Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 32
Like Tree45Likes

Das Große Forums Kochbuch

Diskutiere Das Große Forums Kochbuch im Smalltalk Forum im Bereich Sonstiges; Hallo Leute mir ist die idee gekommen doch mal nen Thread zu erstellen was man so kochen kann oder Backen was auch immer. Grund ist ...


  1. #1
    BengelKurt

    Das Große Forums Kochbuch

    Hallo Leute

    mir ist die idee gekommen doch mal nen Thread zu erstellen was man so kochen kann oder Backen was auch immer.
    Grund ist folgender und zwar irgendwie kocht man ja immer nur das ein und selbe und wirklich viel Abwechslung gibt es eher weniger.
    Also ging es mir darum mal darum Rezepte oder ideen weiter zu geben.
    Vielleicht findet es ja anklang.
    Ihr könnt ja gerne Ideen Posten mit Beschreibung und evtl mot Bild wie das fertige Produkt aussehen sollte.
    Bitte denkt auch an unsere Sportler hier oder an diejenigen die Diät machen also wenn ihr so Rezepte habt haut die auch gern raus.

    Also haut mal rein.

    Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk

  2. Anzeige
    Hallo BengelKurt,

    schau Dir mal diese Ratgeber an. Vielleicht findest du dort etwas für dich.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Boarder76
    Bitte nur Low carb Gerichte!
    ich bin auf Diät!!Lol

  4. #3
    BengelKurt
    Zitat Zitat von Boarder76 Beitrag anzeigen
    Bitte nur Low carb Gerichte!
    ich bin auf Diät!!Lol
    Dann hau auch davon mal was rein gibt ja sicher mehr die Diät machen und mal alternativen suchen.


    Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk

  5. #4
    ZockerOpa0815
    Zitat Zitat von Boarder76 Beitrag anzeigen
    Bitte nur Low carb Gerichte!
    ich bin auf Diät!!Lol
    Hier für dich Boarder:
    Zutaten:
    200 g Putenbrustfilet
    200 g Bambussprossen
    150 ml Geflügelbrühe
    100 ml Kokosmilch
    1 Knoblauchzehe
    1 Ingwerwurzel
    1 Zwiebel
    1 grüne Paprika
    1 EL Currygewürzpulver
    1 TL Rapsöl
    1 TL Sojasoße
    Salz & Pfeffer


    Zubereitung

    1. Kokosmilch und Geflügelbrühe in einen Topf geben und aufkochen lassen. Währenddessen das Putenbrustfilet waschen, trocken tupfen und in kleine Stücke schneiden. Die Fleischstücke in den Topf mit der Kokosbrühe dazugeben und bei mittlerer Hitze 10 Minuten ziehen lassen.
    2. Von der Ingwerwurzel ein ca. walnussgroßes Stück abschneiden, schälen und fein hacken. Knoblauchzehe ebenfalls schälen und fein hacken. Das Rapsöl in eine Pfanne geben und Ingwer, Knoblauch und Currypulver darin anbraten.
    3. Die Fleischstücke aus dem Topf mit der Kokosbrühe heben und beiseite stellen. Anschließend die Kokosbrühe in die Pfanne mit den angebratenen Gewürzen geben und 10 Minuten köcheln lassen.
    4. Paprika waschen, putzen und in dünne Streifen schneiden. Zwiebel schälen und in Spalten schneiden. Bambussprossen ebenfalls in dünne Streifen schneiden. Die verschiedenen Gemüsestreifen zur Sauce in die Pfanne geben und 10 Minuten köcheln lassen. Dann die Fleischstücke hinzufügen und nochmal alles aufkochen lassen. Das Puten-Curry mit Sojasoße, Salz und Pfeffer abschmecken.
    5. Unser Tipp zum Low Carb Puten-Curry: Ingwertee
      Ein weiteres Stück Ingwerwurzel schälen, in kleine Stücke schneiden und in ein Teeei geben. Dann mit kochendem Wasser aufgießen und 10 Minuten ziehen lassen. Schmeckt heiß und kalt.

  6. #5
    IamHELLENIC
    Ich lass meine Freundin kochen :P

  7. #6
    D0itD
    Zitat Zitat von Boarder76 Beitrag anzeigen
    Bitte nur Low carb Gerichte!
    ich bin auf Diät!!Lol
    Ich auch. Low carb! Heute Morgen etwas gefühstückt. mittags nur n Eiweiss shake und jetzt bruzzeln die Putenbrüte aufm Grill. Aber reis gibts dazu, sonst kipp ich gleich um.

  8. #7
    Liquid B
    Zutaten für das Rezept Auberginenauflauf mit Feta

    2 kleine Auberginen

    • 1 Bund glatte Petersilie
    • 4 EL Olivenöl
    • 1 Knoblauchzehe
    • 1 kleine Zwiebel
    • 1 kleine Dose gewürfelte Tomaten
    • 1 Prise Zucker (muss nicht...)
    • 125 g Feta
    • 3 Eier
    • Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
    • 1 EL Pinienkerne (muss nicht...)
    • 2 TL Harissa (Chillipaste)



    ZUBEREITUNG


    1. Auberginen waschen, putzen, der Länge nach in etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden. Petersilie waschen, trocken schütteln und hacken. Auberginenscheiben im Öl goldbraun braten, auf Küchenpapier abtropfen lassen.
    2. Knoblauch und Zwiebel pellen, in etwas Olivenöl anbraten, Tomaten zugeben, mit Salz, Pfeffer, Zucker und Harissa würzen und 15 Minuten köcheln lassen.
    3. Backofen auf 200 Grad (Umluft: 180) vorheizen. Eine Auflaufform mit den Auberginen auslegen. Pfeffer darüber mahlen. Petersilie und Tomatensauce darauf verteilen.
    4. Feta zerkrümeln, mit den Eiern verquirlen. Auf den Auflauf geben und 20-25 Minuten backen. Mit Petersilienblättchen und Pinienkernen anrichten, sofort servieren.





  9. #8
    Liquid B
    Low Carb Püree

    Zutaten

    500 g Blumenkohl
    4 EL Doppelrahmfrischkäse
    1 EL Butter oder Sahne (beliebig)
    Salz und Pfeffer
    Muskat, nach Belieben

    Den Blumenkohl in Röschen teilen, und ½ Stunde in gut gesalzenes Wasser legen, dabei kommt evtl. vorhandenes Kleingetier heraus.

    Danach in wenig frischem Salzwasser in ungefähr 15 Minuten weich kochen. Sehr gut abtropfen lassen, und noch heiß mit einem Stabmixer pürieren oder durch die Kartoffelpresse drücken. Mit Butter und Frischkäse vermengen und mit Salz, Pfeffer und evtl. Muskat abschmecken. Warm servieren.

    Sehr lecker mit einem Steak und frischem knackigem Kopfsalat!

    Wer mag, kann mehr Frischkäse untermischen.

  10. #9
    Liquid B
    Zucchini - Lasagne


    Zutaten
    1 kg Zucchini, große, dicke
    500 g Hackfleisch, vom Rind
    1 große Zwiebel(n)
    1 dicke Knoblauchzehe(n)
    1 Dose Tomate(n), stückig
    1 Pck. Frischkäse
    100 ml Milch
    n. B. Sauerrahm
    1 EL Tomatenmark
    150 g Käse, gerieben
    Olivenöl
    Oregano
    Thymian
    Petersilie
    Salz und Pfeffer
    Paprika, edelsüß

    Zubereitung


    Zucchini waschen und längs in fingerdicke Scheiben schneiden. In einer Pfanne in Olivenöl von beiden Seiten anbraten, auf Küchenpapier abtropfen lassen. Oder die Scheiben mit Olivenöl bestreichen, ein wenig salzen und auf der obersten Schiene mit der Grillfunktion im Backofen bräunen. Das dauert allerdings länger.

    Die Zwiebel in Würfel schneiden und in der Pfanne in wenig Olivenöl glasig dünsten. Knoblauchzehe dazu pressen und etwas mitdünsten. Das Hackfleisch hinzugeben und krümelig anbraten. Wenn das Fleisch Farbe bekommen hat, mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen, 1 EL Tomatenmark hinzugeben, unterrühren und eine Minute anschwitzen. Tomaten hinzugeben und mit Oregano, Thymian, Salz, Pfeffer, Paprika würzen. 10 min auf kleiner Flamme köcheln lassen, zum Schluss die gehackte Petersilie hinzugeben.

    Frischkäse mit der Milch verrühren, wahlweise auch Sauerrahm unterrühren. Mit Salz, Pfeffer und etwas Muskat würzen, ca. 50 g Streukäse unterrühren.

    Eine Lasagneform oder eine andere Auflaufform mit Zucchinischeiben auslegen. Darauf ein paar Löffel Tomatenhacksoße verteilen, darauf eine Schicht Frischkäsesoße, und darauf wieder Zucchinischeiben. Weiter so schichten, bis alle Zutaten verbraucht sind. Die oberste Schicht soll Tomatenhacksoße sein. Diese mit dem restlichen Käse bestreuen und im auf 200°C vorgeheizten Ofen ca. 30 min goldbraun backen.

  11. #10
    BengelKurt
    Lyoner Pfanne (easy und schnell)

    1 Halber Ring Lyoner
    2-4 Eier
    250-500gr Nudeln
    Kartoffeln

    Kartoffeln schälen,waschen und in Bratkartoffeln form schneiden.
    Diese dann in einer Pfanne anbraten und würzen mit Salz, Pfeffer und Paprika.
    Während die Bratkartoffeln am braten sind Nudelwasser aufstellen und wenn das wasser kocht nudeln hinzu geben und bissfest kochen lassen.
    Wenn die Bratkartoffeln fertig sind also schön farbe haben und durch sind den Lyoner in Würfel schneiden und mit gut anbraten.
    Die eier in eine Schüssel geben verrühren und mit Salz, Pfeffer und etwas Tabasco würzen.
    Die eier dann auf die Bratkartoffeln mit der lyoner gießen und anbraten.
    Wenn das ei durch ist Nudeln mit Bratkartoffeln, lyoner und ei auf einen Teller und es sich schmecken lassen.
    Zeit Faktor ca 30 min selbst von jemanden zu kochen der davon keinen plan hat.

    Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk

  12. #11
    JAG67
    Auch von mir Boarder, ein gesundes Rezept für ein 750 g Brot

    250 g Mehl Type 1100
    250 g Mehl Type 1050
    500 ml Buttermilch
    1 Würfel frische Hefe
    1 Messerspitze Salz
    etwa 10 g Bärlauch

    1. Die Buttermilch erwärmen, nicht kochen
    , den Würfel Hefe mit der
    Buttermilch verrühren bis er sich aufgelöst hat!
    Das Mehl jetzt mit der Buttermilch, dem Salz und dem Bärlauch kneten!

    Der Teig ist dann fertig, wenn er nicht mehr in der Schüssel klebt!

    2. Den Teig in der Schüssel mit einem sauberen Geschirrhantuch abdecken
    und 30. Minuten an einen warmen Ort ruhen lassen!
    Danach den Teig auf eine bemehlte Oberfläche stürzen und mit der eigen
    Muskelkraft gut durchkneten!
    Den Teig in eine Ovale Form bringen und auf ein Backblech mit Backpapier
    drauflegen und mit Frischhaltefolie leicht abdecken.
    Wieder 30 Minuten gehen lassen an einem warmen Ort.

    3. Auf dem Boden im Backofen eine Schüssel Wasser (Hitzbeständigt) stellen
    und den Backofen auf 230 ° C Ober- und Unterhitze einschalten!
    Wenn der Ofen heiß ist, die Frischhaltefolie vom Brot entfernen und das
    Brot mit Wasser einstreichen und in den Ofen schieben für 10 Minuten und
    danach auf 200 ° C runterschalten für weitere 50 Minuten!

    Brot abkühlen lassen und mit selbstgmachten frisch Qaurkaufstrich geniesen!

    Guten Hunger, eine Diät die auch schmeckt!!!


  13. #12
    errorchief
    Bin immer auf der Suche nach neuen Rezepten. Der Thread wird direkt als Lesezeichen abgespeichert. ^^

  14. #13
    Commander Axxel McCool


    Nach diesem Rezept backe ich immer türkisches Fladenbrot. Schmeckt wirklich wie vom guten türkischem Bäcker.

    Die gute Frau hat einen klasse Youtubekanal. Sehr inspirierend.
    Für alle die evtl nicht wissen wo man Schwarzkümmel bekommt, schaut mal bei Allnatura vorbei. Da bekommt man sowas und kann an der Kasse noch die dämlichen Ökos auslachen die sich da ihre Hirsekekse kaufen.

  15. #14
    windwind
    Hätte hier en schnelles Rezept für ne grillmarinade.
    Nehmt 2 esslöffel chillisose, mischt Des Mit einem Löffel Honig plus 2 Löffel apfelsaft.Dann Knoblauch 3 Zehen reinpressen, Mit paprikapulver Und Bisschen tomatenmark Salz Pfeffer Und Kräutern abschmecken Und gut ist.


    Liara: "There's one thing I couldn't dig up, though. Did you really take out three Blue Suns mercenaries with one bullet?"
    Garrus: "Nah. Of course not. The third guy had a heart attack. Not fair to count him."

  16. #15
    KumbaYaMyLord
    Super Idee, da werde ich mal mein indisches Hühnchenrezept beisteuern

  17. #16
    KumbaYaMyLord
    Zitat Zitat von KumbaYaMyLord Beitrag anzeigen
    Super Idee, da werde ich mal mein indisches Hühnchenrezept beisteuern

    So, nach dem Like von Kurt mach ich mir natürlich die Mühe ;-)

    Ziel: Chicken Curry

    Zutaten für 2 Personen vom Markt oder aus dem Asia Shop.

    500gr Huhn ohne Knochen (mehr Fleisch? dann Mengen anpassen)

    1x große Zwiebeln, klein gewürfelt
    3x große Tomaten gewürfelt, ohne Haut
    1x Teelöffel Knoblauchpaste oder 2 Zehen gehakt
    1x Teelöfel Ingwerpaste
    1x Teelöffel Koriander Pulver
    1/2 Teelöffel Kümmelpulver
    1/4 Teelöffel Gelbwurz Pulver (Turmeric)
    1/4 Teelöffel Chilli Pulver
    2 Teelöffel Garam Masala
    2 Suppenlöffel Sonnenblumenöl (kein Olivenöl)

    Gehakter Koriander zum garnieren.

    Vorgehen:

    Öl erhitzen in großer Pfanne.
    Zwiebeln goldbraun braten.
    Zwiebeln rausnehmen auf Zewa, abtropfen lassen.
    Herd aus.
    Zwiebeln mixen.
    Tomaten, Knoblauch, Ingwer mixen zu Paste.
    Herd an.
    Zwiebelpaste erhitzen 2-3 Minuten.
    Tomatenpaste zugeben.
    Alle anderen Gewürze zugeben.
    Erhitzen bis sich Fett absondert von der Mischung.
    Huhn zugeben. Gut durchbraten bis Huhn braun.
    1,5 Tassen heißes Wasser zugeben, Pfanne abdecken.
    20 Minuten auf leichter Flamme köcheln lassen.
    Huhn anrichten mit Koriander.
    Abschmecken mit Salz, ggf. noch Chilli und einem Klecks Butter aufm Reis.

    Überflüssiges Wasser könnte man mit einem halben Löffel Mehl binden.

    Dazu Basmatireis und Papadam (geht in Mikrowelle super).
    Den Reis kann man noch mit einer Messerspitze Gelbwurz gelb färben, einfach beim Kochen dazugeben.

    Guten Hunger :-)

    So kann's aussehen. Die tollen Schalen hab ich auch nicht.

    Das Große Forums Kochbuch-curry.jpg

  18. #17
    Commander Axxel McCool
    Hier mal die Königsklasse.

    Aber Vorsicht, ist wirklich tricky......



  19. #18
    BengelKurt
    Zitat Zitat von KumbaYaMyLord Beitrag anzeigen
    So, nach dem Like von Kurt mach ich mir natürlich die Mühe ;-)

    Ziel: Chicken Curry

    Zutaten für 2 Personen vom Markt oder aus dem Asia Shop.

    500gr Huhn ohne Knochen (mehr Fleisch? dann Mengen anpassen)

    1x große Zwziebel, klein gewürfelt
    3x große Tomaten gewürfelt, ohne Haut
    1x Teelöffel Knoblauchpaste oder 2 Zehen gehakt
    1x Teelöfel Ingwerpaste
    1x Teelöffel Koriander Pulver
    1/2 Teelöffel Kümmelpulver
    1/4 Teelöffel Gelbwurz Pulver (Turmeric)
    1/4 Teelöffel Chilli Pulver
    1 Teelöffel Garam Masala
    2 Teelöffel Sonnenblumenöl (kein Olivenöl)

    Gehakter Koriander zum garnieren.

    Vorgehen:

    Öl erhitzen in großer Pfanne.
    Zwiebeln goldbraun braten.
    Zwiebeln rausnehmen auf Zewa, abtropfen lassen.
    Herd aus.
    Zwiebeln mixen.
    Tomaten, Knoblauch, Ingwer mixen zu Paste.
    Herd an.
    Zwiebelpaste erhitzen 2-3 Minuten.
    Tomatenpaste zugeben.
    Alle anderen Gewürze zugeben.
    Erhitzen bis sich Fett absondert von der Mischung.
    Huhn zugeben. Gut durchbraten bis Huhn braun.
    1,5 Tassen heißes Wasser zugeben, Pfanne abdecken.
    20 Minuten auf leichter Flamme köcheln lassen.
    Huhn anrichten mit Koriander.
    Abschmecken mit Salz, ggf. noch Chilli.

    Überflüssiges Wasser könnte man mit einem halben Löffel Mehl binden.

    Dazu Basmatireis und Papadam (geht in Mikrowelle super).
    Den Reis kann man noch mit einer Messerspitze Gelbwurz gelb färben, einfach beim Kochen dazugeben.

    Guten Hunger :-)

    So kann's aussehen. Die tollen Schalen hab ich auch nicht.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	curry.jpg 
Hits:	79 
Größe:	85,5 KB 
ID:	7514
    kommst du das auch nach haus zu mir machen

    mmmmh Elefanten frisch....

  20. #19
    KumbaYaMyLord
    Zitat Zitat von BengelKurt Beitrag anzeigen
    kommst du das auch nach haus zu mir machen

    mmmmh Elefanten frisch....
    Wenn du die Gewürze mal da hast schaffste das easy und im Asia Shop gibt es auch leckeren Basmati zu erschwinglichen Preisen. Ansonsten sag Bescheid wenn du mal in Berlin bist, dann hau ich was in die Pfanne, im Sommer grille ich allerdings eher :-(

  21. #20
    BengelKurt
    Zitat Zitat von KumbaYaMyLord Beitrag anzeigen
    Wenn du die Gewürze mal da hast schaffste das easy und im Asia Shop gibt es auch leckeren Basmati zu erschwinglichen Preisen. Ansonsten sag Bescheid wenn du mal in Berlin bist, dann hau ich was in die Pfanne, im Sommer grille ich allerdings eher :-(
    ich esse alles keine sorge

    mmmmh Elefanten frisch....

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen


  1. Große und größere Bombe ?? - Dead Rising 3: Hallo, hab heute Deadrising 3 durchgespielt (Habe es erst seit Donnerstag) Spielzeit ca 6-8 Stunden, ohne Nebenmissionen und mit 3 Tage 10 Stunden...



  2. Xbox One Keine Große Interesse!:


Besucher kamen mit folgenden Suchbegriffen:

schnelles rinderbug