Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 130
Like Tree132Likes

Pegida

Diskutiere Pegida im Smalltalk Forum im Bereich Sonstiges; Hy ich möchte gerne wissen was ihr von pegida haltet. Mittlerweile hört man wirklich viel davon und die Demos werden auch immer größer. Könnt ihr ...


  1. #1
    BASH4Y0U

    Pegida

    Hy ich möchte gerne wissen was ihr von pegida haltet.
    Mittlerweile hört man wirklich viel davon und die Demos werden auch immer größer.

    Könnt ihr die Bürger verstehen die Woche für Woche jeden Montag demonstrieren?

    Seid ihr auch dabei?
    Oder seid ihr gegen pegida?

    Möchte mal gerne paar Meinungen hören.

  2. Anzeige
    Hallo BASH4Y0U,

    schau Dir mal diese Ratgeber an. Vielleicht findest du dort etwas für dich.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Predator X
    Wenn man so einen Thread eröffnet, ist es immer gut zuerst mal die eigene Meinung kund zu tun.

  4. #3
    PanicMaker
    Ich kann die Leuten verstehen die auf Seiten der Pegida durch die Straßen ziehen, versteh aber auch Leute die gegen Pegida sind. Was ich persönlich davon halte, "meh".

  5. #4
    Osch666
    Nicht persönlich gemeint Bash!
    Finde es falsch diesen Leuten eine Plattform zu geben und die bekommen die leider schon zu genüge!!!

  6. #5
    BengelKurt
    Geht man hin ist man gleich Rassist,geht man nich interessiert man sich nich für sein Land und ist man dagegen ist man auch der Depp vom Dienst.
    Also solln alle machen was sie wollen ich trete kotz mich dann im Freundeskreis aus.
    Ich finde es nur extrem inkorrekt von unserm Staat zu behaupten Pegida würde die Fremdenfeindlichkeit erhöhen,die ist doch schon lange genug da.
    Aber ich muss ja gestehen ich find es shit das wir deutschen immer noch das Bückstück der Welt sind und deshalb alles machen damit die Welt denkt jaaa Deutschland mach was man von ihm erwartet.
    Wir bösen Deutschen...............

  7. #6
    larsoh
    Ich persönlich verstehe, wenn die Leute keine Lust auf radikale Islamisierung haben!

    Ich verstehe den Islam, weiß auch dass diese Religion nicht schlimm ist, aber die Leute die diese radikal verbreiten und sie falsch und unter falschen Aspekten (Dschihad etc.) den Leuten nahe bringen wollen sind für mich total dumm! Denn einen Staat auf Basis einer Religion zu errichten klappt nicht, sah man ja im Verlauf der europäischen Geschichte schon zu genüge.

    Was ich jedoch nicht verstehe ist, warum die Leute gerade aus Dresden, wo es einen Ausländeranteil von ~2% gibt sich so aufregen. Bei denen finden solche Leute, welche eine radikale Islamisierung fordern keine oder kaum Anhänger.

    Aber wie man am Beispiel Hitler gesehen hat, sind es die Armen oder weniger Wohlhabenden, welche sich von derartigen Lügen, wie die eines Pierre Vogels oder wem auch immer, hinreißen lassen!

    Und das ist, was wir nicht gebrauchen können.

    Man sieht auch anhand von syrien wie bescheuert etwaige Leute vorgehen, welche den Islam falsch interpretieren und nach ihrer "Ideologie" welche ja angeblich der Islam ist. Das ganze führt zu nichts.

    Und es ist vollkommen egal, welche Religion damit zusammenhängt, wäre es das Christentum und die Christen würden dies im nahen Osten versuchen, tut mir leid würde das gleich aussehen.

    Mein Post soll also kein Angriff auf irgendwelche Religionen oder deren Anhänger sein, in meinen Augen wurden diese damals nur "erfunden" um Macht zu erzeugen, was heute aber nicht mehr fruchtet. Ich selber glaube auch nicht an dem Blödsinn der Bibel, aber an eine höhere Macht, wie es etwa dieser "Gott" sein soll.

  8. #7
    KumbaYaMyLord
    Warum ist Pegida im Osten / Dresden so stark? Ich verstehe es nicht!

  9. #8
    BASH4Y0U
    Zitat Zitat von Osch666 Beitrag anzeigen
    Nicht persönlich gemeint Bash!
    Finde es falsch diesen Leuten eine Plattform zu geben und die bekommen die leider schon zu genüge!!!
    heißt das etwa das wir nicht über pegida sprechen dürfen??

    oder verstehe ich das jetzt falsch.


    Am anfang war ich sehr skeptisch was pegida angeht, grade durch die deutschen propaganda Massenmedien wie Bild, Spiegel, Tagesschau bekommt man ein völlig falsches bild der Bewegung. (das ist aber auch normal da diese medien versuchen das volk gefügig zu machen und verhindern das Menschen auf die Straße gehen)

    Es sind NICHT ausländerfeindliche oder dumme Menschen auf der Straße es sind Menschen die angst um ihre Zukunft und die Zukunft des landes haben.

    Hier sind nochmal die Grundsätze zum nachlesen
    http://www.i-finger.de/pegida-positionspapier.pdf

    Wieso PEgida so viel Erfolg in Dresden hat,

    kann ich dir gerne beantworten viele die da auf den Straßen sind Protestieren auch gegen die Regierung. Diese Menschen haben unsere Regierung satt.

    Man arbeitet sein leben lang und die Rente die man bekommt reicht grade so für das nötigste, das ist in den neuen Bundesländern leider bittere realität

    Kein wunder immerhin wird nicht Politk zum wohle des Volkes gemacht sondern zum wohle der Großunternehmen und Banken.

    Ich persönlich beobachte die ganze sache weiter und werde in Zukunft mir mal eine Demo anschauen.

  10. #9
    Dairon
    Weil wir hier ausser arbeiten und anstehen sonst nix zu tun haben.

    Spass beiseite - keine Ahnung. Vielleicht kommt die Ausreißerschlagzeile besser wenn man das ganze noch Lokal eingrenzt?

  11. #10
    errorchief
    Ich weiss nicht so ganz genau was ich von PEGIDA halten soll. Mir persönlich ist der Islam noch nie irgendwie in die Quere gekommen, im Gegenteil, ich kann bisher nur Positives berichten. Ich wohne direkt neben einer kleinen Moschee, die mir bisher als relativ westlich vorkommt. Salafisten oder andere Radikale kann ich hier nicht beobachten, der Imam ist der einzige mit vernünftigem Bartwuchs. ^^
    Ansonsten sind meine muslimischen Arbeitskollegen ziemlich westlich geprägt, da viele schon in der zweiten oder dritten Generation in Deutschland sind.
    Mein Schwager ist ebenfalls Muslim und muslimisch benimmt er sich nur, wenn andere Moslems anwesend sind (dann ist Schweinefleisch wieder ganz böse ). Er zwängt weder seine Frau in ein Kopftuch, noch unterdrückt er sie. Kann natürlich auch daran liegen, dass sie sehr resolut ist, wer weiss das schon so genau. ^^

    Ich kann aber auch andere Leute verstehen, die Angst vor dem Islam haben. Der Islam wird ja nun auch nicht gerade für friedensbringende Aktionen missbraucht. Allerdings habe ich für diese Leute heute einen sehr guten Post von Oliver Kalkofe auf Facebook gelesen:

    Manchmal weiß man einfach nicht,
    was man sagen oder schreiben soll,
    weil man die Welt, in der man lebt,
    einfach nicht mehr mag oder versteht...
    Nur so viel:
    Wenn es wirklich irgendeinen Gott gibt -
    egal wie er nun heißt oder aussieht oder welcher Religion er angehört -
    wenn nun aber dieser Gott wirklich so cool und mächtig ist,
    wie immer behauptet wird,
    und wenn er die ganze Welt und das Universum und den ganzen Rotz drumherum selbst hergestellt hat...
    glaubt Ihr kleingeistigen, buckelnden und kriecherisch schleimenden Anhänger welcher Religion auch immer,
    er braucht EUCH, damit Ihr all die Leute totmacht,
    die nicht exakt Euren Superdurchblick haben???
    Glaubt Ihr wirklich, dass diese allmächtige Gottesgestalt so unfassbar arrogant, strunzdoof und humorlos ist wie Ihr???
    Und so armselig, dass er EURE Hilfe braucht???
    Und glaubt Ihr ehrlich, dass Parolen brüllen und Unschuldige umbringen der wirklich so clevere Weg ist,
    um andere von Eurer Nächstenliebe zu überzeugen???
    Warum bitte ist Religion und der damit verbundene Glaube -
    von niemand auf der Welt jemals bewiesen (deshalb GLAUBE),
    im Grunde aber immer mit dem alles verbindenden Streben nach LIEBE und NÄCHSTENLIEBE im Kern,
    egal welche Namen und welche Geschichten sich darum ranken -
    seit Jahrtausenden der (zumindest vorgeschobene) Hauptgrund für die meisten Kriege, Morde und gewaltsamen Auseinandersetzungen auf der Welt?
    Wir Christen müssen uns hinter anderen dabei wahrlich nicht verstecken, es ist zum Glück nur länger her...
    Der Kern aller Glaubenskriege
    bleibt letzten Endes die Dummheit.
    Und die damit verbundene Selbstüberschätzung.
    Aber falls es wirklich einen Gott gibt,
    so wird er hoffentlich allen kleingeistig vernagelten Vollidioten,
    die in ihrem Leben andere haben leiden lassen,
    um ihre bizarr-vermurkste Gottesvision zu predigen oder gewaltsam durchzusetzen,
    einen heiligen Blitz in den Arsch jagen
    und sie mit einem heiligen Tritt in selbigen zum Kollegen mit dem Klumpfuß schicken,
    auf dass er sie in alle Ewigkeit im Sud ihrer eigenen Dämlichkeit über dem Fegefeuer röste!
    Amen.
    Wobei ich jetzt anmerken möchte, dass ich kein Islambashing durch das Zitat heraufbeschwören möchte, denn man kann diesen Text auf fast jede Religion anwenden.

    Und ich finde ein Miteinanderleben ist durchaus für beide Seiten ganz gut. Allein wenn ich an den Döner denke, ist der Islam doch schon mal eine Bereicherung für Deutschland.

  12. #11
    sapri
    Ich halte von Pegida nicht viel bis gar nix. Das ist in meinen Augen nur Angstmacherei, verunsichert die Menschen (sowohl Deutsche als auch ausländische Mitbürger) und kann nie im Leben zu einem besseren Miteinander in Deutschland führen.
    Die Leute dahinter vermute (!) ich im rechten bis rechtsextremen Lager, neu ist nur, dass sie sich einen friedfertigen Anstrich geben. Sie wissen die Ängste vieler Menschen (die weder ausländerfeindlich oder rechts sein müssen) anzusprechen - das hat etwas vom Rattenfänger (andere Vergleiche spare ich mir hier).

    Einzelne Positionen der Pegida Bewegung machen durchaus Sinn, aber in ihrer Gesamtheit steht Pegida in meinen Augen für unverholene Ausländerfeindlichkeit und fordert eine rückwärtsgewandte Haltung, die für Deutschland und das 21. Jahrhundert einfach nicht passen und auch nicht möglich sind! Die Parolen wie "Lügenpresse" usw. machens auch nicht besser, das kennen wir alles schon, so hat die braune Suppe auch irgendwann mal angefangen zu köcheln...

    Allein der Name, da geht mir die Hutschnur hoch! Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes! Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen! Abendlandes??? Ich glaub es hackt, in welchem Jahr leben wir eigentlich???

    Ich möchte klar stellen, dass ich gegen jedwede religiös motivierte Gewalt bin - ob in Deutschland oder weltweit! Auch die Islamisten, die ISIS, was gerade in Frankreich passiert ist und auch das beschissene Gehabe fast aller anderen Religionen geht mir gewaltig gegen den Strich! Das krieg ich das kalte Kotzen!!!

    Aber die Abschottung Deutschlands gegenüber fremden Menschen kann dafür nicht die Lösung sein. Schade nur, dass die Pegida wahrscheinlich aufgrund der aktuellen Ereignisse in nächster Zeit noch mehr Zulauf haben wird ...

    Und warum Dresden? Wahrscheinlich, weil es bei uns im Osten so wenig Ausländer gibt; das manchen schon der Arsch auf Grundeis geht, wenn mal ein paar hundert Flüchtlinge untergebracht werden sollen! Halleluja!!!!!

  13. #12
    BASH4Y0U
    Zitat Zitat von sapri Beitrag anzeigen
    Ich halte von Pegida nicht viel bis gar nix. Das ist in meinen Augen nur Angstmacherei, verunsichert die Menschen (sowohl Deutsche als auch ausländische Mitbürger) und kann nie im Leben zu einem besseren Miteinander in Deutschland führen.
    Die Leute dahinter vermute (!) ich im rechten bis rechtsextremen Lager, neu ist nur, dass sie sich einen friedfertigen Anstrich geben. Sie wissen die Ängste vieler Menschen (die weder ausländerfeindlich oder rechts sein müssen) anzusprechen - das hat etwas vom Rattenfänger (andere Vergleiche spare ich mir hier).

    Einzelne Positionen der Pegida Bewegung machen durchaus Sinn, aber in ihrer Gesamtheit steht Pegida in meinen Augen für unverholene Ausländerfeindlichkeit und fordert eine rückwärtsgewandte Haltung, die für Deutschland und das 21. Jahrhundert einfach nicht passen und auch nicht möglich sind! Die Parolen wie "Lügenpresse" usw. machens auch nicht besser, das kennen wir alles schon, so hat die braune Suppe auch irgendwann mal angefangen zu köcheln...

    Allein der Name, da geht mir die Hutschnur hoch! Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes! Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen! Abendlandes??? Ich glaub es hackt, in welchem Jahr leben wir eigentlich???

    Ich möchte klar stellen, dass ich gegen jedwede religiös motivierte Gewalt bin - ob in Deutschland oder weltweit! Auch die Islamisten, die ISIS, was gerade in Frankreich passiert ist und auch das beschissene Gehabe fast aller anderen Religionen geht mir gewaltig gegen den Strich! Das krieg ich das kalte Kotzen!!!

    Aber die Abschottung Deutschlands gegenüber fremden Menschen kann dafür nicht die Lösung sein. Schade nur, dass die Pegida wahrscheinlich aufgrund der aktuellen Ereignisse in nächster Zeit noch mehr Zulauf haben wird ...

    Und warum Dresden? Wahrscheinlich, weil es bei uns im Osten so wenig Ausländer gibt; das manchen schon der Arsch auf Grundeis geht, wenn mal ein paar hundert Flüchtlinge untergebracht werden sollen! Halleluja!!!!!
    lass mich raten du hast dich null bis gar nicht mit pegida auseinandner gesetzt oder?
    Vielleicht solltest du nicht blind den Medien vertrauen sondern dir selbst mal ein bild der lage machen und dich mit dem thema pegida auseinandersetzen.

    Pegida hat nichts mit der wie du es nennst "Abschottung Deutschlands gegenüber fremden Menschen" zutun

    und die leute die auf der straße sind gleich als rechts abzustempeln zeugt nur von deiner unwissenheit

  14. #13
    Tnice84
    Zitat Zitat von KumbaYaMyLord Beitrag anzeigen
    Warum ist Pegida im Osten / Dresden so stark? Ich verstehe es nicht!

    Weil Dresden schon immer das "Tal der Ahnungslosen" war....zu den Demos kommen natürlich auch viele von außerhalb,aber Dresden war schon zu DDR Zeiten ein seltsamer Ort,mit noch seltsameren Bewohnern.
    Ich kann nur über pegida lachen und mir würde im Traum nicht einfallen solche Randerscheinungen noch mit Aufmerksamkeit zu belohnen.

  15. #14
    Andre61
    Zitat Zitat von Tnice84 Beitrag anzeigen
    Weil Dresden schon immer das "Tal der Ahnungslosen" war....zu den Demos kommen natürlich auch viele von außerhalb,aber Dresden war schon zu DDR Zeiten ein seltsamer Ort,mit noch seltsameren Bewohnern.
    Ich kann nur über pegida lachen und mir würde im Traum nicht einfallen solche Randerscheinungen noch mit Aufmerksamkeit zu belohnen.
    ... ich glaube fast Du bist hier der Ahnungslose.
    Wenn die 84 bei Dir für das Geburtsjahr steht wirst Du kaum eigene Erfahrungen mit der DDR verbinden können.


    Gruß André

  16. #15
    the-sunny1991
    Zitat Zitat von Tnice84 Beitrag anzeigen
    Weil Dresden schon immer das "Tal der Ahnungslosen" war....zu den Demos kommen natürlich auch viele von außerhalb,aber Dresden war schon zu DDR Zeiten ein seltsamer Ort,mit noch seltsameren Bewohnern.
    Ich kann nur über pegida lachen und mir würde im Traum nicht einfallen solche Randerscheinungen noch mit Aufmerksamkeit zu belohnen.
    Pegida Hogesa mein gott einer Fängt an der Rest zieht mit. Obwohl ich das Grundprinzip nicht grade verkehrt finde. Aber sowas hätte schon vor Jahren passieren müssen.

    Fahren wir in ein anderes Land und versuchen zwanghaft unsere Kultur durchzusetzen. Das Problem liegt meiner Meinung nach heute immer noch in der sogenannten "Kriegsschuld" Wir stehen als reiches Land da und helfen lieber anderen als wie unser eins. Aber das auch in Deutschland Menschen auf der Straße sitzen und Kinder hungern intressiert keinen.

  17. #16
    Knispi
    Pro PEGIDA und Punkt.

  18. #17
    Dino
    Ich auch !

  19. #18
    KumbaYaMyLord
    @ BASH: wenn die Menschen gegen die Regierung protestieren wollen, warum protestieren sie dann gegen eine Islamisierung des Abendlandes?

  20. #19
    Tnice84
    Zitat Zitat von Andre61 Beitrag anzeigen
    ... ich glaube fast Du bist hier der Ahnungslose.

    Wenn die 84 bei Dir für das Geburtsjahr steht wirst Du kaum eigene Erfahrungen mit der DDR verbinden können.





    Gruß André

    Wow. Ich musste jetzt echt überlegen ob ich darauf echt antworte. Man muss keine eigenen Erfahrungen gemacht haben um historisch belegte Fakten zu wiederholen. Das "Tal der Ahnungslosen" ist doch keine Kreation von mir,lieber André. Das wurde wirklich so genannt und da du das nicht mal weisst,brauche ich mich mit deiner Meinung auch nicht weiter auseinander zu setzen,da keine vernünftige Basis für ein Gespräch da ist....

  21. #20
    BengelKurt
    Ich wäre ja für schließen.
    Das ist wieder ein Thema was letzt endlich nix für ein Gaming Forum ist,gibt genug Diskussion in andern Threads.

Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte

Besucher kamen mit folgenden Suchbegriffen:

content