Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 22
Like Tree26Likes

Eure Ansichten

Diskutiere Eure Ansichten im Smalltalk Forum im Bereich Sonstiges; Ich habe hier mal einen interessanten Artikel entdeckt den ich euch nicht vorenthalten und gerne mit euch diskutieren würde. Ich denke alle die hier selber ...


  1. #1
    Commander Axxel McCool

    Eure Ansichten

    Ich habe hier mal einen interessanten Artikel entdeckt den ich euch nicht vorenthalten und gerne mit euch diskutieren würde.

    Ich denke alle die hier selber Kinder haben werden wohl ähnlich denken.

    Lehrer-Chef spricht Klartext : Sex-Unterricht versaut unsere Kinder | Panorama*- Berliner Kurier

    Wenns möglich ist ohne Pupertäres *hihi* sondern sachlich.

    Ich persönlich finde jedenfalls das der Staat mir da viel zu viel reinpfuscht, gerade was das Thema aufklärung bei Kids angeht.

    Was meint ihr.

  2. Anzeige
    Hallo Commander Axxel McCool,

    schau Dir mal diese Ratgeber an. Vielleicht findest du dort etwas für dich.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Fabio
    also ich weiß noch wie wir das erste mal sexualkunde in der schule hatten und das war für uns alle "neuland"...

    wenn man sich heutzutage die medien anschaut dann wird man doch nur davon überschüttet mit solchen sachen...

    aber was die in den lehrplan laut dem artiekl einführen wollen klingt ja fast so wie eine unterrichtsstunde in einem bordel..!!

    dass die jugend von heute schon viel früher damit in berührung kommt liegt aber auch an den technischen fortschritt...schaut euch mal in einer bahn um in welchem alter die kiddis mittlerweile mit nem smartphone rumlaufen...das gabs bei den meißten von uns hier wahrscheinlich nicht...

  4. #3
    umsonst
    Das hat ja auch mit Sexualkunde im eigentlichen Sinn nichts mehr zu tun. Und eines der vordersten Probleme ist doch, dass viele Eltern - nicht alle - meinen, die Schule wäre für die Erziehung der kleinen verantwortlich. Und da schiebt man solche Themen halt auch gerne auf die Schule ab...

  5. #4
    Fabio
    hört den jugendlichen doch mal beim reden zu...

    ich weiß noch wie wir uns immer geschämt haben wenn wir wörter wie "penis" oder "vagina" ausgesprochen haben...

    heute hörste von denen was die mit deiner mutter alles anstellen wollen...!!!

  6. #5
    Fischbrezel
    Ich kann mich noch an meinen Sexualkundeunterricht vor 11 Jahren erinnern. Aus heutiger Sicht würde ich sagen dass der ziemlich trocken war. Damals wurde bei uns in der klasse nur rumgekichert. Ich weiß jetzt nicht wie es heute mit dem Unterricht aussieht aber damals als ich noch in die Grundschule ging, gab es nur die Arbeitsblätter mit Abbildungen einer Vagina und eines Penises.
    Und Fabio muss ich auch recht geben. Ich bin noch jung aber in meiner Kindheit kannte ich sowas wie ein Handy noch gar nicht. Als alle diese schicken Nokias mit 2 mp Kamera hattrn, hätte ich ein 3330. Dafür wollte mich keiner ärgern weil die wussten dass ich bewaffnet war. :P

  7. #6
    ichbingroot
    Naja, ich zweifle zunächst mal den Artikel an, der ist mir zu reißerisch, da kriege ich wackelige Knie.

    Aufklärung ist meines Erachtens ein wichtiger Bestandteil des Unterrichts. Allerdings, da bin ich mir sicher, wird Sexualkunde im Unterricht sicher nicht mehr so "ziemlich" ablaufen wie zu meiner Zeit. Das liegt aber an dem offeneren Umgang mit Sex und hauptsächlich daran, dass die Kids heute mit jederzeit abrufbarer und schlecht geschützter Internetpornografie aufwachsen.
    Dementsprechend ist auch wichtig, dass die Lehrer auf die Fragen der Jugendlichen angemessen reagieren. Ich glaube nicht, dass Sexualpraktiken auf dem Lehrplan stehen, wie in dem Artikel suggeriert wird. Ich glaube eher, dass der Unterricht von den Schülern heutzutage einfach in so eine Richtung getrieben wird. Also ist auch der Staat gefordert Lehrer entsprechend für den angemessenen Umgang zu schulen.

  8. #7
    Commander Axxel McCool
    Und gerade in diesem Falle möchte ich doch als Vater mehr mitspracherecht. Ich möchte meine Kinder vor dieser ich sag mal sexuellen Verrohung so gut bewahren wie es geht.
    Finde es auch nicht gut das Solche Sachen einfach über die Köpfe der Eltern hin entschieden und eingeführt werden. Das Schulsystem nimmt aus meiner Sicht immer groteskere Formen an. In Berlin wird jetzt sogar der Geschichtsunterricht abgeschafft, bzw mit anderen Fächern zusammen gelegt. Wie zum Kuckuck sollen unsere Kinder da noch was anständiges lernen wenn der Fokus nur noch auf so einem Mist liegt.

  9. #8
    umsonst
    Zitat Zitat von ichbingroot Beitrag anzeigen
    Dementsprechend ist auch wichtig, dass die Lehrer auf die Fragen der Jugendlichen angemessen reagieren. Ich glaube nicht, dass Sexualpraktiken auf dem Lehrplan stehen, wie in dem Artikel suggeriert wird. Ich glaube eher, dass der Unterricht von den Schülern heutzutage einfach in so eine Richtung getrieben wird. Also ist auch der Staat gefordert Lehrer entsprechend für den angemessenen Umgang zu schulen.
    Und was willst du als Lehrer machen, wenn ein paar Knallköpfe in der Klasse sitzen, die genau dieses Thema entsprechend ansprechen? Wenn ich schon wieder höre, dass nach dem Staat geschrieen wird. Was soll der denn machen? Mit dem Kollegium in den SM-Abteilung vom örtlichen Sexshop gehen? Oder ne Internet-Session von den einschlägigen Seiten einlegen, damit man jeden Scheiß sieht, der irgendwie geht?

    Fakt ist doch, dass man als Eltern seine eigenen Kinder auffängt, wenn diese mit solchen Themen in Berührung kommen - also Internet, das Schmuddelheftchen unterm Bett oder was auch immer. Da brauch ich keinen Lehrer, da muss ich selbst ran und kommunizieren. Die Schule kann nicht jeden Winkel des Lebens ausleuchten...

  10. #9
    Commander Axxel McCool
    und soll sie auch nicht. Die Schule hat einen Bildungsauftrag, fertig. Sexualkunde sollte meines Erachtens nach genau so behandelt werden wie jeder andere Aspekt der Biologie und sollte als Sparte in diesem Fach behandelt werden. Da müssen nicht sämtliche Praktiken bis ins letzte besprochen werden. Im Übrigen ist meine Tochter zb 11 und besitzt kein Handy, genau aus dem Grunde. Hab ihr sogar das Tablett einkassiert weil sie entgegen unserer Abmachung heimlich in nem Chat war und dort schon von einigen dubiosen Gestalten angeschrieben wurde. Ich bin da sehr streng was sowas angeht.

    Gebe dir Vollkommen recht, Umsonst.

  11. #10
    umsonst
    Danke für die Blumen. Bist einer der wenigen, die das ebenfalls so sehen...

    Thema Tocher, 11, kein Handy:
    Da ist sie (leider) eine der wenigen und ich begrüße das auch! Es ist allerdings nichts "besonderes" mehr, wenn die kleine Kronprinzessin / der kleine Kronprinz schon in der Grundschule mit einem Smartphone auftaucht. Die haben inzwischen durch die Bank weg ein iPhone oder einen entsprechenden Androiden.

    Meine Frau ist Lehrerin. Drum wage ich es auch, bei diesem Thema entsprechend vehement mitzudiskutieren.

  12. #11
    Commander Axxel McCool
    Trotzdem besteht ja gerade bei uns Eltern eine gewisse Hilflosigkeit beim Thema Internet und Kids.
    Einerseits will man die kurzen ja mit dem Thema vertraut machen, andererseits möchte man aber möglichst vermeiden das die Kinder mit jugendgefährdenden Inhalten konfrontiert werden.

    Da müsste der Gesetzgeber was unternehmen. Wir Eltern können nur die Augen aufhalten und den Schaden begrenzen bzw möglichst im Vorfeld schon die Aufklärung übernehmen bevor irgendwelche Internetvideos das tun.

  13. #12
    umsonst
    Und erneut stelle ich die Frage: Was soll der Gesetzgeber da machen?

    So schnell, wie irgendwelche Seiten im Internet auftauchen, sind sie auch schon wieder weg. Ich für meinen Teil spreche halt mit den Kurzen, wenn ich sehe, wo sie sich im Internet rumgetrieben haben. Die verstehen das dann auch - meine ich zumindest. Ansich gibts da keine großen Diskussionen.

    Und sind wir mal ehrlich: wenn die denn bei Freunden irgendwelche Schmuddelseiten etc. ansehen, kann man auch nichts dagegen tun. Soviel Vertrauen hab ich dann auch. Meiner Meinung nach ist es einfach wichtig, dass die Kinder wissen, ich reiß niemandem den Kopf runter und sie können sich an mich wenden - egal was passiert ist. Das wiederum ist aber jahrelange Arbeit und keine Sache, wo man zwischendurch mal 2-3 Worte fallen lässt.

  14. #13
    BengelKurt
    Die Schule hat dieses brisante thema erst garnicht an zu schneiden.
    Was bringt Sexualerziehung überhaupt in der Schule?
    Ich glaube da durch werden nur noch mehr Teens Eltern.
    Ich kläre meine Kinder selbst auf wenn sie mit diesem Thema zu mir kommen.
    Immerhin ist das eigentlich ne private sache und sehr persönlich und sowas sollte nicht in der Schule breit gequatscht werden.

  15. #14
    larsoh
    Sexualkunde bringt, wie der Artikel vermuten lässt nichts mehr...
    Im Internet wird alles schon vorher erlernt (soll nicht heißen dass ich das gut finde ). Und was die Regierung da versucht mit Gruppensex o.Ä. ist total dumm, dann kann man Porno Seiten auch ohne Jugendschutz ins Internet stellen, schließlich muss es dazu ja auch Bildmaterial geben (die Vorstellung ist schon totaler bullshit). Herr lass es Hirn regnen!

    Und das mit den Handys finden ich noch viel schlimmer.. So werden meine Kinder jedenfalls nicht erzogen.
    Die kriegen später ein Handy um für mich erreichbar zu sein und für Notfälle! Klar, irgendwann sind die alt genug für ein Smartphone aber ihr wisst was ich sagen will!
    Ich weiß noch als man mit mp3s auf dem Handy der Boss war, da gab's nicht so nen Blödsinn wie auf den Smartphones

  16. #15
    larsoh
    Ich dachte meine Generation wäre die verdorbene

  17. #16
    Tassilo
    Das hier ist die einzig wahre Form von Sexualunterricht


  18. #17
    Gurkensepp
    Ne, Wenn dann im laberthread!

  19. #18
    DARK-THREAT
    Also wie es in dem Artikel geschrieben wird, wird es hoffentlich nie sein. Und es gibt ja auch nicht ein einheitliches Schulsystem, jedes Bundesland hat seine eigene Vorstellung, in welchen Klassen die Sexualkunde stattfindet und welche Form diese hat.
    Zu meiner Zeit, also schon 14 Jahre her, wurde recht trocken aber dennoch offen über das Thema gesprochen. Und zwar getrennt im Jahrgang 7. und 9. Der erste Durchgang war eben das Grundprogramm Schwangerschaft etc, in der 9. Klasse dann Verhütung, Verkehr. Auch hat unsere Lehrerin immer mal etwas das Thema aufgelockert und Details genannt, also zB offen in Sachen Selbstbefriedigung bei Mädchen und Jungen. Und da gab es dann auch kaum noch "hihi" von der Klasse - mit 14/15 ist man auch schon etwas reifer.
    Heute wäre das natürlich deutlich zu spät, da viele Jugendliche noch früher aktiv werden, auch wegen den Medien im Fernsehen und Internet - frei zugängliche Pornographie tut ihr Übriges.

    Im Endeffekt sollte sich Schule und Eltern immer zusammensetzen, egal bei welchem Thema. Man wird doch erwarten können, das Lehrer die Geduld und das Engagement mitbringen und unsere Sprösslinge normal zu unterrichten und das mit den Eltern zusammen. Zu meiner Zeit gab es noch viele Elternsprechstunden, "Muttihefte", Notenkontrolle der Eltern usw... die Schule wusste genau, was die Eltern taten und umgekehrt.

    Um zum Schluss zu kommen. Sexualkunde ist weiterhin wichtig, aber Kinder und Jugendliche müssen nicht unbedingt etwas von spez Fetische oder Stellungen erlernen.

  20. #19
    BengelKurt
    Bei uns gab es keine Sexualerziehung wir haten nur eine Std in Biologie darüber geredet und das wars dann auch.

  21. #20
    Grindelwald
    Ha, ha ...

    Berliner Kurier, natürlich keine Manipulation, niemals!

    Aber lassen wir das, ich bin noch jung und dumm

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen


  1. Eure TV´s: Hallo Ihr Lieben, ich bin immernoch auf der suche nach einem geeignetem FULL HD TV der wieder ein paar Jahre überlebt. Gut, lassen wir das ein...



  2. Eure Lieblingsklasse?: Was ist eure Lieblingsfigur in PvZ?:) Also bei den Zombies für mich ganz klar der Fußsoldat, und den Scientist find ich auch ziemlich witzig :o ...



  3. Eure PS4 Gamertags: Hallo, für alle die neben ihrer Xbox auch noch eine PS4 erworben haben, können ja hier ihre Gamertags posten, so kann man auch mal auf der PS4...


Besucher kamen mit folgenden Suchbegriffen: