Seite 8 von 16 ErsteErste ... 678910 ... LetzteLetzte
Ergebnis 141 bis 160 von 316
Like Tree558Likes

Darf man noch Deutscher sein?

Diskutiere Darf man noch Deutscher sein? im Smalltalk Forum im Bereich Sonstiges; Zitat von KamiKateR 1990 Wow...das ist hier ja die Vorurteilsparade hochzehn hier Nur mal so zur Erinnerung! Deutschland hat GEBETTELT auf KNIEN das Arbeiter aus ...


  1. #141
    8ullet
    Zitat Zitat von KamiKateR 1990 Beitrag anzeigen
    Wow...das ist hier ja die Vorurteilsparade hochzehn hier





    Nur mal so zur Erinnerung! Deutschland hat GEBETTELT auf KNIEN das Arbeiter aus dem Ausland kommen um dem Wirtschaftswachstum gerecht zu werden, was uns als eigentlich so kleines Land zum Exportweltmeister gemacht hat!


    Es gibt genauso viele wenn nich noch ein vielfaches mehr DEUTSCHE (auch Deutsche Eltern und ich rede nich nur vom Pass) die Deutschland nicht besser sondern schlechter machen. Ich selbst hab von ehemaligen (ich betone nochmal: EHEMALIGEN) Freunden gesagt gekriegt wieso ich denn arbeiten gehen will. Und dann auch noch studieren. Pff das sei doch dumm! Der Staat gibt uns ja genug Geld um zu leben ohne nen Finger zu rühren. Ich hab schon oft genug gesagt bekommen "na, gehste wieder für unseren Unterhalt arbeiten? Wir gehen dann mal wieder pennen."





    Soviel dazu.





    Gleichzeitig kenn ich genug Menschen mit Migrationshintergrund, die einfach arbeiten gehen obwohl sie ja eigentlich das gleiche machen können wie dieses Gesocks von Faulpelzen. Wenn ich daran denke, dass meine Eltern ihr Leben lang malocht haben, 2 Kinder aufgezogen haben und wir in ner Wohnung die 25qm KLEINER ist, als wenn der Staat das mal eben für uns bezahlt hätte (denn 100qm hätten uns zugestanden) dann find ich das schon krass! Aber das ist die Politik. Die sind einfach absolut weltfremd! Aber es sind nicht die Ausländer schuld. Da gibts genausoviele die Arbeiten!





    Ganz ehrlich: Ja es nervt, wenn mir jemand begegnet, der kein Wort deutsch kann. Aber ich verurteile ihn hierfür nicht. Denn ich weiß nicht, was er erlebt hat, woher er gekommen ist und wie lange er in Deutschland lebt. Viele von ihnen sind wohl auch einfach froh in einem Land zu leben das SICHER ist.





    Und die wenigen Schwarzen Schafe (gibts ja wie wir schon geklärt haben auch unter uns Deutschen) sollen nicht über die gesamte Gruppe ein negatives Bild erzeugen. Euch gefällt es ja wie man hier sehr gut lesen kann auch nicht, dass wenn man an die Deutschen denkt, automatisch nen Hakenkreuz im Kopf entsteht (zumindest im Ausland).





    Btw: Ich habe mich schon mit vielen Menschen aus anderen Ländern unterhalten. Und sie leben auch noch dort. Briten denkt man ja, hassen uns deutsche: Aber es stimmt nicht. Die waren sogar richtig freundlich zu uns und haben uns zu allem eingeladen dabei zu sein etc. Wir waren sehr beliebt als wir dort waren!


    In den USA: Ähnlich!


    In Skandinavien ist es auch so. Viele wissen es doch, weil sie nicht dumm sind! Es gibt über alle Völker vorurteile! Es ist EURE Sache ob ihr sie annehmt. ;-)



    Btw: Ich bin stolz Deutscher zu sein. Und find es klasse wenn Menschen aus anderen Nationen hierhin kommen um hier zu leben und zu arbeiten. Weil viele Deutsche ja selber nicht dazu bereit sind arbeiten zu gehen. Dann sollen sie auch nicht gleichzeitig auf Ausländern rumhacken die ihnen die Jobs "klauen".
    Sorry du lügst rum, migranten machen 20% der bevölkerung aus,aber 36% der arbeitslosen.
    Wo sind also die deutschen, genauso faul oder noch fauler?

    Ich wette du wohnst genauso wenig in einer stadt die damit probleme hat.

    Natürlich gibt es auch genug faule deutsche, aber müssen wir deswegen auch noch arbeitsunwillige migranten mit durchfüttern.

    Ich bin selber mit migranten befreundet, aber bei uns wo ich wohne sind die integrierten und vernünftigen weit in der unterzahl.

    Wie ich schonmal geschrieben haben, die meisten die hier hinkommen haben vorher schon nix geschissen bekommen. Ich war schon in der türkei, da war jeder freundlich zu mir, zu uns kommen doch meistens leute die da auch keiner haben will nur hier bekommen die ja kohle fürs nix tun.

    Es gibt auch welche die hierhin kommen zum arbeiten, aber das sind leider die unterzahl.

    Ich mein wer wandert aus wenns einem zuhause gut geht, doch eher der kleinste teil der menschen

  2. Anzeige
    Hallo Boarder76,

    schau Dir mal diese Ratgeber an. Vielleicht findest du dort etwas für dich.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #142
    Marces
    Zitat Zitat von smett Beitrag anzeigen
    Deutschland ist voll, das ist echt lächerlich. Wir haben zu wenig vernünftige Notunterkünfte, das mag richtig sei, aber voll sind die Nachbarstaaten wie Libanon. Wie bereits erwähnt, da besteht 1/4 der Bevölkerung aus Flüchtlingen.

    Diese Leute kämpfen um ihr nacktes Überleben und für die Flüchtlinge bei uns zahle ich sehr gerne steuern, aber nicht für das faule Pack, egal ob Ausländer oder Deutsche.
    Ja eben Voll weil wir keine Unterkünfte haben wo sollen wir die Leute hintun auf die Strasse oder in meinen Garten Zelte aufschlagen vorschläge?

  4. #143
    smett
    Zitat Zitat von Marces Beitrag anzeigen
    Ja eben Voll weil wir keine Unterkünfte haben wo sollen wir die Leute hintun auf die Strasse oder in meinen Garten Zelte aufschlagen vorschläge?
    Frag mal die Staaten, die 100.000 von Menschen aufgenommen haben. Flüchtlingslager lassen sich schnell hochziehen.

    Ich behaupte auch gar nicht, dass man dies in Deutschland jetzt tun muss. In der EU gibt es viele Länder, die deutlich zurückhaltender sind, was die Aufnahme von Flüchtlingen angeht, als Deutschland. Man soll nur nicht so tun, als ob wir Europäer hier einen großen Batzen tragen würden. Das tun ganz andere Länder. Z.b. die Türkei, auch wenn sie in dem Konflikt eine zweifelhafte oder zumindest sehr komplizierte Rolle spielen, sie haben ohne Ende Flüchtlinge aufgenommen. Weit über 1 Millionen. Wir heulen über nen paar Tausend.

  5. #144
    KamiKateR 1990
    Zitat Zitat von 8ullet Beitrag anzeigen
    Sorry du lügst rum, migranten machen 20% der bevölkerung aus,aber 36% der arbeitslosen.
    Wo sind also die deutschen, genauso faul oder noch fauler?

    Ich wette du wohnst genauso wenig in einer stadt die damit probleme hat.

    Natürlich gibt es auch genug faule deutsche, aber müssen wir deswegen auch noch arbeitsunwillige migranten mit durchfüttern.

    Ich bin selber mit migranten befreundet, aber bei uns wo ich wohne sind die integrierten und vernünftigen weit in der unterzahl.

    Wie ich schonmal geschrieben haben, die meisten die hier hinkommen haben vorher schon nix geschissen bekommen. Ich war schon in der türkei, da war jeder freundlich zu mir, zu uns kommen doch meistens leute die da auch keiner haben will nur hier bekommen die ja kohle fürs nix tun.

    Es gibt auch welche die hierhin kommen zum arbeiten, aber das sind leider die unterzahl.

    Ich mein wer wandert aus wenns einem zuhause gut geht, doch eher der kleinste teil der menschen

    Ich wohne mitten im Ruhrpott, ich weiß genau wovon ich rede! Und ja es gibt viele Ausländer die keinen Job haben, aber es gibt auch viele Firmen die da eben auch Vorurteile haben. Deswegen will ich jetzt nicht sagen ob mehr oder weniger aber es SIND eben auch viele Deutsche und da kanns jawohl kaum durch Vorurteile entstehen

  6. #145
    8ullet
    Zitat Zitat von KamiKateR 1990 Beitrag anzeigen
    Ich wohne mitten im Ruhrpott, ich weiß genau wovon ich rede! Und ja es gibt viele Ausländer die keinen Job haben, aber es gibt auch viele Firmen die da eben auch Vorurteile haben. Deswegen will ich jetzt nicht sagen ob mehr oder weniger aber es SIND eben auch viele Deutsche und da kanns jawohl kaum durch Vorurteile entstehen
    Klar gibts auch viele deutsche arbeitslose, die würde ich genauso gerne loswerden. Nicht alle, aber die die nicht arbeiten wollen

  7. #146
    Boarder76
    USA, Canada, Schweiz, Frankreich, usw begrenzen ihre Zuwanderung.
    Nur bei uns wird diskutiert!
    Warum müssen wir mehr aufnehmen als andere staaten.
    Frankreich hat es zwar auch nicht leicht, liegt aber an der ehemaligen Kolonialherrschaft.

  8. #147
    KamiKateR 1990
    Zitat Zitat von Boarder76 Beitrag anzeigen
    USA, Canada, Schweiz, Frankreich, usw begrenzen ihre Zuwanderung.
    Nur bei uns wird diskutiert!
    Warum müssen wir mehr aufnehmen als andere staaten.
    Frankreich hat es zwar auch nicht leicht, liegt aber an der ehemaligen Kolonialherrschaft.

    Jo und da haben sich die Franzosen aufgeschwungen über andere Völker. Das is jetzt ne Rechtfertigung für dich, wobei das Argument für Deutschland genauso gelten würde?^^

  9. #148
    smett
    Zitat Zitat von Boarder76 Beitrag anzeigen
    USA, Canada, Schweiz, Frankreich, usw begrenzen ihre Zuwanderung.
    Nur bei uns wird diskutiert!
    Warum müssen wir mehr aufnehmen als andere staaten.
    Frankreich hat es zwar auch nicht leicht, liegt aber an der ehemaligen Kolonialherrschaft.
    Das Problem kann nur gemeinsam gelöst werden, und völlig richtig, das kann Deutschland unmöglich alleine, denn auch unsere Kapazitäten sind irgendwann ausgeschöpft.

    Es gibt derzeit so viele Krisenherde auf der Welt und das wird sich in den nächsten Jahren wohl leider auch nicht ändern, daher ist es um so wichtiger das sich alle Staaten, auch die von dir genannten, gemeinsam auf ein Konzept einigen. Es geht hier um Menschen, die nichts haben, schlimmes gesehen haben, Kinder. Weggucken kann ja auch keine Lösung sein.

  10. #149
    Boarder76
    Zitat Zitat von KamiKateR 1990 Beitrag anzeigen
    Jo und da haben sich die Franzosen aufgeschwungen über andere Völker. Das is jetzt ne Rechtfertigung für dich, wobei das Argument für Deutschland genauso gelten würde?^^
    Naja, sie haben genug Dreck am stecken. Ich sage nur colonien in Afrika und Vietnam.
    Und was haben sie mit den sintis und romas gemacht. Alle nach Hause geschickt.
    Ich wünsche dir keine schlechten Erfahrungen.
    Aber man kann auch die Augen vor dem Problem verschließen und alles durch eine rosa-rote Brille sehen.

  11. #150
    KamiKateR 1990
    Ich habe durchaus auch schlechte Erfahrungen gemacht. Aber ebenfalls annähernd gleiche Erfahrungen mit Deutschen gemacht. Also seh ich keinen Unterschied dazwischen.

  12. #151
    Marces
    Zitat Zitat von smett Beitrag anzeigen
    Frag mal die Staaten, die 100.000 von Menschen aufgenommen haben. Flüchtlingslager lassen sich schnell hochziehen.

    Ich behaupte auch gar nicht, dass man dies in Deutschland jetzt tun muss. In der EU gibt es viele Länder, die deutlich zurückhaltender sind, was die Aufnahme von Flüchtlingen angeht, als Deutschland. Man soll nur nicht so tun, als ob wir Europäer hier einen großen Batzen tragen würden. Das tun ganz andere Länder. Z.b. die Türkei, auch wenn sie in dem Konflikt eine zweifelhafte oder zumindest sehr komplizierte Rolle spielen, sie haben ohne Ende Flüchtlinge aufgenommen. Weit über 1 Millionen. Wir heulen über nen paar Tausend.
    Zumindest in Europa nimmt Deutschland die meisten auf
    Asyl: Deutschland ist das Flüchtlingsheim Europas - DIE WELT

  13. #152
    smett
    Zitat Zitat von Marces Beitrag anzeigen
    Zumindest in Europa nimmt Deutschland die meisten auf
    Asyl: Deutschland ist das Flüchtlingsheim Europas - DIE WELT
    Ich weiß. Schrieb ich ja auch. Da dürfen bzw. müssen andere Staaten noch viel mehr tun, als wir. In der Summe sind die Zahlen trotzdem gering, wenn du unsere Bevölkerungszahl dagegen setzt.

    Kann mich nur wiederholen. Entweder machen alle Länder ihre Grenzen dicht und wir lassen die Leute verrecken, oder wir einigen uns auf eine internationale Zusammenarbeit bei dem Flüchtlingsproblem, dazu gehört nun mal deutlich mehr Einwanderung als vorher. Mit meinem Gewissen kann ich persönlich nur letzteres vereinbaren.

  14. #153
    Boarder76
    In Köln:
    Prostitution in Ausländerhand
    Drogenhandel in Ausländerhand
    Einbrüche.....
    Beschaffungskriminalität deutsch
    Gewalttaten Ausländer

    Tut mit leid. Aber richtige Probleme Gibts mit Deutschen nur wenn die besoffen sind oder die sind arbeitsfaul.

  15. #154
    Boarder76
    Ich glaube, das Flüchtlinge nicht die problemgruppe ist.
    Problem sind Immigranten, die aus finanziellem Interesse kommen.
    Niemand will das Flüchtlinge verrecken. Aber nach Ende der Krise muss es auch wieder zurück gehen.

  16. #155
    illmotion
    Klingt wie nen "Deutschland den deutschen" Thread.



    Gibt schon Sachen wo man sich Gedanken macht.

  17. #156
    DeinTeddybaer
    Ich würde mal behaupten, dass Flüchtlinge ihr Land nicht verlassen würden, wenn die nicht müssten. Und die sind auch gar nicht das Problem, da würde mehr Einsatzbereitschaft gut tun. Das Problem sind gewalttätige, verbrecherische Ausländer, die nach Deutschland kommen, Geld bekommen, welches von unseren Steuern bezahlt wird und dann nicht mal versuchen zu arbeiten oder sich anzupassen.

  18. #157
    Melarie
    Ich persönlich habe den Eindruck, dass es von der Politik nicht mehr gewünscht ist, deutsche Interessen zu vertreten oder einfach "deutsch" zu sein. Das Problem ist, dass wir nach so vielen Jahren noch immer ein schlechtes Gewissen haben müssen, wegen dem, was im zweiten Weltkrieg passiert ist. Was ich allerdings als absoluten Blödsinn empfinde. Ich habe nicht zu dieser Zeit gelebt. Wie so viele andere hier sicher auch.

    Natürlich war das abscheulich, was damals geschehen ist, aber es ist NICHT mehr unsere Schuld. Ich denke keiner hier in diesem Forum hat persönlich mit der Sache zu tun gehabt. Natürlich ist es richtig, jene Tote zu ehren, die unter diesen widerlichen Umständen gestorben sind. Sie sollen nicht vergessen werden.

    Aber was absolut falsch ist: Sich im eigenen Land diskriminiert zu fühlen und als "Nazi" beschimpft zu werden, nur weil man auf die misslungenen Umstände der Einwanderungspolitik aufmerksam macht.

    Genauso empfinde ich es als absurd, bei einer angeblichen "Nazi-Demo" gegen Salafisten mit allen Mitteln gegen die angebliche Gewalt der "Nazis" vorzugehen. Sicher waren dort auch rechtsradikale dabei, aber garantiert nicht nur.

    Und was bedeutet heutzutage eigentlich noch Rechtsradikal oder Nazi? Wenn ich sage "Wir wollen keine Salafisten in Deutschland", dann stehe ich doch in den Augen vieler direkt als Nazi oder Rechts da. Nein, ich bin kein Nazi. Und Rechts bin ich auch nicht. Alles was ich bin ist ein MENSCH, eine Bürgerin, die eine eigene Meinung hat, die nicht von den Nachrichten oder der Politik bestimmt wird.

    Bei den "Aufständen" der Nazi-Demo in Köln hieß es selbst von Seiten der Polizei aus, dass die Gewalt erst begann, als von linker Seite provoziert wurde. Und selbst da.. Hallo? Ein umgeworfener Polizeiwagen. Und alle Welt verabscheut die Demonstranten für ihre unverhältnismäßige Gewalt. Habt ihr euch mal die 1. Mai Demos angeschaut? Weil die ja so unglaublich friedlich sind. Aber lustiger Weise muss die Polizei bei den linken Demos immer auf Kuschelkurs gehen und sich alles gefallen lassen, weil alles andere wäre ja vorgehen gegen Linke und somit wäre man wohl selbst Rechts.

    Aber bei diesen 1. Mai Demos kommt kein Politker auf die Idee zu sagen, "wir verbieten diese Demonstration". Und das selbst, obwohl es dort doch eigentlich auch nur um Gewalt geht. Ich sah dieses Jahr im Fernsehen Leute, die sogar selbst sagten, dass sie nur hier seien, um die Polizisten zu verprügeln. Aber das ist alles okay, so lange es nicht Rechts ist.

    Und das jedes Jahr aufs Neue, jedes Jahr zum ersten Mai.

    Aus meiner Sicht sind Linke genau so schlimm wie Rechte. Aber so ist das eben. Jeder hat seine eigene Meinung. Nur das die Rechten immer als die Bösen dargestellt werden, obwohl die Linken in Sachen Gewalt kein Deut besser sind.

    Auch schlimm finde ich es, wie von dem Geld, dass wir alle als GEZ zahlen, nur Diffamierung betrieben wird. Habt ihr das Video gesehen:

    https://www.youtube.com/watch?v=7ZqgzW4EZF4

    Ich finde das einfach nur lächerlich. Als würden andere Parteien keine Schauspieler organisieren. Und das bezahlen wir von unserem Geld. Dann frage ich mich.. Wo ist das selbe Video in der Form über die CDU, die Linke, die Rechte, die NPD, die SPD.. Dann könnte man drüber lachen. Aber sobald man als Kritiker dasteht und den Mund aufmacht, ist man direkt böse.

    Ich glaube ehrlich gesagt, dass wir in 50 Jahren unser deutsches Kulturgut komplett aufgegeben haben. Ich sehe Salafisten im Bundestag und womöglich noch als Bundeskanzler.

    Und ich möchte noch einmal betonen, um nicht als Nazi dazustehen: Ich habe nichts gegen Muslime oder Ausländer. Wenn in ihren Ländern Krieg ist.. Bitte! Holt sie alle hier her! Ich würde mich sogar noch persönlich anbieten den Bus über unsere Grenze zu fahren. Diese Leute brauchen Schutz. Kein Mensch verdient es zu sterben. Aber gegen wen ich was hab.. Das sind Salafisten, die mit deutschen Werten rein gar nichts anfangen können, aber trotzdem brav Sozialhilfe kassieren und sich nur als Opfer darstellen. Die in diesem Land leben, aber auf unsere Ordnung und unser Gesetz einen feuchten Furz geben.

    Ich hoffe ich stehe mit meiner Meinung nun nicht alleine da.

  19. #158
    DeinTeddybaer
    Salafisten sind zwar nur eins der Übel, aber so sehe ich das auch.

  20. #159
    onmon
    So, ich bin jetzt ein paar Stunden später wieder hier und ich wundere mich immer noch.

    Keiner beantwortet meine Fragen. Hat niemand eine Antwort?
    Ich lese immer noch Dinge wie,
    Ich glaube ehrlich gesagt, dass wir in 50 Jahren unser deutsches Kulturgut komplett aufgegeben haben.
    (Ich werte solche Aussagen nicht als Rechts, aber mich Interessiert das sehr.)

    Was ist denn Deutsche Kultur und worauf kann jemand als Deutscher stolz sein?

  21. #160
    8ullet
    Zitat Zitat von Boarder76 Beitrag anzeigen
    In Köln:
    Prostitution in Ausländerhand
    Drogenhandel in Ausländerhand
    Einbrüche.....
    Beschaffungskriminalität deutsch
    Gewalttaten Ausländer

    Tut mit leid. Aber richtige Probleme Gibts mit Deutschen nur wenn die besoffen sind oder die sind arbeitsfaul.
    Komme ja aus bonn und kann das nur bestätigen bin auch öfters in köln unterwegs.

    In bonn siehts nicht anders aus.

Seite 8 von 16 ErsteErste ... 678910 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen


  1. FH2 hängt bei 100% und ich darf nciht online spielen nach Patch: Kann mir jemand einen Rat geben? mein Spiel lässt mich nach dem Patch und ich kann nicht mehr online spielen. Da steht immer 100%...



  2. Wie gut darf eine Spielgrafik werden: Hallo liebe Forengemeinde, im Herbst erwarten uns wieder spannende Titel, die einige Zeit in Anspruch nehmen werden. Die Gerüchteküche dazu brodelt...



  3. The Witcher 3: Wild Hunt - Wird sein Geld wert sein: In einem Interview wollte Andrzej Kwiatkowski von CD Projekt nicht genau verraten, wann The Witcher 3: Wild Hunt erscheinen wird, auch wenn das ...



  4. US DR3 auf deutscher Konsole ?: Hallo, bei ebay gibt es einige verlockende Gebraucht/Neu Angebote für Dead Rising 3 als Disc (Retail) version aus den USA zu kaufen. Meine Frage...


Besucher kamen mit folgenden Suchbegriffen:

content

darf man noch deutscher sein sagen