestic league at World Cup
    England: 1 (Fraser Forster at Celtic)
    Germany: 7



    Ich wette, du hast dich nicht mit den einzelnen Spieler beschäftigt, sondern sieht nur Internationale Spiele von England - ist auch nicht's verwerflich dran. Aber wenn es so ist, vielleicht mal zurückhalten mit den Aussagen. England hat eine Menge junger, starker Talente. Als Beispiel den selbst in Deutschland gehypten Adam Lallana, den von fast jedem internationalen Top-Club umworbene Raheem Sterling, Jack Wilshere ist ebenfalls sau stark, bestätigt er durch Leistungen in der CL. England hat ein starkes Team, nur einen extrem schwachen und planlosen Trainer.
    Erstmal hat die Bl auch so mit die kleinste Liga. Dazu guck mal was so tolles bei den Spitzenteams an Engländern aufm Platz rum läuft die Weltklasse sind. Nicht sehr viele. Kannste an einer Hand abzählen. Ebenso Vergleich mal die Top spiele heute mit denen von vor 6 Jahren in der Pl. Da liegen Welten zwischen. Und ich gucke eig ziemlich oft die Pl.

  21. #380
    reLayyy
    Die 2 Teams reißen sicherlich keine Bäume aus.

    Manchester United : 6 englische Spieler im letzten Spiel (Startelf) Zudem Luke Shaw im Aufbautraining.
    Manchester City : 2 englische Spieler in Startelf + Milner der jedes Spiel reinkommt
    Liverpool : 6 englische Spieler + verletzter Daniel Sturridge, der sonst auch gesetzt ist.
    Arsenal : 3 englische Spieler + Verletzte (Walcott & Wilshere)
    Chelsea : 2 englische Spieler + César Azpilicueta, welcher im Wechsel mit Luis spielt.
    Tottenham : 4 englische Spieler + 3 Spieler, die sogut wie jede Woche 1x spielen. (EL)


    Bayern : 4 deutsche Spieler gegen Augsburg
    Dortmund : 5 deutsche Spieler gegen Hertha

    Damit hätten wir das auch, gleicht sich ziemlich aus. Der Punkt, dass kaum Engländer in den Top-Teams der PL Spielen, aber fast nur deutsche bei deutschen Top-Teams, ist genauso Schwachsinn.

Besucher kamen mit folgenden Suchbegriffen:

bestia negra